Logo

Das Shi Jun Hun

Rrr am Freitag den 2. März 2007

Geniessen Sie ein Huhn von Shi Jun.

Der junge Chinese, der auch schon in der ersten Mannschaft des BSC Young Boys zum Einsatz kam, hat ein Curryhuhn mit Paprikaschoten gekocht, das bis zum 5. April täglich im Stadionrestaurant Eleven serviert wird.

Wenn Sie auch so ein Shi Jun Hun zubereiten möchten, kaufen Sie für nur Fr. 8.90 das attraktive YB-Magazin. Dort ist das Rezept drin. Wenn Sie das YB-Mag nicht kaufen, können Sie eben auch ein kein Shi Jun Hun zubereiten.

Denn dann wissen Sie ja nicht, dass Sie für ein Shi Jun Hun 450 g Hühnerbrust ohne Haut und Knochen, 1 Eiweiss, 1 Teelöffel Salz, 2 TL Speisestärke, 225 g rote oder grüne Paprikaschoten, 300 ml Erdnussöl, 1 EL feingehackten Knoblauch, 150 ml Hühnerbrühe, 1.5 TL Madras-Currypaste, 2 TL Zucker, 1.5 EL Shaoxing-Reiswein oder trockenen Sherry, 1.5 EL helle Sojasauce, 1 TL Speisestärke und 1 EL Wasser angerührt brauchen.

« Zur Übersicht

Keine Kommentare zu “Das Shi Jun Hun”

  1. mag-redaktör sagt:

    sind wir ehrlich, ausser dem interview mit dem tränör und einer super 1A-kolumne hat das neue heftli nicht allzu viel zu bieten. gut, das rezept für ein curryhuhn mit paprikaschote währe vielecht das was es noch bräuchte, damit das gemeine volk en masse ins portemoneli greift, WENN MAN DEN NICHT SCHON WÜSTE WIE DAS DÄMLICHE DING ZUBEREITET, TAMI…

  2. Pögg sagt:

    Juhuu! Ich freue mich schon auf die Zayatte-Salate, die Häberli-Läberli sowie die Varela-Paella.

    Guten Appetit allerseits.

  3. Frau B sagt:

    Wäk – Läberli. Da nehm ich lieber Stevies Full Roast.

  4. zuffi sagt:

    Grosses Menü-Kino, Herr Pögg!
    Es bleibt eigentlich nur noch das Wölfli-Lamm zu Ihrer Liste hinzuzufügen.

  5. xirah sagt:

    Stimmt, Herr Zuffi, der Grittibänz wurde ja schon abgehandelt, obwohl, an das Redzepi kann ich mich nicht mehr erinnern.

  6. zuffi sagt:

    Ein Yäppchen für Zwischendurch wär vielleicht auch noch was.

  7. xirah sagt:

    Und wem die Kamele ausgegangen sind, kann alternativ auch ein Yak in Sosse probieren …

    Exgüsee, ich geh unter die Dusche.

  8. zuffi sagt:

    Da war ich schon, mir hat’s nicht geholfen. Viel Glück!

  9. Jamie Oliver sagt:

    Rezepte gegen Geld – wie retro. Da lob ich mir meine TV-Sendung, die für alle gratis ist. Da diese in der Schweiz nicht zu emfpangen ist, sende ich Ihnen exklusiv meine Lieblingsspeise.

  10. Val der Ama sagt:

    Ursprünglich war doch gedacht, dass dank Herrn Shi Jun Mötschndesingsachen nach Asien wandern. Nun wandern asiatische Hühnerrezepte den umgekehrten Weg. Gutes Geschäft. Guten Morgen.

  11. saisonküche sagt:

    paprikaschoten im märz? pah…

    ausbeutergemüse!
    schwarzarbeiterlegüme!
    hor’sol wahnsin!

  12. Rrr99 sagt:

    Sie haben noch Texmex mit Joetex vergessen, meine Damen und Herren.

  13. xirah sagt:

    YB macht glücklich und Liebe geht durch den Magen. Ein richtiger Wohlfühlbeitrag 🙂

  14. newfield sagt:

    gekonntes kulinariktennis, meine dame, meine herren.
    und YB kümmert sich jetzt vermehrt um uns:

    Das Spiel YB-Aarau am 14. April 2007 steht unter dem Motto «Oldies Night».

    Weitere Informationen folgen.

  15. newfield sagt:

    sorry, “meine damen” muss es natürlich heissen, Frau B war ja auch schon zugegen. jetzt hab’ ich hunger.

  16. CC sagt:

    Und ich möchte auch ein Gränni-Award!

    “YB wird bevorzugt. In der Schiedsrichterkommission sitzen viele Berner, und die sind teilweise langjährige und eingefleischte YB-Anhänger. Das ist ein Fakt, und das stört mich gewaltig.”

    34120 – ist das ein Flash?

  17. Tom Bombadil sagt:

    So zu sagen eine YB-Weltverschwörung, Herr CC, geben sie nicht auf und leisten sie weiter wichtige Aufklärungsarbeit.

  18. Johann Bierismäki sagt:

    “Flush”, wenn schon, Herr CC, aber nein, ist es nicht.

  19. Khathran sagt:

    Sie haben noch Texmex mit Joetex vergessen, meine Damen und Herren.

    Hodelschinken? Frimkasse mit Pong Allumettes? Döner Kavak?

    Ich habe Fieber. Guten Morgen. Heute isst der HSV übrigens auf Schalke, numeso.

  20. georges b. sagt:

    Sehr schön auch was der Herr CC zu den Vorwürfen der Tätlichkeiten gegenüber den Schiedsrichtern sagt:
    “Ich bin absolut unschuldig. Aber die Justiz ist nicht immer unfehlbar”

  21. CC sagt:

    Danke Herr Bierismäki. Dafür bin ich im Trainerpoker immer ganz vorne dabei, hehe.

    Merci, adieu.

  22. Juninho sagt:

    Bin kein CC-Fan, aber egal ob SFV, SEHV, SwissSki oder SwissTennis, es ist einiges faul im Staate.

    Continuez, Monsieur CC.

  23. Renz sagt:

    Jau, der CC ist also sozusagen ein moderner Guillaume Tell, Herr Juninho? Alleine gegen die ungerechte Obrigkeit. Und schon bald ziert das schöne Antlitz von Christian “er ist dummerweise mit seinen Genitalien auf meinen Fuss gefallen” Constantin unsere Münzen. Oh mon dieu, quel cauchemar!

  24. Noz sagt:

    Herr Juninho, die Redensart “Ich bin kein … , aber” ist so viel ich weiss mit einer der Natischer’schen Raketen mitgeflogen.

  25. Val der Ama sagt:

    Etwas haben wir bei dieser Montagsrakete vergessen, die schlimmste aller Floskeln: … lässt grüssen.

  26. Natischer sagt:

    Und den Titel jedes WB-Berichts über Raiffeisen-GV, Verkehrsverein-Reorgs und lokale Skiliftpleiten “Quo vadis…”

  27. Khathran sagt:

    Quo Vadis, Natiscerino? Die Zukunft lässt grüssen.