Logo

Einsatzbereit

Frau B am Donnerstag den 27. Juli 2006

Jose Mourinho hat sich die Haare geschnitten – aus verschiedenen Gründen.

Die neue Frisur des Chelsea-Trainers hat nicht nur in England Aufsehen erregt, sondern auch in den USA, wohin die ‹Blues› gestern zu einer Trainingsreise aufbrachen. Der exzentrische Portugiese musste sich einem Reporter der ‹New York Times› erklären: «Es ist heiss. Wir trainieren zweimal täglich und ich habe keine Zeit für lange Haare. Aber es gibt noch einen anderen Grund: Ich möchte, dass mein Sohn mich nachahmt. Und ausserdem will ich die jungen Spieler im Team ebenfalls zu einem sauberen Haarschnitt bewegen – anstatt dieser Rastafrisuren, die sie tragen. Der neue Look verändert mich, macht mein Gesicht aggressiver und bereitet mich auf den Fussball vor. Ich bin bereit für den Krieg.»

Ob Didier Drogba dem Beispiel seines Chefs folgen wird, ist fraglich. Er spielt immer noch mit dem Gedanken, Chelsea zu verlassen. Mourinho räumt ein, dass es unmöglich ist, alle Spieler glücklich zu machen. Damien Duff verliess die ‹Blues›, um weniger Zeit auf der Ersatzbank zu verbringen. Um der Frustration vorzubeugen, hat Mourinho die Grösse des Teams reduziert: «Dieses Jahr werden wir nur 20 Spieler im Kader haben. Da sollte sich jeder wichtig fühlen.»

« Zur Übersicht

38 Kommentare zu “Einsatzbereit”

  1. Campionatischer del mondo sagt:

    Willkommen in meinem Club, Herr Mourinho!

  2. xirah sagt:

    Guten Morgen. Herr Mourinho treibt sich aber mit zweifelhaften Gestalten herum.

  3. Val der Ama sagt:

    Ein schöner Trend, dieses Glatzenzeug. Der FC Basel kommt so auch viel sümpatischer rüber.

  4. petit prince drogba sagt:

    eine sehr spezielle form des menschlichen wesens dieser herr mourinho…

  5. SuperKev sagt:

    Willkommen in meinem Club, Herr Mourinho!

  6. Van Nistelrooy sagt:

    Ich bin auch ein Galaktischer. Wieher!

  7. dino "kurzhaarschnitt" zoff sagt:

    herzlich willkommen im club, herr mourinho.

    btw, wo bleibt der preis zur frage der letzten woche? sitze jetzt schon seit tagen nur noch gebannt vor dem briefkasten, mein chef nimmt mir die migräne bald nicht mehr ab!

  8. häck sagt:

    Willkommen in meinem Club, Herr Mourinho!

  9. Baresi sagt:

    Materazzi zu Zidane.

    Und dann möchte ich Ihnen diese heute publizierte Headline nicht vorenthalten: “Tritt ein ins Auswahlnirvana.” *Kopfschüttel*

  10. Rechtsextremer sagt:

    Es freut mich sehr, dass Sie sich nun auch zu uns bekennen.

  11. Val der Ama sagt:

    btw, wo bleibt der preis zur frage der letzten woche? sitze jetzt schon seit tagen nur noch gebannt vor dem briefkasten, mein chef nimmt mir die migräne bald nicht mehr ab!

    Ich fühle mit Ihnen, Herr zoff. Herr hundi und ich warten seit gestern auf unseren Preis.

  12. häck sagt:

    Herr Rechtsextremer, heute nach dem YB-Spiel wieder einen Kiosk kaputt machen, oder geht es mal ohne?

    Und Haarausfall hat mit politscher Gesinnung wenig zu tun, aber das ist leider zu kompliziert für sie.

  13. dino "kurzhaarschnitt" zoff sagt:

    sehr nicht geehrter herr rechtsextremer.

    kurze haare mache noch lange keinen fascho…

    sie gehen jetzt besser die nationalhymne üben, damit sie auf dem rütli ausnahmsweise mal mit singen und nicht mit pfeiffen glänzen…

  14. Oi! sagt:

    Oi! Oi! Oi!

  15. BBC sagt:

    Ich bin auch ein Galaktischer. Wieher!

    Glauben Sie diesen spanischen Medien nicht alles, Herr van Nistelrooy.

    Wir wissen es besser.: Sir Alex will noch viel mehr Geld sehen.

  16. Campionatischer sagt:

    Wo ist der Hotelplan hin?

  17. häck sagt:

    OK, so betrachtet, könnte bei das YB auch der eine oder andere noch ein paar cm Haare schneiden…

  18. OBYber sagt:

    Ich hab dafür eine French Manicure.

  19. Val der Ama sagt:

    *hüstel*

  20. xirah sagt:

    Also die südländischen Jungen Buben haben hübsche Fönfrisuren (Delphin und Marquinhos) und das soll auch so bleiben.

  21. lizamazo sagt:

    hat sich schon öpper der makrameeunterhosen für herrn h. angenommen? er feiert ja dieser tage – das wäre doch öppis?

  22. häck sagt:

    Nein.

  23. Campionatischer sagt:

    Zu welcher Frage gilt Ihr Nein, Herr häck?

  24. xirah sagt:

    Frau Lizamazo, Sie haben doch weit Besseres auf Lager (haha) als trümmlige Makraméunterwäsche, haben Sie nicht?

  25. Rene Higuita sagt:

    *räusper*

  26. Rrr sagt:

    Wo ist der Hotelplan hin?

    In die Ferien! Ha ha ha!

  27. häck sagt:

    Nein ist meine generelle Lebenseinstellung, galt aber im speziellen Frau lizamazo.

    Und Waking Ned war eine gute Alternative zu Fussball gestern.

  28. George Berry sagt:

    ähem…

  29. Don King sagt:

    Pah, lächerlich.

  30. Alexi und nicht Alexy sagt:

    *grummel*

  31. A. S. sagt:

    ja bitte?

    11611

  32. Aläng S. sagt:

    Meine Frisur ist aber seither viel besser geworden, wie die Schweizer Illustrierte herausgefunden hat. Das muss am schönen Wetter auf Mallorca liegen.

  33. Campionatischer sagt:

    Gut, dass Sie was zu Essen einkaufen, Frl. Sutter, es scheint nötig.

  34. lizamazo sagt:

    natürlich, habe ich besseres auf lager, aber ich muss zuerst ein längeres schriftstück vollenden, danach lade ich sie beide ein!
    aber nehmen sie, herr h. wenigstens den lendenschurz (aus hanf, noblesse oblige)

    13731

  35. häck sagt:

    Frau lizamazo, als Sporran würde das Teil tatsächlich passen!

  36. Val der Ama sagt:

    Schweizer Illustrierte for Pulitzer!

    Sein neuer Job als Experte fürs TV bereitet ihm grosse Freude. Deshalb will er weitermachen. Und er wird weitermachen.

  37. Woody sagt:

    Geplant oder gar forciert hat Sutter seine TV-Karriere nicht. Der ehemalige Fussball-Profi überzeugte vielmehr durch seine Leistung.

    Vielen Dank, liebe SI, genau so sehen wir das auch.