Logo

Thalhammer geht

Rrr am Donnerstag den 18. August 2005

Paukenschlag in der T-Mobile Bundesliga: Admira hat sich von seinem Erfolgstrainer Dominik Thalhammer getrennt.

Nach sechs schlechten Saisonspielen komme die Entlassung nicht überraschend, sagte der konsternierte Thalhammer zum Abschied.

Dabei hatte alles so hoffnungsvoll begonnen. So wurde mit Heshmat Mohajerani immerhin Asiens Trainer des Jahrhunderts als Sportchef verpflichtet. Mit Wallner, Wagner, Mandl und Flögel wurden zudem zahlreiche Stars geholt. Doch sie konnten Ledwon, Iwan und Szamotulski nicht vergessen machen.

Neuer Trainer beim Tabellenletzten wird nun Robert Pflug.

« Zur Übersicht

10 Kommentare zu “Thalhammer geht”

  1. Ehefrau von Bidu Zaugg sagt:

    Admira 6 Spiele 0 Punkte, YB 5 Spiele 7 Punkte – mi Maa isch scho rächt.

  2. Noz sagt:

    Admira wollte Thalhammer übrigens im Verein behalten, aber dieser kann sich einen Verbleib in der Südstadt verständlicherweise nicht vorstellen.

  3. Rrrechthaberrr sagt:

    Jetzt ist ihnen glaubich ein Syntax-Fehler unterlaufen, Herr Noz. “dieser” bezieht sich auf “Verein”, sollte aber an “Thalhammer” erinnern, sollte es nicht?

    O, Pelo Corto, schauen Sie:

    33433

  4. Noz sagt:

    Admira wollte Thalhammer übrigens im Verein behalten, aber jener kann sich einen Verbleib in der Südstadt verständlicherweise nicht vorstellen.

  5. Rrrechthaberrr sagt:

    Jetzt ist mir wohler, Herr Noz. Ich danke Ihnen.

  6. Val der Ama sagt:

    Selbstverständlich ist Ihr Gatte “rächt” Frau Zaugg. Ich mag ihn, ganz ehrlich.

  7. Rrr sagt:

    Fehlt da am Schluss nicht noch ein “Aber”-Nebensatz, Herr der Ama?

  8. bakunin sagt:

    Herr Jauch wird YB heute übrigens verlassen und nach Zürich wechseln. Neuer Präsident wird der sympathische und ehrliche Michael Hunziker, der heute Abend an der PK in Aarau seinen Rücktritt geben wird.

    Für Herr Noz bleibt zu hoffen, dass Andy Egli seinem loyalen Präsidenten folgt.

  9. Val der Ama sagt:

    Heute nicht Herr Rrr. Heute nicht.

  10. Rrr sagt:

    Nehmen Sie euphorisierende Drogen, Herr der Ama? Wenn ja, schicken Sie ein paar auf die RL-Redaktion, wir brauchen das auch dringend.

    Frau B ärgert sich immer noch über das 0:0 im ollen Middlesbrough, Dr. Eichenberger ist nach dem Istanbul-Final in eine eigentliche Lethargie verfallen, Herr Frans hadert, dass er diese Saison noch nie ins Ajax-Stadion durfte, Herr Noz hat das 1:2 Irlands gegen Italien nur schwer verkraftet …