Logo

Heute: Ein sporthistorisches Ereignis

Frans am Dienstag den 26. Juli 2005

Heute ist es soweit. Freunde des runden Leders erwartet wieder einmal ein wahres Feuerwerk.

“Erleben Sie mit uns ein aus Berner Sicht sporthistorisches Ereignis und besuchen Sie gleichzeitig eine der schönsten und interessantesten Städte Europas.”

« Zur Übersicht

14 Kommentare zu “Heute: Ein sporthistorisches Ereignis”

  1. Ramses I sagt:

    Was denn? Kairo liegt doch gar nicht in Europa!

  2. Frau B sagt:

    Wir spielen heute auch, im Fall!

  3. Rrr sagt:

    Huch, stimmt, Frau B! Können Sie sich unter diesen Umständen überhaupt auf Ihre verantwortungsvolle Aufgabe als englische Teamkapitänin konzentrieren?

  4. Fritz Leibundgut sagt:

    Da hats einen Fehler im Text, Herr Frans:

    “ein aus Berner Sicht sporthistorisches Ereignis”

    Richtig ist:

    “ein aus Thuner Sicht sporthistorisches Ereignis”

    Danke.

  5. Noz sagt:

    ..und besuchen Sie gleichzeitig eine der schönsten und interessantesten Städte Europas.
    Die Thuner organisieren Carfahrten nach Bern??

  6. Frau B sagt:

    Es fällt mir schwer, Herr Rrr, aber für Sie tue ich alles.

    21271

  7. Haushälter von Frau B sagt:

    Ich werde Frau B natürlich mit SMS versorgen.

    53393

  8. Rrr sagt:

    Herr Meisterkick, wir öffnen im Stade de Suisse dann für das Rückspiel nur den Gästesektor hinter dem einen Tor, das reicht für alle Thuner, oder?

  9. häck sagt:

    A propos Stade de Machintruc Wankdorf National Bern whatever: ich geb’s zu dass mich die aktuelle Berner Musikszene eigentlich gar nicht interessiert. Aber so der eine oder andere Musiker oder Bandname sagt sogar mir etwas.
    Aber das Programm vom 30.7. zur Eröffnung scheint mir ja nun also sehr trümmlig!

    Eröffnungsspektakel

    Ich hab gemeint, das gäbe ein Stelldichein des Who’s Who der Berner Musiker?
    Nid?

    Was aber interessant ist: man muss gar nicht 100 Stutz bezahlen, um diese ollen Musiker zu hören, die spielen ja alle Gratis draussen.

  10. Frans sagt:

    Hmmm… Es ist eben nicht alles gratis, Herr Häck. Die Höhepunkte gibt es nur gegen harte Franken, z.B. um 21.20:

    “Offizieller Eröffnungsakt
    Interview mit Bundespräsident Schmid und Ankick vom Dach”

  11. Natischer sagt:

    man muss gar nicht 100 Stutz bezahlen, um diese ollen Musiker zu hören, die spielen ja alle Gratis draussen

    Noch besser: Man bleibt zuhause und lässt die ganze olle Eröffnung bleiben. Hoffentlich wird das schweizweit nicht öffentlich, was die da als “Spektakel” angeteiggt haben…

  12. häck sagt:

    Und dass die Hütte nicht ausverkauft sein wird, wird hoffentlich auch nirgends erwähnt…

  13. Cüplinase sagt:

    Ich muss also dem Herrn Häck recht geben. Nichts von “who is who” der Berner Rockszene. Diese ollen “Ruuuz-sixtisix” zum Beispiel, die müssen Hunderttausende bezahlt haben, um sich dort einzukaufen. Die beherrschen bestenfalls laut und leise…

  14. Ehemaliger Arbeitgeber von Herr Jauch sagt:

    Sehr geehrte Damen und Herren. Machen Sie sich keine Sorgen bezüglich der offiziellen Stadion-Eröffnung in Bern. Herr Jauch hat bei der Eröffnung des St. Jakob-Park in Basel viele Erfahrungen sammeln können und weiss was es für einen Flop braucht. Danke.