Logo

Il vincitore e ….

Dr. Eichenberger am Mittwoch den 26. Januar 2005

Die Spielervereinigung Italiens hat die Oscars für die besten Spieler und Trainer der Serie A vergeben. Rot-Schwarz räumte erwartungsgemäss ab.

Zum besten Spieler wählte die Associazione Italiana Calcatori A.I.C. Milans Brasilianer Kakà. Der Römer Francesco Totti wurde als bester Italiener, Alberto Gilardino als bester Jungstar ausgezeichnet. Bei den Torhütern schwang Juves Gianluigi Buffon obenaus. Zum besten Schiedsrichter wählte die Spielervereinigung den Mann mit dem stechenden Blick, Pierluigi Collina. Die restlichen Auszeichnungen gingen zur AC Milan: Carlo Ancelotti wurde zum besten Trainer gewählt, Paolo Maldini gewann die Trophäe in der Sparte Verteidiger – vor seinen Teamkameraden Nesta und Stam. In der A.I.C. sind rund 2500 Profispieler der Serien A, B, C1 e C2 zusammengeschlossen.


Bester Spieler in Italien: Kakà.

« Zur Übersicht

13 Kommentare zu “Il vincitore e ….”

  1. Rrr sagt:

    Tönt gut, dieser Kaka! Wir von Real Madrid würden ihn gern kaufen. Wieviel kostet er?

    (Und auf was für einer Position spielt er eigentlich?)

  2. häck sagt:

    Das ist aber eine neue Einkaufspolitik, wenn Sie fragen, auf welcher Position einer spielt. Das war doch bisher noch nie massgebend!

  3. Rrr sagt:

    Wir sind lernfähig, Herr Häck.

    Von diesem Kaka könnte man auf jeden Fall Leibchen verkaufen, der sieht gut aus. Also Herr Eichenberger, rücken Sie den Brasilianer schon raus!

  4. Val der Ama sagt:

    Eigentlich weiss ich hierzu gar nichts zu schreiben. Der Kakà ist sicher ein toller Kerl und Totti wahrscheinlich auch.
    Um auch diesem Thema einen ethischen Touch zu geben, möchte ich noch meine Erleichterung kundtun, dass nicht dieses Arschloch (ganz recht!) zum Primus gewählt worden ist.

  5. xira sagt:

    Bin ganz Ihrer Meinung Herr Val der Ama, aber tun Sie dem Arschlich nicht zu viel der Ehre, wenn Sie noch sein Bild publizieren?

  6. Val der Ama sagt:

    Nö. Geht unter die Rubrik “Abschreckung”, oder “Guckt mal Kinder, so Scheisse schaut ein Nazi aus”

    So ist es erlaubt.

    (habe leider nicht Photoshop, sonst könnte ich noch ganz schlimme Sachen mit dem Bild anstellen)

  7. xira sagt:

    Bin nicht sicher, ob Gimp was taugt, aber versuchen Sies doch einfach mal. Eine ganze Reihe Leute schwärmt von dem Tool 🙂

  8. Noz sagt:

    Ich bin dank Herrn Riquelme auch zu Gimp konvertiert und kann das Programm nur loben: Hopp Gimp. Oléolé.

  9. Val der Ama sagt:

    Au, danke für den Tipp, das werd ich mir mal angucken. Leider darf ich auf dem momentan genutzten Computer nix installieren, das darf nur ein gewiser Adminitrator und den kenne ich nicht.

    Sie könnten doch, Herr Noz?

    d6gc9

  10. Noz sagt:

    Herr der Ama, wo Ihr Computer steht, das weiss ich nun wirklich nicht.

    tcpip

  11. Val der Ama sagt:

    Das würde ich auch nie verraten. Habe gemeint, dass Sie das Bild politisch korrekt bearbeiten könnten, Herr Noz.

    Manchmal drücke ich mich leider sehr umständlich aus.

  12. Pirlo sagt:

    Lieber Rrrr, Kaka ist natürlich unverkäuflich. Dass er im offensiven Mittelfeld oder als hängende Spitze spielt, sollten Sie eigentlich wissen, denn er versorgt Ronaldo in der brasilianischen Nati mit genialen Zuspielen, so dass Sie ohne viel Laufarbeit einschiessen können. Eher wäre es also so: Ronaldo wechselt zu Milan – der sucht ja laut Webloggerüchten sowieso einen neuen Klub.

  13. Rrr sagt:

    Aba, das behauptet nur diese katalanische PR-Trompete! Ich beschliesse meine Karriere bei Real, Herr Pirlo.