Logo

Milans drei Könige

Rrr am Donnerstag den 6. Januar 2005

Milans drei Könige heissen Crespo, Crespo und Crespo: Der Argentinier schoss drei Tore zum 5:2-Sieg gegen Lecce.

Hernan die Wanderniere spielte früher bei Lazio und Inter, dann versuchte er es beim FC Chelski – doch der Londoner Nobelklub schob den Mann im Sommerschlussverkauf nach Mailand ab. Dort hat er jetzt nach längerer Anlaufzeit den FC Berlusconi hinreichend beglückt. Zumal Meisterschaftsrivale Juve bei Parma nur ein müdes 1:1 erreichte.

« Zur Übersicht

3 Kommentare zu “Milans drei Könige”

  1. Pirlo sagt:

    Danke Rrronaldo, dass du mir den Job abnimmst. Von solchen Resultaten könnt ihr Madrilenen ja nur träumen – 6:0 gegen Fiorentina, 5:2 gegen Lecce.

  2. Rrr sagt:

    Nun gut, wir schiessen pro 6 Minuten 1 Tor. Rechne!

  3. Frans sagt:

    Zu meinem unbeschreiblichen Missvergnügen muss ich Herrn Rrronaldo heute schon zum zweiten Mal den Rücken stärken: Real Madrid-Albacete 6-1.

    Grosses Vergnügen bereitet es mir hingegen, der interessierten Weblog-Leserschaft im Auftrag meines bergamaskischen Freundes Benvenuto S. mitteilen zu dürfen, dass Atalanta Bergamo bereits heute seinen ersten Sieg dieser Saison (ein kantermässiges 1:0 gegen Fiorentina) realisiert hat. Auguri, Benvi!