Logo

Der Bumerang des Aragones

Frans am Mittwoch den 17. November 2004

Die englische Presse zitiert den wegen seiner abschätzigen Bemerkungen über Thierry Henry unter Rassismusverdacht geratenen spanischen Nationaltrainer Luis Aragones mit bemerkenswerten Aussagen zum Thema Rassismus, Kolonialismus und Altersweisheit: “I am not a racist, but you lot will write what you want. You are like wolves after the deer. You are kids. You don’t know anything, but I am nearly 70. I have a lot of black friends who have explained to me that the English were after them in the colonies.”
Englische Kolonien? Moment, hatten da nicht auch die Spanier…? “Die Spanier eroberten innerhalb weniger Jahrzehnte weite Teile Süd- und Mittelamerikas sowie der Karibik; die Konquistadoren errichteten riesige Vizekönigreiche (Neuspanien 1535, Peru 1543) und unterwarfen die einheimische Bevölkerung einem drastischen Ausbeutungssystem (Encomienda).” Nähere Angaben findet der Nationaltrainer des Mutterlandes des Kolonialismus in jedem besseren Lexikon. Altersweisheit schützt vor Torheit nicht: Nachsitzen!

« Zur Übersicht

Kommentarfunktion geschlossen.