Logo

Im Probetraining (10): Alec von Graffenried (GFL)

Dr. Eichenberger am Freitag den 15. Oktober 2004

Elf Kandidatinnen und Kandidaten wollen am 28. November in der Stadt Bern in den Gemeinderat gewählt werden. «Zum runden Leder» stellte ihnen sechs matchentscheidende Fragen. Lesen Sie heute die Antworten von Alec von Graffenried:

Wann verfolgten Sie zum letzten Mal ein Fussballspiel im Stadion?
Alec von Graffenried YB gegen Servette, das mit Karembeu antrat. Ansonsten eher ein enttäuschendes Spiel, aber wenigstens wieder einmal eine YB Viertelstunde (die Freude an der YB Viertelstunde ist leider seit dem Spiel gegen Belgrad im Hardturm etwas gedämpft).

Wie oft gelingt Ihnen ein öffnender Steilpass?
Natürlich viel zu selten. Die Steilpässe gelingen ja meistens, nur sind die Stürmer zu langsam.

Wann wurden Sie zum letzten Mal aus dem Abseits zurückgepfiffen?
Kann mich nicht erinnern, da wir meist ohne Schiri spielen.

Gesetzt den Fall, Sie wären YB-Präsident und das Geld spielte keine Rolle: Welchen Spieler würden Sie sofort verpflichten? Warum?
Eigentlich faszinieren mich am meisten Spieler wie Eric Cantona oder George Best («Ich habe reinen grossen Teil meines Geldes für Frauen, Autos und Alkohol ausgegeben, den Rest habe ich einfach verprasst»). Als Zuschauer habe ich aber lieber Spieler, die sich aufs Spielen konzentrieren statt auf Spielchen. Wenn ich YB Präsident wäre und Geld keine Rolle spielte, wäre Pele wohl noch 17 Jahre alt, dann würde ich den verpflichten. Sonst aber am liebsten «Wuschu» Spycher, weil er e Bärner Gieu ist und das Zeug zum nächsten YB Fussballgott hätte.

Welchen Spieler möchten Sie auf gar keinen Fall in Ihr Team aufnehmen?
Die Zürcher SVP, weil sie so weit am rechten Flügel spielt, dass sie sich meist auf Positionen neben dem Spielfeld befindet.

Welche Ereignisse verbinden Sie mit dem 6. Dezember 1992?
Jedenfalls nicht den YB Sieg, mit dem YB GC in die Abstiegsrunde zwang (der Lichtblick an jenem Tag). Und auch nicht das Debut von Eric Cantona bei ManU (eingewechselt für Giggs). Cantona wurde damals als erster Spieler in England zweimal nacheinenander mit zwei Clubs Meister, 92 mit Leeds und 93 mit ManU. Nein, ich erinnere mich an die Stimmbeteiligung bei der EWR-Abstimmung. Wir wohnten damals im Obstberg neben dem Laubeggschulhaus, dort war das Abstimmungslokal, und es war absolut erstaunlich, was für Leute alles damals zu den Urnen strömten. Es wäre keine Überraschung gewesen, wenn auch noch Spitalbetten mit Abstimmungswilligen den Steigerweg hinuntergekarrt worden wären. Das ist meine Erinnerung an diesen Tag.

« Zur Übersicht

Ein Kommentar zu “Im Probetraining (10): Alec von Graffenried (GFL)”

  1. Enver sagt:

    Ich nichs viel verstehen aber witzig ist: G(ute) F(inanzielle) L(age) pardon Gruenne Freie Liste !!! Ich wuensche viel glueck an Herr A.V.G. an die wahlen !!!