Logo

Falsches Chalet im Neufeld (3)

Dr. Eichenberger am Donnerstag den 9. September 2004

Die Enttarnung des geheimen Gemeinderatsbunkers unter dem Chalet im Neufeldstadion (siehe eBund vom 6.9.) hat die Stadt Bern in Aufruhr versetzt. Und es stellen sich neue Fragen. Zum Beispiel diese: wird womöglich im neuen Wankdorfstadion im Geheimen ein Regierungsbunker gebaut? Wir fragten am Telefon den Mann, der dies wissen muss: Peter Jauch, CEO der Stade de Suisse Wankdorf Nationalstadion AG.

eBund Guten Tag Herr Jauch, gut dass wir Sie endlich erreichen.

Peter Jauch Ich war in letzter Zeit viel unterwegs. Die Geschäfte, Sie wissen ja!

Sie haben sicher von der Entdeckung des geheimen Gemeinderatsbunkers im Chalet des Stadion Neufelds gehört?

Das hat mich tatsächlich aus den Socken gehauen – aber wer sind Sie überhaupt?

Ähh, Entschuldigung: Wir haben den geheimen Bunker im Neufeld entdeckt und im eBund auffliegen lassen. Jetzt drängt sich die Frage auf, ob beim Neubau des Stadion Wankdorfs im Geheimen nicht auch ein versteckter Regierungsbunker erstellt wird?

(Stille)

Herr Jauch, sind Sie noch dran?

Nun ja, an diese Möglichkeit haben wir, ehrlich gesagt, auch gedacht, als wir keine Investoren für das Altersheim, den Kinokomplex und das Hotel finden konnten. Aber im VBS hat man damals abgewunken.

Mit welcher Begründung?

Der Mann vom VBS sagte mir, es bestünde kein Anlass, ein neues Feld zu betreten.

Aha!

(lacht) Jetzt, wo Sie es sagen …

Eben. Können Sie denn garantieren, dass im Wankdorf nicht doch ein Bunker gebaut wird – hinter Ihrem Rücken quasi?

(denkt nach) Dieser Sache müsste ich nachgehen.

Tun Sie das, Herr Jauch! Und schönen Dank für das Gespräch. (Interview: Pinarello)


Wird das der Eingang zu einem geheimen Regierungsbunker?

« Zur Übersicht

Kommentarfunktion geschlossen.