Wow-Bilder 2016

2016 war kein einfaches Jahr. Wir beenden es deshalb mit Bildern, die Freude machen.

Errötet: Die Koreanerin Yeon Jae Son agiert im Finale der Sportgymnastik an den Olympischen Spielen in Rio etwas kopflos (20. August 2016, Alex Livesey/Getty Images).

Knallfarben: Ein Angestellter des S.E.A. (South East Asia Aquarium of Resorts World Sentosa) in Singapur füttert Quallen (7. Juni 2016, Wong Maye-E/Keystone).

Staubiger Weg: Ein Schafhirte beobachtet in Bitlis (Türkei) seine Herde (11. Augsut 2016, Anadolu Agency/Getty Images).

Gutes Product Placement: Falls sich die Eishockey-Spieler der London Knights im Match gegen die Niagara Ice Dogs in die Hosen machen sollten, ist vorgesorgt (6. Februar 2016, Vaughn Ridley/Getty Images).

Doppelter Sturzflug: Die Amerikaner Sam Dorman und Mike Hixon während ihres Synchronsprungs vom 3-Meter-Brett an den Olympischen Spielen in Rio (10. August 2016, Adam Pretty/Getty Images).

Hinterlassen Spuren: Die Kunstflugstaffel der Royal Air Force zeigt an der Flugshow im chinesischen Zhuhai ihr Können (2. November 2016, Power Sport Images/Getty Images).

Augen auf: Mit 18 liess sich der heute 60-jährige Australier John Kenney sein erstes Tattoo stechen. Mittlerweile findet sich kaum eine freie Stelle auf seinem Körper – selbst die Augenlider und die Augäpfel sind verziert (28. April 2016, Scott E Barbour/Getty Images).

Kampf um die Lufthoheit: Ein vom niederländischen Unternehmen «Guard from Above» trainierter Adler schnappt sich in Katwijk eine Drohne. Diese Art der Drohnenabwehr wird von Tierschützern stark kritisiert, können sich die Greifvögel doch an den schnell drehenden Propellern leicht verletzen (7. März 2016, Koen van Weel/AFP).

Hohlkopf: Ein Erdmännchen spielt im Zoo von Chongqing mit einem Halloween-Kürbis (29. Oktober 2016, Reuters).

Flachgelegt: Ein Mitglied der Queens Guard kollabiert während der Militärparade Trooping the Colour in London (11. Juni 2016, Stuart C. Wilson/Getty Images).

Fast vom Affen gebissen: Der zuvor aus dem Yagiyama-Zoo getürmte Schimpanse Chacha wehrt sich auf einem Strommasten sitzend gegen seine erneute Gefangennahme (14. April 2016,Getty Images).

Nicht schiessen! Cristiano Ronaldo macht auf dieser Aufnahme, die während des EM-Spiels zwischen Portugal und Österreich entstand, einen etwas ängstlichen Eindruck (18. Juni 2016, Srdjan Suki/keystone).

Sieht rot: Schauspielerin Priyanka Chopra an den Primetime Emmy Awards in Los Angeles (18. September 2016, Frazer Harrison/Getty Images).

Pandaweibchen Hao Hao präsentiert im belgischen Brugelette ihr Neugeborenes (2. Juni 2016, Benoit Bouchez/Pairi Daiza via AP).

Zum Schreien und zum Heulen: Donald Trump hält nach einer Wahlkampfrede in Colorado zwei mässig begeisterte Säuglinge auf dem Arm (29. Juli 2016, Joe Mahoney/Getty Images).

Wellness im Meer: Ein riesiger Mantarochen erhält an der Küste vor der Vulkaninsel Socorro von Tauchern eine Luftblasen-Massage (28. April 2016, Getty Images).

Abgehoben: Der deutsche Skispringer Severin Freund fliegt an der Vier-Schanzen-Tournee in Innsbruck durch die Lüfte (3. Januar 2016, Adam Pretty/Bongarts/Getty Images).

Ton in Ton: Ein arktisches Wiesel huscht in Unstad auf den Lofoten-Inseln über den verschneiten Strand (8. März 2016, Oliver Morin/AFP).

Königin der Blumen: Ray Pearson, ein Rentner aus London, steht an der Chelsea Flower Show hinter der Blumenskulptur «Behind Every Great Florist» (23. Mai 2016, Max Mumby/Indigo/Getty Images).

Gewinner des Herzigkeit-Awards 2016: Ein Faultier hält sich in Quevedo (Ecuador) an einer Strassenbarriere fest (22. Januar 2016, Reuters).

In Schieflage: Der Franzose Dimitri Payet feiert seinen Treffer im EM-Spiel gegen Albanien (15. Juni 2016, Lars Baron/Getty Images).

Himmel und Hölle: Ein Blitz entlädt sich über dem Lava speienden Mount Sakurajima in Japan (26. Juli 2016, The Asahi Shimbun via Getty Images).

Schwimmen im Schwarm: Der Ironman-Massenstart der Männer aus der Vogelperspektive betrachtet (8. Oktober 2016, Tom Pennington/Getty Images for Ironman).

Fruchtsalat: Ein Junge hält im Naturhistorischen Museum in London zwei Bananenfalter vor sein Gesicht (23. März 2016, Dylan Martinez/Reuters).

Naturgewalt: Wellen brechen in Newhaven Lighthouse an der südenglischen Küste (8. Februar 2016, Glyn Kirk/AFP).

Voller Einsatz: Gael Monfils hechtet an den Australian Open in Melbourne einem Ball nach (25. Januar 2016, Cameron Spencer/Getty Images).

Über dem Abgrund: Wagemutige Touristen auf dem Skywalk, einem mit Glasboden versehenen Rundweg am Tianmen im chinesischen Zhangjiajie (1. August 2016, VCG/VCG via Getty Images).

Dreckige Sache: Ein Teilnehmer des Mud-Madness-Rennens geniest im nordirischen Portadown das Bad im Schlamm (25. September 2016, Charles McQuillan/McVities/Getty Images).

Totale Begeisterung: Ein Fan lässt sich am Gratiskonzert der Rolling Stones in Havanna in die Luft schleudern (26. März 2016, Joe Raedle/Getty Images).

Runde Sache: Der Thufa-Hügel in Reykjavik (28. Oktober 2016, Frank Augstein/Keystone).

Klare Konturen: Models zeigen an der Paris Fashion Week eine Kollektion von Haider Ackermann (1. Oktober 2016, Francois G. Durand/Getty Images).

Hats bunt getrieben: Ein indischer Junge posiert am Holi-Festival in Mathura farbverschmiert für den Fotografen (18. März 2016, Metin Aktas/Anadolu Agency/Getty Images).

Schwarze Schwäne: Tänzer während einer Probe von Dada Masilos Schwanensee am Vorabend der Premiere im Joyce Theater in New York (2. Februar 2016, Timothy A. Clary/AFP).

Algenplage: Die giftgrüne Farbe des Wassers hält diesen Jungen in Qingdao (China) nicht vom Baden ab (18. Juli 2016, Reuters).

Maskiert: Grace Jones während ihres Auftritts am FYF-Fest in Los Angeles (28. August 2016, Kevin Winter/Getty Images).

Im Sturzflug: Eine Möwe fliegt an der Flugshow im englischen Sunderland während des Programms der RAF Red Arrows durch die Lüfte (23. Juli 2016, Ian Forsyth/Getty Images).

Haben die Haare schön: Frauchen und Vierbeiner machen an der Crufts Dog Show in Birmingham eine gute Figur (10. März 2016, Darren Staples/Reuters).

Hat eine Scheibe: Prince George drückt sich beim Abflug in Victoria (Kanada) die Nase am Fenster platt (1. Oktober 2016, Samir Hussein/Pool/WireImage).

Ins Wasser gefallen: Der britische Olympionike Thomas Daley taucht nach seinem Sprung vom 10-Meter-Turm im Becken des Maria Lenk Stadiums in Rio ein (20. August 2016, François-Xavier Marit/AFP).

Der Sommer ist da: In Kumanovo (Mazedonien) feiern Menschen die Sonnenwende (21. Juni 2016, Ognen Teofilvovski/Reuters).

Immer einen Schritt voraus: Usain Bolt deklassiert im 100-Meter-Finale an den Olympischen Spielen in Rio seine Gegner (14. August 2016, Cameron Spencer/Getty Images).

Hinterausgang: Eine Mitarbeiterin der Tate Britain steht vor einer Installation der Künstlerin Anthea Hamilton mit dem Titel «Project for a Door» (26. September 2016, Carl Court/Getty Images).

Wirbelt Staub auf: Der Franzose Antoine Meo fährt an der Dakar Rally in der Nähe von Belen (Argentinien) seinen Gegnern davon (12. Januar 2016, Marcos Brindicci/Reuters).

Himmlischer Flug: Ein Fallschirmspringer gleitet in der Nähe der russischen Stadt Stavropol dem Boden entgegen (13. Mai 2016, Eduard Ornyenko/Reuters).

Heisser Ritt: Ein Reiter springt mit seinem Pferd im spanischen San Bartolome de Pinares während der Eröffnungsfeier des Luminarias-Festivals durch eine Feuerwand (16. Januar 2016, Pierre-Philippe Marcou/AFP).

Sonntagsschuss: Xherdan Shaqiri erzielt im Spiel gegen Polen das (leider nicht ofiziell) schönste Tor der Europameisterschaft in Frankreich (25. Juni 2016, Mast Irham/Keystone).

Stier gewinnt: Der Matador Miguel Angel Perera wird während des Kampfes in Pamplona auf die Hörner genommen (13. Juli 2016, Susana Vera/Reuters).

 

 

 

 

 

 

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

1 Kommentar zu «Wow-Bilder 2016»

  • Tonino N. B. sagt:

    Zurücklehnen und mit den Augen diesen phantastischen Bilder-Cocktail „schlürfen“.
    Thx a lot 2 the TAGI-Team📌

Die Redaktion behält sich vor, Kommentare nicht zu publizieren. Dies gilt insbesondere für ehrverletzende, rassistische, unsachliche, themenfremde Kommentare oder solche in Mundart oder Fremdsprachen. Kommentare mit Fantasienamen oder mit ganz offensichtlich falschen Namen werden ebenfalls nicht veröffentlicht. Über die Entscheide der Redaktion wird keine Korrespondenz geführt.