Siegerbilder «Nahaufnahme»

Jeden Mittwoch küren wir das Leserfoto der Woche und zeigen die besten Einsendungen.

PeterStrebel

Wir gratulieren Leser Peter Strebel zu seinem Siegerbild zum Thema «Nahaufnahme» und danken allen übrigen Teilnehmern fürs Mitmachen. Im Bild: Löwenzahnsamen vor dem Abflug.

Jeden Mittwoch küren wir das Leserfoto der Woche. Hier finden Sie die Infos zum aktuellen Wettbewerb.

KarinAeschlimann

Der sechsjährige Dalmatiner Mel. Leserbild: Karin Aeschlimann

BeschŠdigte gelbe Farbschicht auf Asphalt; anregende Muster der Farbreste.

Beschädigte gelbe Farbschicht auf Asphalt. Leserbild: Peter Kaiser

JudithKoscal

Ein Pfau im Zoo Zürich. Leserbild: Judith Koscal

SONY DSC

Prachtlibelle (Weibchen) mit gespreizten Flügeln im Abendlicht beim Seleger Moor. Leserbild: Peter Wallimann

MarcoRagonesi

Holzschalung aus Lärchenholz bei einem Wohnhaus in Bergün. Leserbild: Marco Ragonesi

UrsHaeny

Feuerlilie in Blüte. Leserbild: Urs Haeny

LindaKanburoglu

Regentropfen auf dem Balkongeländer beleuchtet von der Morgensonne. Leserbild: Linda Kanburoglu

KatjaCevallos

Krokus im Morgentau im Botanischen Garten Bern. Leserbild: Katja Cevallos

JackieVenzin

Nahaufnahme einer Seifenblase kurz vor dem Zerplatzen. Leserbild: Jackie Venzin

?????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????

Vereistes Autodach an einem Dezembermorgen in St. Gallen. Leserbild: Michèle Schneider

MichaelVogel_Aesch

Pusteblume am Birsufer in Aesch. Leserbild: Michael Vogel

 

3 Kommentare zu «Siegerbilder «Nahaufnahme»»

  • mark ginsig sagt:

    ein waches,sehendes auge kann solche eindrücke vermitteln und uns zum staunen bringen
    wunderschöne bilder

  • Heinz sagt:

    Wo sind die jeweiligen Wochenthemen aufgelistet, falls man selbst auch gerne hierbei teilnehmen möchte?

Die Redaktion behält sich vor, Kommentare nicht zu publizieren. Dies gilt insbesondere für ehrverletzende, rassistische, unsachliche, themenfremde Kommentare oder solche in Mundart oder Fremdsprachen. Kommentare mit Fantasienamen oder mit ganz offensichtlich falschen Namen werden ebenfalls nicht veröffentlicht. Über die Entscheide der Redaktion wird keine Korrespondenz geführt.