Die Kiffer-Nonnen

Zwei spezielle Schwestern wollen mit heiligem Kraut die Welt von Schmerzen befreien.

0002123913

 

Die Sisters of the Valley bezeichnen sich als Nonnen, sind aber weder katholisch noch sonst traditionell gläubig. Sie haben es sich zur Aufgabe gemacht, Heilmittel aus Marihuana herzustellen. Die verschiedenen Substanzen sollen gegen Rückenschmerzen, Migräne oder sogar gegen Kater helfen. Angepflanzt und geerntet wird streng nach dem Mondzyklus und biologischen Richtlinien. Für jedes Fläschchen, das sie vom kalifornischen Merced aus über ihren Onlineshop in die Welt hinaus verkaufen, wird ein Gebet gesprochen, damit dann auch eine rasche Heilung eintritt.

 

0002123751

 

0002123909

 

0002123908

 

0002123746

 

0002123982

 

0002124023

 

0002123959

 

0002123960

 

0002123910

11 Kommentare zu «Die Kiffer-Nonnen»

  • ra koch sagt:

    ‚Ziel ist eine Sorte, die den Geist so klar lässt wie möglich und den Körper entspannt so weit es geht. Das nur schwach psychoaktive Cannabinoid CBD steht im Fokus jener Akteure, die sich von Cannabis medizinische Effekte erhoffen. Die Versprechen klingen vollmundig: Es tariere die Wirkung des psychoaktiven THC aus und reduziere dessen Stärke. Es mindere die üblichen Nebenwirkungen: das schnelle Herzklopfen, den trockenen Mund, die Fressattacken. Neuroprotektiv soll CBD auch noch wirken‘. Der Plot stammt aus der SZ. Die Schweiz als Forschungsstandort sollte sich beeilen. Denn (spätere) Rheumakranke sind der Chemikalien müde! Entspannen heisst schlussendlich – sich von Verspannung und deren Folgeschäden zu lösen.

  • Madeleine Vorlet sagt:

    Tja. Weise Frauen eben. („Kiffer Nonnen“ verkauft sich gut.. ;-) .)

  • Mirco sagt:

    Wenn man das bestellt, bleibt das am Schweizer Zoll hängen oder wie ?

  • Thierry Blanc sagt:

    So könnte ich mir das Mönchstum durchaus vorstellen ….

  • schneider dora sagt:

    Dora
    April lässt herzlich grüssen !!
    L/G–

  • Alex Müller sagt:

    Tja Simpel Pimpel und David, der 1. Aprilscherz sind eure Kommentare. Diese Nonnen existieren wirklich und ist kein Scherz. Fragt mal Google.

  • Stefan Sand sagt:

    Extra einen Online Shop in Amerika eröffnen – für einen Aprilscherz?
    Da waren Simpel Pimpel und David etwas vorschnell.

  • Simpel Pimpel sagt:

    April April

  • David sagt:

    Ziemlich aufwendiger Aprilscherz..

Die Redaktion behält sich vor, Kommentare nicht zu publizieren. Dies gilt insbesondere für ehrverletzende, rassistische, unsachliche, themenfremde Kommentare oder solche in Mundart oder Fremdsprachen. Kommentare mit Fantasienamen oder mit ganz offensichtlich falschen Namen werden ebenfalls nicht veröffentlicht. Über die Entscheide der Redaktion wird keine Korrespondenz geführt.