Rolle rückwärts

Penny-Boards, Rollbretter wie aus den Anfangszeiten des Skatens, sind momentan schwer im Trend. Anlass genug, Hugh Hollands tolle Bilder aus den Siebzigern auszugrab(b)en.

  • Pin this page0
  • Share this on WhatsApp
  • 0
0001819732

In den 70er-Jahren ging es in Los Angeles richtig los mit dem Skateboarden. Mitverantwortlich für den Boom war eine Dürre, die Kalifornien damals heimsuchte. Leere Pools und ausgetrocknete Abflussgräben waren ideale Spielwiesen für die Brettsportler. Hautnah dabei war der Fotograf Hugh Holland. Selber kein aktiver Skater, verfolgte er die Kids mit seiner Kamera und dokumentierte die Geburt dieser rollenden Subkultur.

0001819730 0001819736 0001819738 0001819735 0001819734 0001819737 0001819733 0001833490 0001819731 0001819739 0001819729 0001819728 0001833393

 

0001833636

 

Locals Only
AMMO Books
84 Seiten
ISBN: 193442983X

 

8 Kommentare zu «Rolle rückwärts»

  • Werni Graf sagt:

    Habe den Estrich gemistet. Was fiel mir am Donnerstag 8. Oktober 2015 in die Hände?
    Amerikanische Skateboardmagazine aus den Siebzigern.
    Ich fuhr wärend meiner Stiftenzeit in der zweiten Hälfte der Siebziger Skateboardrennen. Kitchener war mein Sponsor. War mal sechster im Slalom an der Schweizermeisterschaften in Meilen.
    Was haben wir die Amerikaner bewundert, die schon damals Profiverträge hatten, wärend wir uns mit Abwärten um den freinen Platz stritten.
    Yes. Those were the Days.

  • glancy mueller sagt:

    ps: und schaut euch mal das erste bild an.. unterhose scho duss.. grossartig

  • glancy mueller sagt:

    irgendwie magisch die zeit damals.. extrem coole bilder .. extrem coole zeit.. extrem coole kids.. heute gibts kein quentchen mehr davon.. extrem schad. und zum kommentar von rg: sowas von auf den punkt gebracht. damals wars wirklich besser..

  • Tinu Mischler sagt:

    Frage mich gerade wo eigentlich mein Quicksilver-Alu-Slalom-Board mit Bones Wheels oder mein Sims Trickboard steckt. Good times, you bet!

  • Sabina sagt:

    Super, diese schöne Aufnahmen!

  • Thomas sagt:

    Den Freunden des bewegten Bildes zum selben Thema sei der Film „Dogtown and Z-Boys“ wärmstens zu empfehlen.

    https://de.wikipedia.org/wiki/Dogtown_%26_Z-Boys

  • R.G. sagt:

    Those were the days my friend. We thought they’ll never end. (We were right)

Die Redaktion behält sich vor, Kommentare nicht zu publizieren. Dies gilt insbesondere für ehrverletzende, rassistische, unsachliche, themenfremde Kommentare oder solche in Mundart oder Fremdsprachen. Kommentare mit Fantasienamen oder mit ganz offensichtlich falschen Namen werden ebenfalls nicht veröffentlicht. Über die Entscheide der Redaktion wird keine Korrespondenz geführt.