Siegerbilder «sportlich unterwegs»

Jeden Dienstag küren wir das Leserfoto der Woche und zeigen die besten Einsendungen.

Wir gratulieren Leserin Ursula Funke zu ihrem Siegerbild zum Thema «sportlich unterwegs» und danken allen übrigen Teilnehmern fürs Mitmachen. Im Bild: Eine Segelsportschule für Kinder auf dem Genfersee.

Für nächste Woche suchen wir Bilder zum Stichwort «wild». Hier finden Sie die weiteren Infos zum aktuellen Wettbewerb.

Gerade noch flott unterwegs auf dem vereisten Ufer des Pfäffikersees, und schon landet man kurz darauf unsanft auf dem Hosenboden. Die Mutter Sonni Gugger aus Winterthur hält drauf.

Tuktuks, die sehr sportlich durch eine Unterführung in Delhi fahren. Leserbild: Michael Bolleber

Schneegestöber: Aufgenommen an einem Pferderennen in Arosa. Leserbild: Bernhard Flu Flühler

Langläufer auf dem verschneiten Horben. Leserbild: Käppeli Rupert

Jogger vor Graffitiwand. Leserbild: Christian Scheidegger

Ein Ruderer auf dem Titisee im Schwarzwald liefert sich ein Duell mit einer Stockente. Leserbild: Rudolf Sieber

Kitesurfer auf dem Silvaplanersee. Leserbild: Urs Zimmermann

Martin Bossards Tochter hebt mit ihrem Airboard in Herisau ab.

Ein Deltasegler beim Aletschbord im Kanton Wallis. Leserbild: Adrian Geering

Silhouette eines Skaters, der über eine Treppe beim Skater-Mekka MACBA in Barcelona springt. Leserbild: Yvo Greutert

«Wellenreiter» in der Limmat. Bild: Monika Seyffer

Amateur-Eishockey-Spieler beim Firmenplauschturnier in der Eishalle in Wetzikon. Leserbild: Martin Linggi

 

 

2 Kommentare zu «Siegerbilder «sportlich unterwegs»»

Kommentar

Die E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Die benötigten Felder sind mit * markiert.

800 Zeichen übrig

Die Redaktion behält sich vor, Kommentare nicht zu publizieren. Dies gilt insbesondere für ehrverletzende, rassistische, unsachliche, themenfremde Kommentare oder solche in Mundart oder Fremdsprachen. Kommentare mit Fantasienamen oder mit ganz offensichtlich falschen Namen werden ebenfalls nicht veröffentlicht. Über die Entscheide der Redaktion wird keine Korrespondenz geführt.