Heisse Schlitten und scharfe Kurven

Die eindrücklichsten Bilder der vergangenen Sportwoche.

Scharf geschossen: Der Russe Daniil Medwedew beim Service im Halbfinale des ATP-Turniers in Rotterdam gegen den späteren Sieger Gael Monfils. (16. Februar 2019, Dean Mouhtaropoulos/Getty Images)

Kalter Schlitten: Der amerikanische Vierer-Bob mit Codie Bascue, Joshua Williamson, James Reed und Hakeem Abdul-Saboor steuert an den Weltmeisterschaften in Lake Pacid durch den Eiskanal. (16. Februar 2019, Maddie Meyer/Getty Images)

Auf der anderen Seite: Evan Rodriguez von den San Antonio Commanders feiert seinen Touchdown im Spiel gegen die Orlando Apollos. (17. Februar 2019, Edward A. Ornelas/AAF/Getty Images)

Im kalten Nass: Der Australier Dylan McNeice auf der Schwimmstrrecke des Challenge-Wanaka-Triathlons im neuseeländischen Wanaka. (16. Februar 2019,Neil Kerr/Getty Images)

Im Gegenlicht: Ross und Reiter überspringen in Esher (UK) ein Hindernis. (15. Februar 2016, Alan Crowhurst/Getty Images)

Kolonnen-Verkehr: Beim Start des Mexiko-Stadt-E-Prix sind die Fahrer noch schön in Reih und Glied zu sehen. (16. Februar 2019, Vivas/Getty Images)

Gut geschliffen: Eisschnellläufer Cosmin Nedelea aus Rumänien vor dem Start an den Junioren-Weltmeisterschaften in Trento, Italien. (17. Februar 2019, Joosep Martinson – International Skating Union (ISU)/ISU via Getty Images)

Abgedrehte Sache: Die japanische Kanutin Suematso Yoshiko steht an den Freestyle-Meisterschaften in Penrith (Australien) kopf. (17. Februar 2019, Cameron Spencer/Getty Images)

Feuer unterm A****: Der Wagen von Sheldon Creed fängt am Nascar-Rennen auf dem Daytona Speedway Feuer. (15. Februar 2019, Brian Lawdermilk/Getty Images)

Am und im Ziel: Marcel Hirscher erringt beim Slalom-Rennen an den Weltmeisterschaften in Are seinen 7. WM-Titel. (17. Februar 2019, Jean-Christophe Bott / Keystone)

3 Kommentare zu «Heisse Schlitten und scharfe Kurven»

Kommentar

Die E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Die benötigten Felder sind mit * markiert.

800 Zeichen übrig

Die Redaktion behält sich vor, Kommentare nicht zu publizieren. Dies gilt insbesondere für ehrverletzende, rassistische, unsachliche, themenfremde Kommentare oder solche in Mundart oder Fremdsprachen. Kommentare mit Fantasienamen oder mit ganz offensichtlich falschen Namen werden ebenfalls nicht veröffentlicht. Über die Entscheide der Redaktion wird keine Korrespondenz geführt.