Auserwählte Fotografen

Bald finden die alljährlichen Sony World Photography Awards statt. Wir zeigen bereits jetzt mögliche Siegerbilder.

  • Pin this page0
  • Share this on WhatsApp
  • 0

Kategorie: «Street Photography»: Teilnehmerinnen der Best of Las Vegas Party werden während des Posierens für die Fotografin von einer Windböe überrascht. Bild: Miranda Alam

Rund 326’000 Einsendungen aus 195 Ländern hat die Jury der Sony World Photography Awards dieses Jahr erhalten. Sieger und Siegerinnen werden am 17. April 2019 in London bekannt gegeben. Die sogenannte Shortlist, eine Vorauswahl der Jury, sieht schon mal vielversprechend aus.

Kategorie «Portrait»: Der englische Künstler Grayson Perry inszeniert von Richard Ansett.

Kategorie «Architecture»: Ein alter viktorianischer Leuchtturm an der Küste von Dovercourt in Essex (England) 40 Sekunden lang belichtet. Bild: Shaun Mills

Kategorie «Still Life»: Zerbröselte Pastellfarben in Plastiklöffeln. Bild: Billie-Maree Ward

Kategorie «Natural World & Wildlife»: Pinguine-Junge geben sich gegenseitig warm. Bild: Nadia Aly

Kategorie «Diversity»: Ein junger Schafhirte in der Nähe des moldawischen Dorfes Trinka. Bild: Ilya Bugaev

Kategorie «Diversity»: Zelle Westfalls Aufnahme ihrer Freundin Abuot. Westfall ist es wichtig, die Schönheit dunkelhäutiger Frauen zu zeigen.

Kategorie «Architecture»: Inspiriert wurde Christopher Madden für dieses Bild vom berühmten Architekturfotografen Ezra Stoller.

Kategorie «Motion»: Der Schwimmer Oliver Anson auf einer Aufnahme von Remy Whiting.

 

3 Kommentare zu «Auserwählte Fotografen»

  • Nadu sagt:

    Pinguine-Junge, und die Schönheit dunkelhäutiger Frauen Foto ist gefüll pur!!! Super Foto, Super Picture

  • Peter Kunz sagt:

    Sowas. Ich habe vor dreissig Jahren einen Leuchturm fotografiert. Das Foto benutze ich heute noch als Taschenlampe.

  • Franz Huber Junior sagt:

    Der Leuchtturm ist ja nicht wirklich ein neues Sujet. Genau ein solchen hatte ich vor Jahren als Bildschirmhintergrunds meines Laptops. Das Wasser war ein bisschen weisser beleuchtet, ansonsten genau gleich.

Kommentar

Die E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Die benötigten Felder sind mit * markiert.

800 Zeichen übrig

Die Redaktion behält sich vor, Kommentare nicht zu publizieren. Dies gilt insbesondere für ehrverletzende, rassistische, unsachliche, themenfremde Kommentare oder solche in Mundart oder Fremdsprachen. Kommentare mit Fantasienamen oder mit ganz offensichtlich falschen Namen werden ebenfalls nicht veröffentlicht. Über die Entscheide der Redaktion wird keine Korrespondenz geführt.