4 Übungen für einen schönen Po


Kniebeugen alleine reichen nicht für einen straffen Po. Video: Erkan Balkan

Die Kniebeuge ist ohne Zweifel meine Lieblingsübung, wenn es darum geht, Beine und Hintern in Form zu bringen. Aber alleine mit einer einzigen Übung ist mein Training natürlich nicht vollständig. In diesem Video habe ich für Sie vier Klassiker ausgebaut, damit sie nur mit einer Bewegung noch mehr Muskeln stärken können.

Ich zeige Ihnen zum Beispiel die plyometrische Version des Ausfallschrittes, bei der sie sich explosiv vom Boden abstossen und in der Luft die Beine wechseln. Dies trainiert die Schnellkraft und macht starke Beine, ist aber nichts für Leute mit Knieproblemen. Ich habe auch die Tisch-Position aus dem Yoga, die uns bei der Stärkung der Rumpfmuskulatur hilft, mit einem Beinheber kombiniert. Eine super Übung für alle, die keine Nackenprobleme haben. Bitte schauen Sie bei der Tischübung nach oben, als ob ihr Kopf auf dem Boden liegen würde, aber sie halten ihn in der Luft. Weil ich mit Ihnen rede, mache ich das nicht während der ganzen Übung.

Viel Spass beim Training!

4 Kommentare zu «4 Übungen für einen schönen Po»

  • Miriam sagt:

    Vielen Dank Frau Hofer für die super sensationellen Übungen für den Po! Ich bin wirklich sehr beeindruckt von den Übung, wirken sehr vielversprechend. Allein Ihre perfekte Ausführung im Video macht mir Mut. Denn wie man schon vermuten kann bin ich nicht sehr zufrieden mit meinem Po, daher möchte ich was dagegen machen. So wie auch was gegen meine etwas „schiefe“ Nase machen will. Ich fühle mich einfach nicht wohl, wenn ich in den Spiegel schaue und sehe meine Nase. Daher habe ich mich für eine Nasenkorrektur in der Schweiz entschieden! Ich bin sehr gespannt mit dem Ergebnis nach der OP, so wie ich auf den Erfolgsgrad der Übungen gespannt bin. Doch ich bin sehr zuversichtlich. Einen angenehmen Rest-Tag!

  • Karl Pojaski sagt:

    Wieso nicht einfach Seilspringen? Der ganze Körper wird so trainiert. Und es werden viele Kalorien verbrannt. Gutes, intensives und wirkungsvolles Training muss nicht kompliziert sein.

  • Reto sagt:

    Wer definiert, wie ein schöner Po auszusehen hat?

Die Redaktion behält sich vor, Kommentare nicht zu publizieren. Dies gilt insbesondere für ehrverletzende, rassistische, unsachliche, themenfremde Kommentare oder solche in Mundart oder Fremdsprachen. Kommentare mit Fantasienamen oder mit ganz offensichtlich falschen Namen werden ebenfalls nicht veröffentlicht. Über die Entscheide der Redaktion wird keine Korrespondenz geführt.