Billion Dollar Baby

honest-beauty-facebook-tease-today-150618_6955898bae8c412a512938005a556870.today-inline-large-1

Schauspielerin und Unternehmerin Jessica Alba (Vierte von links) präsentiert mit Models ihre neue Kosmetiklinie Honest Beauty. (The Honest Compagny/Facebook)

Sie gilt als eine der schönsten Frauen der Welt und wurde mit ihren Rollen in Filmen wie «Sin City», «Fantastic Four» und «Dark Angel» berühmt. Doch Jessica Alba (34) ist weit mehr als nur ein Filmstar und eine moderne Stilikone, obwohl sie das modische Vorbild von Millionen Frauen und Mädchen ist. Heute gilt sie als eine der aufstrebendsten Unternehmerinnen der USA. Gerade eben wurde sie vom amerikanischen Wirtschaftsmagazin «Forbes» als eine der erfolgreichsten Selfmadefrauen der USA auf dem Titel präsentiert.

rs_634x822-150528143408-634.forbes-jessica-alba.jw.52815

Jessica Alba auf den Juni-Cover von «Forbes».

Vorletzte Woche sprach Alba als CEO auf der Konferenz «The Women’s Summit: Power Redefined, Transforming the Rules of Engagement» über ihr erfolgreiches Unternehmen The Honest Company, eine Firma, die umweltfreundliche, schadstofffreie Baby- und Haushaltsprodukte vertreibt. Und unter dem Namen Honest Beauty lanciert Alba diesen Herbst neu ihre eigene Beauty-Linie. Die neuen Produkte werden sicher auch nach streng ökologischen Kriterien produziert werden. Mehr wird dazu noch nicht verraten. Doch das Kampagnenbild, das Jessica Alba inmitten von Models aus den verschiedensten Ethnien zeigt, und die schlichte Anmutung der Präsentation lassen annehmen, dass die neue Linie clean daherkommen wird. Natürlich mit einer grossen Prise «grünem Glamour».

Cast member Jessica Alba poses at the premiere of "Sin City: A Dame to Kill For" in Hollywood, California August 19, 2014. The movie opens in the U.S. on August 22. REUTERS/Mario Anzuoni  (UNITED STATES - Tags: ENTERTAINMENT) - RTR4314V

Angeblich eine der schönsten Frauen der Welt. Foto: Reuters

Am Anfang dieser Unternehmenskarriere standen biologisch abbaubare Windeln. Die Mutter zweier Töchter gründete The Honest Company 2011 und vertrieb unter anderem eben auch umweltfreundliche Windeln. Das Angebot an solchen Produkten war damals verschwindend klein, und Alba sah hier Handlungsbedarf. Anfangs wurde sie wegen ihrer Idee belächelt, man verspottete sie als «Schauspielerin mit einer verrückten Idee» – zu Unrecht. Heute wird sie für ihre Weitsichtigkeit und für ihren Geschäftssinn bewundert. Schon im ersten Jahr brachte es die Firma auf einen Umsatz von fast neun Millionen Franken. 2014 ging die Alba-Firma an die Börse, inzwischen ist das Unternehmen eine Milliarde wert, was Alba den Spitznamen «Billion Dollar Baby» einbrachte. «Wenn wir wirklich einen Unterschied in der Welt und bei der Gesundheit der Leute machen wollen, braucht es Milliarden und Milliarden und nicht bloss eine», sagt Alba, die inzwischen ein geschätztes Privatvermögen von rund 200 Millionen Franken hat, selbstbewusst.

Wie so oft ist auch hier der persönliche Hintergrund eine der Grundlagen zum Erfolg. Jessica Alba litt als Kind unter Asthma und reagierte allergisch auf diverse Inhaltsstoffe von Körperpflegeprodukten. Als Mutter seien ihr schadstofffreie Artikel wichtig. Heute umfasst ihr Angebot 120 verschiedene Produkte, zum Beispiel Biosonnencreme oder Babytaschen aus veganem Leder, alles Dinge, die sie auch gerne mit ihrer eigenen Familie bewirbt. So zeigte sie kürzlich auf Twitter und Facebook, wie sie mit ihren Töchtern ihre Badewanne mit biologischen Mitteln putzt. Man mag von dieser Selbstinszenierung halten, was man will: Jessica Alba weiss, wie man Produkte an die Frau und den Mann bringt.

Putzen mit Töchtern und den eigenen Bioprodukten im Hause Alba. (Youtube)