Verzicht, der schmeckt

Ella Woodward war eine «Sugarholic», jetzt zeigt sie, wie man sich gesund ernährt.

Ella Woodward war eine «Sugarholic», jetzt zeigt sie, wie man sich gesund ernährt. (Youtube)

cover-blogMan soll fit wie ein Grashüpfer werden und der Teint so gesund strahlen, dass er sogar in der Nacht leuchte. Mit solch vollmundigen Versprechen wird für Ella Woodwards Kochbuch geworben. Ihr Buch «Deliciously Ella», das im Januar erschien, ist das bisher am schnellsten verkaufte Kochbuch; es schlug sogar Nigella Lawsons «How to Eat» and Jamie Olivers «The Naked Chef». Die 23-jährige Engländerin gilt bereits als das neue Pin-up der Food-Fashionistas.

Aber nicht nur ihr Buch bricht alle Rekorde, in ihrem Blog Deliciously Ella veröffentlicht das ehemalige Model wöchentlich neue Rezepte und bringt es auf monatlich 2,5 Millionen Hits. Sie hat 250’000 Followers auf Instagram und 420’000 Youtube-Besucher, die ihre Tipps für «Clean Eating» verfolgen.


Wie man seine Ernährung erfolgreich umstellt: Ella Woodward. (Youtube)

Ihr Erfolgsrezept: kein rotes Fleisch, kein Huhn, weder Fisch noch Meeresfrüchte, keine Milchprodukte, Verzicht auf Süssigkeiten, Zucker oder Tofu. Dafür eine pflanzliche Ernährung mit vielen Nüssen in allen Varianten. Im Blog werden Rezepte ohne industriell gefertigte Produkte zelebriert. Am liebsten kocht die Autodidaktin Gerichte mit Datteln, Süsskartoffeln und Avocado.

Wie Woodward auf die Idee für ihren Foodblog kam? Vor dreieinhalb Jahren erkrankte sie über Nacht an Herzrhythmusstörungen und Kreislaufproblemen. Vier Monate dauerte es, bis ihre Krankheit diagnostiziert wurde: Pots,  eine seltene Störung des autonomen Nervensystems. Trotz medikamentöser Behandlung ging es ihr lange nicht besser. Sie selber bezeichnet sich als ehemaligen «Sugarholic». Sie habe sich in erster Linie von Schokolade, Guetsli, Erdnussbutter und Pasta ernährt, und sie war überzeugt, dass ihre einseitige Ernährung mit schuld war an ihrem Gesundheitszustand. Nach ihrer Krankheit begann Woodward, die Ernährung umzustellen. Sie sei heute gesund, weil sie damals angefangen habe, auf weissen Zucker, Gluten, Milchprodukte und Fleisch zu verzichten. Aus dem Leidensweg wurde eine Leidenschaft für gesunde und wohlschmeckende Ernährung – die sie in ihrem Blog mit anderen teilt.

Fazit: Wie sehr ihre veränderte Ernährung mitverantwortlich für ihre Gesundung ist, kann nur Woodward selber beurteilen. Ihr Buch und ihr Blog sind durchaus eine Inspiration, und dies nicht nur für Veganer und Vegetarier. Allerdings darf man gegen Nüsse nicht allergisch sein, denn sie sind in fast allen Rezepten vertreten. Für eine tägliche Küche ist mir Ellas Küche zu aufwendig und zu einseitig, aber punktuell finde ich sie super.

Mein Lieblingsrezept: Gesundes Nutella

nutella

Zutaten für ein Glas:

• 2 Tassen Haselnüsse
1/Tasse (1,25 dl) Wasser
1/Tasse (1,25 dl) Ahornsirup
• 3 Esslöffel Kakaopuder

So wirds gemacht:

Haselnüsse bei 180 Grad zehn Minuten backen, aus dem Ofen nehmen und abkühlen. In eine Küchenmaschine geben und 10 Minuten mahlen. Dann den Ahornsirup und das Kakaopulver dazugeben und noch einmal mixen, bevor man das Wasser hinzugibt – es ist wichtig, dass die ersten drei Zutaten gut vermischt sind, bevor man das Wasser hinzugibt. Und fertig!

Und hier das Ganze noch als Film:

Ella Woodwards Rezept für gesunde Nutella. (Youtube)