Sind Sie bieder?

Blogmag_Doris

Überall ist von der neuen Biederkeit die Rede. «Bieder» wird vom Duden umschrieben mit: «etwas einfallslos, hausbacken und unoriginell; langweilig und ohne Reiz». Kurz: DJ Antoine. Natürlich können auch Frauen Biedermänner sein. Aber sind Sie einer? Ja, Sie. Machen Sie den Test. Und das ist wie immer ganz einfach: Entscheiden Sie sich für je eine Antwort auf die nachfolgenden fünf Fragen (nämlich für die Antwort, in der Sie sich am ehesten wiedererkennen). Und dann sehen Sie in der Auswertung nach … Viel Glück!

  1. Was ist das netteste Kompliment, das Ihnen in letzter Zeit jemand gemacht hat?

    A) «Ich wusste gar nicht, dass es die Mephisto-Schuhe auch in Schwarz gibt.»
    B) «Schöner Hintern!»
    C) «Mit dir kann man echt total gut reden.»

  2. Was empfinden Sie als unanständig?

    A) plastische Chirurgie bei Männern
    B) die Cocktailpreise in Harry’s Bar in Venedig
    C) Pfusch am Bau

  3. Der Unterschied zwischen Ihrem tatsächlichen und Ihrem gefühlten Alter beträgt:

    A) null
    B) schwankt täglich zwischen plus und minus zehn
    C) Keine Ahnung. Alter ist irrelevant.

  4. Ihr Körper ist für Sie:

    A) Tempel
    B) Klärwerk
    C) Baustelle

  5. Welcher Aussage können Sie am ehesten zustimmen?

    A) Alles fliesst.
    B) Es ist nicht Klatsch, wenn es sich um Tatsachen handelt.
    C) Seelenfrieden wird überschätzt.

AUFLÖSUNG

Sie haben gewählt:

meistens A):

Sie sind so korrekt und sauber, dass es quietscht, wenn man Ihnen über den Arm fährt. Sogar Doris Day wirkt wild und verdorben neben Ihnen. Reicht das? Oder muss ich noch deutlicher werden: Beim ersten Verdacht auf irgendwelchen Schmutz kommen Sie sofort mit dem Lysol-Lappen. Mit anderen Worten: Ihr Problem ist weniger, dass Sie keinen grossen Sinn für Humor haben. Sondern dass Sie keinen wollen. Denken Sie mal drüber nach. Nein, wirklich. Now.

meistens B):

Nein, Sie sind kein Biedermann. Im Gegenteil. Sie sind ein Monster. Ihr Leben ist eine Mixtur aus umtriebiger Tatenlosigkeit und gepflegter Indolenz; nur gelegentlich unterbrochen durch Sex. Wenn irgendjemand es versteht, den lieben Gott einen guten Mann sein zu lassen, dann Sie. Herzlichen Glückwunsch. So können Sie ewig weitermachen. Jedenfalls bis Ihr Vorrat am falschen Komplimenten aufgebraucht ist.

meistens C):

Sie sind auf dem Weg. Offenbar haben Sie ein paar Biedermann-Tendenzen, die allmählich zur Entfaltung drängen. Das ist auch ganz OK, wir alle müssen uns schliesslich irgendwie entwickeln – solange Sie aufpassen, dass Sie mehr Richtung Julio Iglesias laufen als Richtung DJ Antoine. Mit anderen Worten: Eher Jackie Collins als Elfriede Jelinek. Sie verstehen? Orientieren Sie sich einfach an diesen beiden Polen. Und ausserdem nicht vergessen: Ein bisschen Schmutz lässt den Rest noch viel sauberer aussehen.

Im Bild oben: Doris Day. (Foto: PD)