Von Zürich nach Zürich

abflug

Kann man von Zürich nach Zürich fliegen, meine Damen und Herren? Offensichtlich. Den Beweis sehen Sie oben. Was, das kommt Ihnen komisch vor? Mir auch. Globalisierung ist die Belagerung durch Gleichzeitigkeit; dies führt zur Unrast, sagt der Philosoph Rüdiger Safranski. Früher war gleichzeitig nur, was der Sinnenkreis fassen konnte; der Rest der Welt war lediglich im Modus der Vergangenheit zugänglich (indem beispielsweise die Nachrichten aus anderen Erdteilen unter Umständen beträchtliche Zeit brauchten, bis sie ankamen). Und ich ergänze: Wenn wir nun von Zürich nach Zürich fliegen, kreisen wir philosophisch gesprochen in der Gleichzeitigkeit, womit der Einfluss der Technik auf die Zeitstruktur eine neue Qualität erreicht hätte. Das fügt der Beschleunigungsgesellschaft quasi eine ganz eigene Dimension an. Denken Sie mal drüber nach. Und bevor Sie das tun: Habe ich Ihnen schon mal erzählt, wie neulich, vor dem Start in Honolulu, an Bord von Hawaiian Airlines der Maître de Cabine den Mikrofonhörer ergriff und sprach: «Achtung, bitte, Mister Smallwood, Sie sitzen im falschen Flugzeug. Dieser Flug geht nach Los Angeles. Das Flugzeug nach Las Vegas steht am Dock nebenan.» True story. Und dann heisst dieser Mensch auch noch Smallwood. Poor thing.