Mama kocht, Papa wärmt auf

IMG_4293

Es gibt nichts, was sich nicht wieder aufwärmen liesse, meine Damen und Herren. So lautet einer der Slogans einer aktuell ziemlich allgegenwärtigen Plakatkampagne für Ikea. Das dazugehörige Bild zeigt einen Papi, der gerade überlegt, welche von Mamis Mahlzeiten er wieder aufwärmen soll. Woher ich weiss, dass Mami gekocht hat? Weil sie auf dem anderen Plakat abgebildet ist, das ich nachts an der Tramhaltestelle für Sie fotografiert habe: die glückliche Frau am Herd, der die häusliche Harmonie und die wohlwollende Aufnahme des von ihr liebevoll zubereiteten Essens durch die Familie wichtiger sind als die Welt da draussen. Ja, es gibt nichts, was sich nicht wieder aufwärmen liesse. Zum Beispiel Rollenklischees von vorgestern. Bei Ikea.

451.5DD.002_0

Während Mama mit den Töchtern kocht, …

451.5DD.002_1

…können Papa und Sohn das Essen aufwärmen. Wie praktisch! Fotos: Ikea

15 Kommentare zu «Mama kocht, Papa wärmt auf»

  • Roger sagt:

    Weshalb macht IKEA mit diesem alten Rollenmodell Werbung? Weil es immer noch aktuell ist. Es ist aber nicht so weil die Männer die Frauen in dieses Rollenmodell drängen, es ist so weil sich sehr viele Frauen bewusst dafür entscheiden. Den meisten Frauen ist die Kindererziehung und Familie auch heute immer noch wichtiger als die eigene Karriere. Ich kenne viele Frauen die würden es nicht wollen, dass sie nach der Geburt wieder arbeiten gehen und der Mann zuhause bleibt und sich um die Kinder kümmert.

  • Hans Hintermeier sagt:

    Darf die Frau heute in der CH gar nie mehr kochen? Ist es bereits politisch unkorrekt oder eben politisch, wenn eine Frau kocht? Dürfen nur noch Männer kochen? Darf man Frauen nur noch im Businessanzug und Männer nur noch mit Schürze abbilden? Wer bestimmt das alles? Fragen über Fragen.

  • Henri Müller sagt:

    Die Realität ist, junge Männer können besser Kochen als junge Damen…

  • gabriela sagt:

    In einem Haus, das so gross ist, dass es über zwei völlig verschiedene Küchen verfügt, ist es vermutlich notwendig, die Speisen, die in der einen Küche gekocht wurden, aufgrund der langen Wege in der anderen Küche wieder aufzuwärmen. Und weil Männer nun mal heisser sind – da dürften Sie mit mir einig sein, oder? – fällt die Rolle der Aufwärmer nur schon aus energetischen Überlegungen ihnen zu.

  • Hans sagt:

    Das ist halt, weil die super Werbe-CEOS keine Zeit fürs Kochen haben, da sie schon die nächste Marketing-Million reinholen müssen…

Die Redaktion behält sich vor, Kommentare nicht zu publizieren. Dies gilt insbesondere für ehrverletzende, rassistische, unsachliche, themenfremde Kommentare oder solche in Mundart oder Fremdsprachen. Kommentare mit Fantasienamen oder mit ganz offensichtlich falschen Namen werden ebenfalls nicht veröffentlicht. Über die Entscheide der Redaktion wird keine Korrespondenz geführt.