Atemberaubende Neuigkeiten

blogmag

Wir leben in einer schnellen und schnelleren Welt, meine Damen und Herren, und lernen ständig dazu. Was – Sie wollen Beweise? Okay. Hier sind 5 Dinge, die wir letzten Monat noch nicht wussten:

  1. Dass ein 57-jähriger Google-Manager mal eben ohne viel Gewese und Sponsoring ganz cool den Stratosphärensprungrekord von diesem diktaturfreundlichen Red-Bull-Maskottchen übertrumpft.

  2. Dass Beyoncé und Jay-Z die Kategorie «Irritierende Selfies» auf neue Höhen heben, indem sie bei einer Privattour des Louvre nur sich selbst fotografieren.

  3. Dass Sex vor 385 Millionen Jahren von Fischen in einem schottischen See erfunden wurde. (Und dann hiess dieser Fisch auch noch Microbrachius dicki.)

  4. Dass grossartige Ärzte durch Transplantation von Riechzellen aus der Nase ins Rückenmark einen Menschen aus dem Rollstuhl aufstehen lassen können.

  5. Dass «Face-ism» eine Form von Sexismus ist: die Tendenz der Medien, bei fotografischen Personendarstellungen Männer mit einem signifikant grösseren relativen Gesichtsanteil abzubilden als Frauen, bei denen eher der Körper die Darstellung dominiert. Das beeinflusst die Erwartungsbildung des Betrachters.

Bild oben: Beyoncé, Mona Lisa und Jay-Z (v. l.). Foto: Instagram