Camillas Wahl

Blogmag_camilla1

Meine Damen und Herren, gestern ist in den Kinos der Deutschschweiz der Diana-Film angelaufen, über den wir ja bereits alles Wesentliche gesagt haben: «Wesley Snipes in a blonde wig would be more convincing.»

Wir wollen den Anlass stattdessen nutzen, uns hier einmal Camilla, der Herzogin von Cornwall zu widmen, deren Hochzeitstag mit dem Prinzen von Wales sich demnächst zum neunten Mal jährt. Camilla war damals im Vereinigten Königreich ungefähr so populär wie Lyudmila Putina. Das hat sich inzwischen geändert, dennoch beklagen ortsansässige Andenkenhändler immer noch ein – verglichen mit der Königin der Herzen – mangelhaftes Interesse der Souvenir-Industrie an der Herstellung von Camilla-Artikeln. Deshalb habe ich mir Gedanken gemacht. I’m a giver, you know. Und hier wären ein paar Vorschläge:

  1. Camilla-Aschenbecher

    Camilla war jahrzehntelang starke Raucherin, und Aschenbecher erreichen auch die deprivierten, bildungsfernen Untertanen-Schichten.

  2. Camilla-Kurspülung

    für besonders widerspenstiges Haar.

  3. Das Buch zum zehnjährigen Hochzeitstag von Andrew Morton: «Camilla – Ihre Wahre Geschichte»

    Untertitel: Gute Mädchen kommen in den Himmel, böse auf den Thron.

  4. Camilla-Duftkerzen

    in ansprechender Reitstiefelform und in drei Duftvarianten:

    1) «Fuchsjagd im Frühling»

    2) «Brandy und Lederfett»

    3) «Toter Fuchs»

  5. «Get Camilla» für Playstation 4

    in diesem Computerspiel führt man zwei Leben und zwei Ehen und muss die Königin von England überzeugen, an beiden Hochzeiten teilzunehmen.

  6. Stossstangenaufkleber

    1) «Hupt, wenn ihr Camilla mögt!»

    2) «Meine andere Frau war die Königin der Herzen»

  7. Camilla-Barbie

    komplett mit Tweedkostüm, Verlobungsring und zwei erwachsenen Kindern. In der Handtasche: eine kleine Krone und ein Beglaubigungsschreiben der anglikanischen Kirche.

  8. Camilla-Wegwerfkamera

    wasserdicht und mit Tele-Objektiv in Paparazzi-Qualität.

  9. Camilla-Freilandeier

    aus prinzlich sanktioniertem organischen Anbau; auf dem Karton ist neben Camilla ihre Namensvetterin aus der Muppet Show abgebildet: das propere Hühnchen, die grosse Liebe von Gonzo («You're prettier by far than Godzilla, Camilla!»)

  10. Andenkenteller I

    aus Wedgwood-Porzellan, mit handgemaltem Doppelportrait: Camilla und Wallis Simpson.

  11. Andenkenteller II

    aus Wedgwood-Porzellan, mit handgemaltem Doppelportrait: Camilla und Gonzo.

  12. Camilla-Hundehalsband

    grössenverstellbar – vom Corgi bis zum Rottweiler.

    (Sondergrösse für die Kampfhunde von Princess Anne)

  13. Camilla-Zähne

    zum Einsetzen, für den Hochzeitstag und Halloween.

  14. Camilla-Damenhygieneartikel

    Sie wissen, warum. Falls Sie alt genug sind. Ansonsten googeln Sie «Camillagate».

  15. Range Rover Camilla Edition

    in jagdgrün, mit Polstern aus Juchtenleder; ansonsten keine Extras

Bild oben: Camilla, die Herzogin von Cornwall, 1. November 2005. (Reuters/Brendan McDermid)

17 Kommentare zu «Camillas Wahl»

  • Henry sagt:

    Wallis Simpson mit Camilla Parker Bowles auf einem Teller ? Das wäre wie ein Poster mit einem DB5 und einem Rover à la japonaise der späten neunziger Jahre. Dann doch lieber die artifiziellen triple XL Damenhygieneartikel, erschaffen nach den ,nun ja, geistigen Ergüssen des Thronfolgers…….

  • Carolina sagt:

    Fies, Herr Tingler, sehr fies. Ich habe einen gewaltigen Stein im Brett für Camilla! Sie mit Wallis Simpson zu vergleichen, haut überhaupt nicht hin: Bei WS laufen mir noch posthum Kälteschauer den Rücken hinunter, bei Camilla bin ich mir sicher, dass sie eine bodenständige, witzige und sehr entspannte Frau ist – nicht super-high maintenance wie Diana. Es gibt diesen Ausdruck ‚lusty‘ im Englischen und der trifft mMn auf C zu – dazu muss man keine Schönheit sein (übrigens: Reiterinnen haben oft wunderbar trainierte Körper!).

    • Henry sagt:

      „lusty „? Das ist vielleicht für ein Reitpferd ein Kompliment, nicht jedoch für eine Frau. Und was man auch immer gegen Wallis Simpson sagen kann, als Frau war sie ungleich faszinierender und stilvoller als die „robuste“ Camilla.

    • tststs sagt:

      Ich wette, Camilla hat ihren Body Bag immer dabei 😉

  • Emanuel Weber sagt:

    Kompliment Herr Dr. Tingler, Ihr Blog bringt mich immer wieder zum Lachen. Ich mag wie Sie unsere Gesellschaft präzise und kritisch analysieren und kommentieren :-).
    Weiter so!

  • marie sagt:

    ich biete selbstgestrickte wollsocken mit darauf handgestickten portraits von camilla und charles an. die bestellung nehme ich gerne auf. bitte nicht vergessen, schuhgrösse anzugeben.
    ich finde camilla und charles ein sehr sympathisches ehepaar!
    http://www.alisonjackson.com/camilla-heads-to-india-to-work-on-her-meditation/

  • tststs sagt:

    Ach, wer will schon eine Di im Herzen, wenn er mi Camilla um die Häuser ziehen kann…
    Mein Coming-out: ich bin Pro-Camilla (und jaja, ich bin so eingebildet, für eine Hete-Frau ist das ungefähr das gleiche, wie das seinige für Hitzlsperger *g*)!
    Und bitte, sogar in Modefragen ist Camilla mittlerweile haushoch überlegen, man vergleiche nur einmal die Hochzeitskleider… 😉

Die Redaktion behält sich vor, Kommentare nicht zu publizieren. Dies gilt insbesondere für ehrverletzende, rassistische, unsachliche, themenfremde Kommentare oder solche in Mundart oder Fremdsprachen. Kommentare mit Fantasienamen oder mit ganz offensichtlich falschen Namen werden ebenfalls nicht veröffentlicht. Über die Entscheide der Redaktion wird keine Korrespondenz geführt.