Zeit für Cocktails

In diesen Tagen gibt es viele Gelegenheiten zum Anstossen. Überraschen Sie mit einem persönlichen Cocktail!

In jedem glamourösen amerikanischen Film spielt der Cocktail eine grosse Rolle. Über die Festtage ist er bestimmt eine Überlegung wert. Vielleicht eröffnen Sie eine kleine Hausbar und schaffen sich einige schicke Gegenstände dafür an – Shaker, edle Gläser und weitere Barutensilien. Natürlich darf die passende Musik dazu nicht fehlen. Tauchen Sie ab mit Swing, Jazz, Frank Sinatra, Nat King Cole, Michael Bublé, Nina Simone, … (Bild über: Blog Pottery Barn)

Granatapfel-Spritzer

Festlich, spritzig und rosa: Diesen Drink können Sie in grösseren Mengen mischen, in Thermosflaschen kühl stellen und dann einfach servieren. (Bild über: Cool Mom Eats)

Zutaten:

Zubereitung:

2,5 dl Granatapfelsaft

50 g Zucker

2,5 dl Wodka

2 EL Limonensaft

1 KL Angostura bitter

12 dl Rosé-Schaumwein

 

Kochen Sie den Granatapfelsaft mit dem Zucker auf, bis dieser schmilzt, kühl stellen. Dann mischen Sie den Sirup mit dem Wodka, dem Bitter und dem Limonensaft. Giessen Sie den Schaumwein dazu und verteilen Sie den Drink in Champagnerflûtes. Dekorieren Sie mit Rosmarinzweiglein und Granatapfelkernen. 

Golden Delicious

Ein süsses, flüssiges Goldstück mit Glitzerrand. (Bild über: Cotter Crunch)

Zutaten:

Zubereitung:

45 ml Caramel Wodka

30 ml Calvados

60 ml Cidre

Rohzucker und goldener Zucker zum Garnieren

Caramelsauce

Mischen Sie den goldenen Zucker mit Rohzucker. Tauchen Sie eine Cocktailschale zuerst in Caramelsauce und dann in die Zuckermischung. Mischen Sie in einem Cocktail-Shaker Wodka, Calvados und Cidre mit Eis und giessen Sie das Ganze ab ins garnierte Glas. Thymianzweiglein sind das Tüpfelchen aufs i. 

Rosmarin Gin 

Gin ist eine gute Basis für einfache Cocktails und schmeckt gut mit Kräutern. (Bild über: Lindsey Brunk)

Zutaten für den Rosmarinsirup:

Zubereitung Rosmarinsirup:

1,5 dl Wasser

100 g Zucker

1 Handvoll Rosmarinzweige

Zerstossen Sie den Rosmarin mit dem Zucker in einem Mörser. Kochen Sie das Wasser auf und giessen es in den Mörser. Giessen Sie alles zurück in die Pfanne und köcheln Sie alles zusammen einige Minuten. Giessen Sie den Sirup ab. (Es lohnt sich, eine grössere Menge Rosmarin-Zuckersirup zu machen.)

Zutaten Cocktail:

Zubereitung Cocktail:

40 ml Gin

20 ml Rosmarinsirup

20 ml frisch gepressten Zitronensaft

Mineralwasser

Rosmarinzweiglein und Orangenschale zum Garnieren 

Crushed Ice

Geben Sie Crushed Ice ins Glas, geben Sie den Rosmarinsirup darüber, dann giessen Sie den Gin dazu und rühren alles gut um. Füllen Sie mit Mineralwasser auf. Garnieren Sie mit Rosmarinzweiglein und etwas Orangenschale.

Blutorangen-Negroni

Den coolen italienischen Klassiker können Sie mit Blutorangensaft anreichern und damit einen Wintercocktail kreieren. (Bild über: Local Haven)

Zutaten:

Zubereitung:

30 ml Gin

30 ml Campari

30 ml Carpano-Wermut

30 ml frisch gepresster Blutorangensaft 

Eis

Blutorangenschnitze zum Garnieren

 

Füllen Sie einen Cocktail-Shaker mit Eis, Gin, Campari, Wermut und Orangensaft und mischen Sie alles gut. In ein mit Eis gefülltes Tumblerglas abgiessen und mit einem Orangenschnitz garnieren. 

Cranberry Sticks

Aus einem einfachen feinen Glas Champagner oder Prosecco wird mit diesen Sticks ein cooler, festlicher Cocktail. Spiessen Sie Cranberries auf einen Cocktailspiess auf und gefrieren Sie sie im Tiefkühlfach. Wenn die Gäste kommen, die Sticks in Champagenerflûtes verteilen und mit Schaumwein aufgiesssen. (Bild über: Boston.com)

Cranberry Gin

Dieser Cocktail schmeckt fruchtig, frisch und festlich. (Bild über: A cozy kitchen)

Zutaten:

Zubereitung:

30 ml Gin 

150 ml Cranberrysaft

10 ml frisch gepresster Limonensaft

Eiswürfel

Frische Cranberries

Limonenscheiben zum Garnieren

Eiswürfel in Tumblerglas geben. Den Gin dazugiessen, Cranberry- und Limonensaft dazugeben, rühren. Einige frische Cranberries dazugeben und mit einer dünnen Limonenscheibe oder/und Thymian garnieren. 

Tequila Sunrise Mimosa
Dieser Cocktail verbindet einen klassischen Frühstückscocktail mit dem Sommerdrink Tequila Sunrise und ist perfekt für den Neujahrsbrunch. (Quelle: The Sweetest Occasion

Zutaten:

Zubereitung:

30 ml Tequila

30 ml frisch gepresster Orangensaft

1 KL Grenadinesirup

Champagner

Orangenschnitze zum Garnieren

Geben Sie Tequila in eine Champagnerflûte und giessen Sie Champagner dazu, bis das Glas gut halb voll ist. Dann geben Sie den Orangensaft bei und am Schluss einen Schuss Grenadinesirup. Garnieren Sie mit Orangenschnitzen. 

Pink Grapefruit Mojito

 
Eine rosarote Zukunft wünschen wir uns alle. Beginnen wir mit einem Pink Cocktail und etwas Humor! (Bild über: The Sweetest Occasion)

Zutaten:

Zubereitung:

2 EL Limonensaft

2 EL Rohzucker 

Pfefferminzblätter 

abgeriebene Schale und Saft von 1/2 rosa Grapefruit

120 ml weisser Rum

Mineralwasser zum Auffüllen

Zerstossen Sie pro Drink in einem Cocktail-Shaker eine Handvoll Pfefferminzblätter mit dem Zucker und der Grapefruitschale und geben dann den Limonen- und Grapefruitsaft dazu. Nun füllen Sie den Shaker mit Eis, geben den Rum dazu und schütteln alles gut. In ein mit Eis gefülltes Glas abgiessen und mit Limonenscheibe und Pfefferminzblättern garnieren. Mit sprudelndem Mineralwasser auffüllen. 

Orangen-Cocktail
Servieren Sie diesen Cocktail in kleinen Champagnerschalen und vermitteln damit ein wenig glamouröses 30er-Jahre-Feeling: (Bild: The Taste SF)

Zutaten:

Zubereitung:

60 ml Gin

30 ml Grand Marnier

1 El Limonensaft 

1 Spritzer Angostura Bitter

Orangenschale zum Garnieren

Füllen Sie einen Cocktail-Shaker halb voll mit Eis. Giessen Sie den Gin, den Grand Marnier und den Limonensaft dazu und schütteln Sie so lange, bis der Shaker gefrostet wird. In Champagnerschalen abfüllen und mit etwas Orangenschale garnieren. 

Credits:

Fotos von Foodblogs und Magazinen: Cool Mom EatsCotter Crunch, Lindsey BrunkLocal Haven, The Taste SFThe Sweetest OccasionBoston.com, A cozy kitchenBlog Pottery Barn

3 Kommentare zu «Zeit für Cocktails»

  • Greg A sagt:

    Auch der Pink Grapefruit Mojito hat es in sich, mit 1.2 dl Rum wohl ähnlich tödlich am Nachmittag wie der oben im Kommentar erwähnte Hemingway-Cocktail …

  • Karl-Heinz sagt:

    Wer sich als reifer Erwachsener mal wieder wie in seinen Zwanzigern fühlen will,
    dem empfehle ich den Cocktail „Death in the Afternoon“. Statt Absynth geht auch Pernod oder Pastis. Anschliessend sollten sie die Wohnung nicht mehr verlassen.

  • adam gretener sagt:

    Michael Bublé? Frau Kohler! Wie können Sie es wagen.

    Bin diese Weihnachten bei purem Champagner geblieben als Apéro.. Hätte ich genügend Gläser gehabt, ich hätte mir selbst so eine Pyramide aufgebaut und von oben mit einer Methusalem aufgefüllt.

Kommentar

Die E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Die benötigten Felder sind mit * markiert.

800 Zeichen übrig

Die Redaktion behält sich vor, Kommentare nicht zu publizieren. Dies gilt insbesondere für ehrverletzende, rassistische, unsachliche, themenfremde Kommentare oder solche in Mundart oder Fremdsprachen. Kommentare mit Fantasienamen oder mit ganz offensichtlich falschen Namen werden ebenfalls nicht veröffentlicht. Über die Entscheide der Redaktion wird keine Korrespondenz geführt.