Genuss, Leidenschaft und Exotik

Willkommen zum zweiten Teil des Ferienhoroskops. Die Waage, der Skorpion und der Schütze finden hier heraus, wie sie am besten und schönsten den Sommer verbringen.

Ein Blick in die Sterne verzaubert und entführt. Geniessen Sie mit dem Sweet-Home-Ferien- und Outdoor-Horoskop ein wenig Sommerunterhaltung. Vielleicht stimmt das eine oder andere mit Ihren Wünschen und Gefühlen überein oder inspiriert Sie zumindest. Sie bekommen für jedes Sternzeichen Ideen, Shoppingtipps und ein Sommerrezept. (Beide Bilder über: Pinterest)

Die Waage und der Sommer

Die Waage liebt die schönen Seiten des Lebens – und davon hat der Sommer so einiges zu bieten. So geniesst sie es, in der warmen Jahreszeit in hübschen Boulevardcafés zu sitzen und vielleicht mit jemandem zu plaudern. Auch die Romantik ist ihr wichtig. Sie richtet es sich auch draussen, ob das nun auf dem Balkon oder im Garten ist, elegant und romantisch ein. Sie mag nichts Lautes, weder stilmässig noch in Sachen Ferien. Lieber geht sie in ein schickes Resort oder auf einen Städtetrip als etwa auf eine Partyinsel. (Collage: MKN)

 

Das gibt der Waage Feriengefühl 

Bestimmt steigt die Waage in keinen Bus oder bucht irgendeine Pauschalreise. Sie reist lieber individuell und steigt dabei in einer hübschen kleinen Pension ab oder wählt gar das Grand Hotel. Je nach Budget halt – sie weiss immer, wie man das Beste und Schönste aus einer gegebenen Situation machen kann. So leistet sie sich durchaus auch mal eine einzelne Feriennacht im schicksten Hotel der Stadt. Sie reist mit dem Abendkleid beziehungsweise dem Abendanzug im Koffer, denn sie besucht gerne Galavorstellungen, Vernissagen oder schicke Dinner. Aber sie fühlt sich auch gut mit einem tollen Buch und einem Drink auf der Liege am Strand. (Bild über: Designpinn)

Die Waage und ihr Sommernachtstraum

Der Charme der Waage ist bekannt. So ist sie eine gute Gastgeberin. Die langen, warmen Sommernächte sind perfekt für eine elegante Sommerparty. Denn wie gesagt, die Waage mag es nicht laut. Dafür deckt sie den Tisch schon mal mit antiken Spitzentüchern, stellt einzelne Blumen in Kristallgläser und zaubert Stimmung mit Windlichtern und Laternen. Sie wählt eher antike Gartenmöbel, zum Beispiel filigrane weisse Metallmöbel. Auch eine Gartenschaukel könnte der Waage passen. (Bild über: Greige Design)

 

Blumenliebe

In ihrem Garten oder auf ihrem Balkon lässt sie lieber Rosen, Hortensien oder Lavendel blühen statt leuchtend rote Geranien. Auch mag sie, wenn Efeu sich über Mauern, um Bäume oder Geländer rankt, die Pflanzen schön sauber in Töpfen stehen und es Platz hat für einen kleinen Tisch und Stühle. (Bild über: Découvrir l’endroit du décor)

Shoppingtipps für die Waage

Da die Waage schöne edle Dinge liebt, geht sie gerne überall auf Shoppingtouren. Sie schaut sich zum Beispiel gerne nach edlen Textilien um. So bestückt sie ihre Gartenmöbel mit Kissen und Decken. Für hübsche Quilts oder antike Tischtücher mit Stickereien oder Häkelbordüren lässt sie gerne einen Platz im Koffer frei. Auf ihrer Terrasse freut sie sich an einer Gartenschaukel oder einem Hängekorb, wie diesen hier von Bloomingville. Darauf kann sie sich nach Feierabend mit einem guten Buch ausbalancieren oder einfach ihre Gedanken fliegen lassen.

Lemonsandanchovies-9

Sommerrezept für die Waage:

Pasta mit Zitronen 

Diese Bucatini sind so würzig und fruchtig, dass sie das Gefühl vermitteln, in einem Restaurant in Italien am Meer zu sitzen – und was will man mehr in den Ferien? (Bild über: Lemons and Anchovies)

Zutaten:

Zubereitung:

1 Packung Bucatini

abgeriebene Schale von 3 Zitronen

Saft von 2 Zitronen

Olivenöl

1 Schalotte, gehackt

100 g Paniermehl vom Bäcker, oder selbst gemachtes

3 Knoblauchzehen, fein gehackt

10 Sardellenfilets, gehackt

grobgemahlener, roter Pfeffer

1 Bund Rucola

 

Geben Sie Olivenöl in die Pfanne (etwa 5 Esslöffel), erhitzen Sie es und braten Sie die Zitronenschale ganz kurz darin an. Nehmen Sie die Schale mit einem Abtropflöffel raus und legen Sie sie zur Seite. Geben Sie das Paniermehl in das restliche Öl und rösten Sie es sanft an, es darf nicht braun werden. Geben Sie das Paniermehl zu der Zitronenschale und wischen Sie die Bratpfanne mit einem Küchenpapier aus. Geben Sie 5 Esslöffel Olivenöl in die Bratpfanne, erhitzen Sie es und geben Sie die Sardellenfilets rein. Anbraten, bis sie schmelzen, mit Pfeffer würzen und dann die Schalotte und den Knoblauch beigeben. Weiterbraten, bis der Knoblauch duftet, aber nicht braun wird, den Zitronensaft dazugiessen. Nun mischen Sie die fertig gekochte, abgetropfte Pasta mit der Sauce, geben bei Bedarf etwas heisses Pastawasser dazu und mischen die Hälfte der Brot-Zitronenschale-Mischung darunter. Mit je einer Handvoll Rucola pro Teller servieren. Die restliche Brot-Zitronenschale-Mischung darüber verteilen.

Der Skorpion und der Sommer

Wenn der Skorpion etwas macht, dann mit Leidenschaft, Sinnlichkeit und voller Begeisterung. So geht er auch alle seine Sommerprojekte an. Er plant Ferien an spannenden neuen Orten, richtet sich seinen Garten anders als seine Nachbarn ein, feiert gerne und inszeniert dabei mit Drama und viel Stil. Eine Einladung bei einem Skorpion ist immer mit Überraschungen verbunden und bleibt bestimmt in Erinnerung. (Collage: MKN)

Die Reiseziele des Skorpions

Entweder recherchiert der Skorpion lange, um wirklich den besten Ort für seine Ferien zu finden, oder er kennt ihn schon. Denn seine Nase ist immer in der Luft, wenn es darum geht, etwas Schickes, Angesagtes oder Ausgefallenes zu kennen. Er reist gerne dahin, wo die anderen nicht ihre Ferien verbringen, das kann schon mal Kirgistan sein, die Andaman-Inseln oder eine Wanderung durch Picos de Europa. Er mag aber den Luxus. So geniesst er besondere Hotels und möchte dort auch richtig verwöhnt werden. Das Zweitbeste ist ihm nie gut genug. Wenn er sich erholen möchte von seinem eher anstrengenden Leben, dann taucht er in ein schickes Spa ab. (Bild über: My pool guide)

Ein bisschen Stildrama

Der Skorpion mag Drama, sonst ist es ihm schnell zu langweilig. Das zeigt sich auch in seinem Einrichtungsstil. Er ist auf jeden Fall anders – auch im Garten oder auf dem Balkon. So wählt er ausgefallene Möbel, kombiniert diese effektvoll und inszeniert. Eine dunkle Holzwand bietet da zum Beispiel eine tolle Bühne für Möbel und Pflanzen. Grosse, grossblättrige Pflanzen in Töpfen, riesige Windlichter oder hohe, grobe Kerzenständer sind beim Skorpion beliebte Outdooraccessoires. (Bild über: SF Girl)

Partytime

Natürlich nutzt der leidenschaftliche Skorpion die langen Sommernächte zum Feiern. Er ist ein charmanter Gastgeber, flirtet gerne und strotzt nur so von Selbstvertrauen. Da er möchte, dass eine Einladung bei ihm in Erinnerung bleibt, gibt er sich Mühe mit der Dekoration und dem leiblichen Wohl, und er überrascht gerne mit Neuem, Ungewöhnlichem. Dieser Korbkaktus von Interio könnte ihm zum Beispiel gut gefallen, denn er lässt sich gut mit Partylichtern einwickeln und gibt am Tag eine tolle Gartenskulptur ab. 

Sommershoppingtipps für den Skorpion

Er sucht und findet immer das Ausgefallene und Besondere. Die Gartenaccessoires von Garden Glory, zu denen Schläuche in Pastellfarben und Brausen in Neomuster gehören, sind bestimmt etwas für den Skorpion. Grosse Kerzen, Amphoren, eine Büste, ein schickes Designermöbel für draussen, eine neue Pflegelinie oder ein Sommerparfüm, das sind Dinge, die auf der Sommershoppingliste des Skorpions stehen könnten. 

sweet home

Das Sommerrezept für den Skorpion: 

Spanische Crevetten

Scharf, würzig, ein wenig klebrig – spanische Crevetten mit Knoblauch sind Leidenschaft pur! (Bild über: The Gourmet Gourmand)

Zutaten:

Zubereitung:

6 Knoblauchzehen, in feine Scheiben geschnitten

2 Knoblauchzehen,
fein gehackt

2 TL spanischer Paprika
(wer geräucherten Paprika mag, kann diesen nehmen, ich persönlich mag den nicht besonders, da der Geschmack sehr stark ist)

500 g Crevetten

1 dl spanisches Olivenöl

1 Peperoncino, fein gehackt

1 EL Sherryessig

1 El süsser Sherry

1 Handvoll gehackte Petersilie

Salz

Entfernen Sie die schwarzen Venen der Crevetten, waschen Sie sie und trocknen Sie sie gut mit Küchenpapier. Mischen Sie die Crevetten in einer Schale mit dem gehackten Knoblauch, 1 TL Paprika und der Hälfte des Peperoncinos. Lassen Sie die Crevetten etwa 20 Minuten so ruhen. 

Geben Sie den restlichen Knoblauch, den restlichen Paprika und den restlichen Peperoncino mit dem Olivenöl in eine Pfanne und erhitzen alles, bis es duftet, dann geben Sie portionenweise die Crevetten bei und braten diese so lange, bis sie rot werden und sich ein bisschen kringeln. Geben Sie die Crevetten in ein passendes Terracottaschälchen, salzen Sie sie und stellen Sie sie warm. Giessen Sie den Sherry und den Sherryessig zum Bratöl und lassen alles zur Hälfte einkochen. Nun giessen Sie die Sauce über die Crevetten und mischen die Petersilie dazu. Mit getoastetem Weissbrot servieren. 

Der Sommer und der Schütze

Der Schütze liebt das Reisen und er bucht so oft es geht Ferien und Kurztrips. Er reist aber nicht nur im Sommer, denn viele seiner Ziele eignen sich auch in anderen Jahreszeiten. Er holt sich gerne auch ein Stück Welt nach Hause. Nicht nur in seine Wohnung, sondern auch in den Garten oder auf den Balkon. Also findet man beim Schützen keine typisch schweizerischen Gartenmöbel, sondern eher ein Hängematte aus Mexiko, Berberkissen oder einen Sonnenschirm aus Indien. (Collage: MKN)

Nomade im Herzen

Kein Reiseziel ist für den Schützen zu weit und keine Ferien sind zu kurz, um nach Übersee zu fliegen. Wenn er eher in der Nähe etwas sucht, dann muss ihm die Destination Exotik und Weltoffenheit vermitteln. Ibiza, Marokko, Pantelleria oder Malta könnten da eine Option sein. Er liebt eher karge, steinige, wüstenartige Landschaften als idyllische, grüne Hügel oder englische Rosengärten. Der Schütze ist ehrlich, vor allem auch sich selbst gegenüber, und er weiss, was ihm gefällt. Er sucht nach Authentischem, Ursprünglichem und mag keine Imitationen. Dafür verzichtet er eher auf Komfort. So übernachtet er lieber in einem schönen, echten Zelt oder in einer Lodge als im Designer-Boutiquehotel mit Duftkonzept. (Bild über: SRTA Pepis

Ehrlich und stilsicher

Sein Zuhause ist geschmackvoll und man findet Dinge, die er mit Sorgfalt ausgesucht hat. Er richtet sich nicht nach der Mode ein, sondern wählt Dinge, die echt sind. Gutes Handwerk, Formstärke, edles Material sind ihm dabei wichtig. Der Outdoorbereich des Schützen ist eher eingerichtet wie ein Berberzelt oder eine schicke Lodge in Afrika. Schlichte Möbel, Matratzenkissen, die mit Leinen oder Baumwolle bezogen sind, rustikale Holzhocker, Geflecht und Terracotta sind Dinge, die der Schütze mag. (Bild über: Inside elsewhere)

Wüstenblüten

Auch in Sachen Pflanzen hat er ganz klare Vorstellungen. Er zieht Agaven, Aloe, Kakteen oder Sukkulenten Geranien, Tagetes & Co. vor. Es kann schon mal sein, dass er Pflanzen oder Samen von einem bestimmten Ort mitnimmt. Auch will er gute Erde und handgemachte, edle Töpfe. (Bild: Ikea)

Sommershoppingtipps für den Schützen

Bei allem, was der Schütze kauft, sind Echtheit, gutes Material und Handarbeit von grosser Bedeutung. Er mag handgewobene Stoffe, Keramik aus kleinen Werkstätten, geknüpfte Teppiche, Körbe oder Rattanmöbel. Aber auch Kunst und Skulpturen gehören auf seine Shoppingliste. Etwas, nach dem er auch immer Ausschau hält, sind tolle Bücher. Solche, die ihn an ferne Destinationen locken, aber auch leere, schön gebundene Exemplare, die er als Reisetagebücher, Scrapbooks oder Fotoalben benutzen kann. Alle Wohnaccessoires von Madam Stoltz.

sweet home

Das Sommerrezept für den Schützen:

Hummus aus dem Orient

Der Schütze mag schnelle und unkomplizierte Gerichte mit Fernwehfaktor. Dafür eignet sich der Hummus, eine klassische orientalische Kichererbsenspeise, perfekt. Mit Pita- oder Fladenbrot servieren und mit Freunden auf der Veranda geniessen. (Bild über: Scrambling)

Zutaten:

Zubereitung:

200 g Kichererbsen aus der Dose, abgetropft und gewaschen

2 EL Zitronensaft

2 Knoblauchzehen, fein gehackt

1 Prise gemahlener Kreuzkümmel

1 Prise Paprika

Salz

70 g Tahini-Paste

4 EL Wasser

2 EL Olivenöl

Mixen Sie alle Zutaten – ausser dem Öl – in einer Küchenmaschine zu einer cremigen Paste. Zum Servieren träufeln Sie das Öl über den Hummus. Am besten schmeckt Hummus zu Pita- oder Fladenbrot, das Sie in einem türkischen Laden bekommen.

Entdecken Sie auch die Sommerhoroskope für den Krebs, Löwen und die Jungfrau.

Credits: 

Blogs und Magazine: Scrambling, SRTA Pepis, SF Girl, Greige Design, Designpinn, Découvrir l’endroit du décor, My pool guide
Foodblogs: The Gourmet Gourmand, Lemons and Anchovies
Shops und Kollektionen: Madam StoltzIkea, InterioGarden Glory, Bloomingville
Ferienorte: Inside elsewhere

3 Kommentare zu «Genuss, Leidenschaft und Exotik»

  • Lila Flieder sagt:

    die ’schwarzen Venen‘ der Crevetten…
    manche falschen Beschreibungen sterben scheinbar nie aus!
    es handelt sich um den Darm und um nix anderes
    Guten Appetit

  • Marlise Spirig sagt:

    wo sind wir löwen?
    jetzt ist doch unsere zeit, welche da anbricht!

    trotzdem ein lesenswerter artikel, vielen dank!
    mit sommerlichen grüssen
    marlise

    • Henriette sagt:

      Marlise, die Löwen waren im ersten Sternzeichenblog von Frau Kohler dran, es geht hier schön der Reieh nach, wie es sich gehört !
      @ Frau Kohler: Schöne Idee! Bin gespannt, was ihnen zu meinem Sternzeichen Wassermann einfällt.

Kommentar

Die E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Die benötigten Felder sind mit * markiert.

800 Zeichen übrig

Die Redaktion behält sich vor, Kommentare nicht zu publizieren. Dies gilt insbesondere für ehrverletzende, rassistische, unsachliche, themenfremde Kommentare oder solche in Mundart oder Fremdsprachen. Kommentare mit Fantasienamen oder mit ganz offensichtlich falschen Namen werden ebenfalls nicht veröffentlicht. Über die Entscheide der Redaktion wird keine Korrespondenz geführt.