Die Mittsommer-Party kann steigen

Feiern Sie die langen Nächte mit fruchtigen Drinks, Grillspiesschen, Salaten und exotischen Gerichten.

Draussen essen und trinken gehört zu den schönsten Sommerfreuden. Ob auf dem Balkon, im Garten oder im Park, Genuss «al fresco» ist immer ein kleines Fest. Beliebt sind Salate, Grillgut, kleine Häppchen, fruchtige Drinks oder exotische Gerichte. Bei allem aber gilt: Frische Zutaten und einfache Zubereitung – genau das Motto der typischen «Sweet Home»-Rezepte. (Bild: Spell & The Gypsy)

Fruchtige Drinks

Bei heissem Wetter lieben wir eiskalte Drinks mit vielen Früchten. Frozen Margarita oder Frozen Daiquiris passen da perfekt. (Bild: Food Recipe Search)

Zutaten Wassermelonen-Margarita: 

Zubereitung Wassermelonen-Margarita: 

500 g Wassermelonenwürfel ohne Kerne

3 EL Limonensaft

200 ml Tequila

200 g Eis

70 ml Cointreau

Schneiden Sie entkerntes Wassermelonenfleisch in Würfel und geben Sie diese ins Eisfach zum Gefrieren. Danach mischen Sie alle Zutaten in einer Küchenmaschine und giessen den gefrorenen Margarita in Gläser. Garnieren Sie den Drink mit frischen Fruchtstückchen.

Zutaten Frozen Daiquiri:

Zubereitung Frozen Daiquiri:

300 g Ananaswürfel

200 g Erdbeeren

2 EL Limonensaft

200 g Eis

200 ml weisser Rum

60 ml Zuckersirup

Gefrieren Sie die Ananaswürfel. Dann mixen Sie alles zusammen in einer Küchenmaschine und servieren die Drinks mit Fruchtstücken garniert in hübschen Gläsern. 

Saftige Tomaten

Endlich gibt es Tomaten, die wirklich nach Tomaten schmecken. Für kleine Feste unter freiem Himmel passen Crostini am besten. (Bild: Drizzle and Dip)

Und so gehts:
Schneiden Sie ein Baguette in Scheiben. Reiben Sie sie mit ein wenig Knoblauch ein und beträufeln Sie sie mit Olivenöl. Im Backofen oder auf dem Grill rösten. Danach bestreichen Sie sie mit Ziegenfrischkäse oder Ricotta. Auf den Käse kommen nun halbierte kleine Tomaten. Beträufeln Sie alles mit ein wenig Balsamico und garnieren Sie mit Basilikum und gerösteten Pinienkernen.

Mein Tipp:
Mein Lieblingsbaguette kaufe ich bei Le Pain Quotidien am Römerhof. Auf meinen Spaziergängen mit Miss C. komme ich nämlich immer an diesem Platz vorbei, ganz abgesehen davon, dass das Dolderbähnchen unser Lieblingsfahrzeug ist, die Bank hier ist und Hunde im sympathischen Le Pain Quotidien willkommen sind. Das Baguette schmeckt so herrlich, dass ich auf dem Heimweg immer ein wenig davon knabbere. 

Das Spiel mit dem Feuer

Nichts geht so schnell und unkompliziert auf dem Grill wie Spiesschen. Zudem sind sie einfach zum Essen und man kann sie so zusammenstellen, wie man sie mag. (Bild: Bourbon and Honey)

Zutaten Marinade

Zubereitung Marinade:

2 Knoblauchzehen, fein gehackt

120 ml Sojasauce

60 ml Limonensaft

120 ml Ketchup

120 g Rohzucker

2,5 dl Ginger Ale

1 KL Meersalz

1 KL schwarzer Pfeffer aus der Mühle

Mischen Sie alle Zutaten zusammen.

Zutaten Spiesschen: 

Fertigstellung: 

Fleischwürfel von Schweinefleisch und Poulet

Peperonistücke

Zwiebelstücke 

Stellen Sie Poulet- oder Schweinefleischspiesschen mit Gemüse zusammen. Marinieren Sie die Spiesschen. Am besten über Nacht oder mindestens 2 Std. Auf dem Grill rundum grillieren und dabei mit der restlichen Marinade bestreichen. Mit einer Joghurtsauce servieren.

Zutaten Joghurtsauce: 

Zubereitung:

250 g griechisches Joghurt

1 Prise Salz

schwarzer Pfeffer aus der Mühle

1/2 Gurke geraffelt

1 Handvoll Koriander, gehackt

1 Bund Schnittlauch, in Ringli geschnitten

Alles vermischen und in Schälchen servieren.

Fernweh

Ob auf dem Grill oder in der Pfanne – dieses einfache exotische Gericht gelingt immer und ist perfekt für warme Sommernächte. (Bild: Chelseas messy Apron)

Zutaten:

Zubereitung:

4 EL Ketchup

1 dl Ananassaft

1 EL Sojasauce

2 EL Chilisauce

Olivenöl

Pouletbrüstchen

 

Marinieren Sie das Fleisch mindestens 2 Stunden. Danach grillieren Sie es beidseitig auf dem Grill oder in der Pfanne. Servieren Sie es mit der Salsa und weissem Reis. 

Zutaten Salsa: 

Zubereitung:

2 Mangos

1 Avocado

1/2 Gurke

1 grosse Tomate

1 Peperoni

der Saft von 2 Limonen

1 EL Palmzucker

1 Bund Korianderblätter, gehackt

Salz 

 

Schneiden Sie die Mangos, die Gurke, die Tomate und die Peperoni in kleine Würfel. Mischen Sie den Limonensaft mit dem Palmzucker und dem Koriander. Schmecken Sie mit Salz ab und vermischen alles. 

Frische Salate

Im Sommer geben Salate mit währschaften Zutaten eine gute ganze Mahlzeit ab. (Bild: Foodiecrush)

Zutaten:

Zubereitung:

1 Dose nachhaltig gefischter weisser oder rosa Thunfisch 

1 Dose weisse Bohnen

500 g Datterini-Tomaten, in Stücke geschnitten

1 Bund Rucola

1 rote Zwiebel aus Tropea oder eine Schalotte, in Ringe geschnitten

1 Handvoll Oliven, in Ringe geschnitten

50 g Feta, zerbröselt

der Saft von 1 Amalfizitrone

Olivenöl

Salz und Pfeffer

Tropfen Sie den Thunfisch ab und zerreissen Sie ihn mit der Gabel in Stücke. Tropfen Sie die Bohnen ab und waschen Sie sie unter fliessendem Wasser. Mischen Sie die Bohnen mit dem Thunfisch, den Tomaten, den Zwiebeln, den Oliven, dem Feta und dem Rucola. Geben Sie den Zitronensaft darüber, würzen Sie mit Salz und Pfeffer und träufeln dann das Olivenöl darüber. 

Eis am Stiel

Cocktail, Früchte und Dessert in einem? Das geht – mit diesen herrlichen Lollis. (Bild: Bakers Royale)
Und so gehts:
Die brauchen eine Lolliform. Schneiden Sie Früchte nach Ihrer Wahl, geben Sie sie in die Lolliform und giessen Sie auf mit Gin & Tonic, Wodka & Tonic oder Prosecco. Gefrieren lassen und an der Mittsommernachtsparty servieren. 
Credits: 

Foodblogs und Magazine: Drizzle and DipFood Recipe SearchBourbon and HoneyFoodiecrushBakers Royale
Shops und Kollektionen: Spell & The Gypsy 

2 Kommentare zu «Die Mittsommer-Party kann steigen»

  • Zora sagt:

    Gluschtig!!!
    Die Bohnen aus der Dose „döseln“, finde ich. Einweichen am Abend vorher und dann sind sie schnell gekocht. Lohnt sich auch auf Reserve; sind im Kühlschrank nach 2 – 3 Tagen noch einwandfrei für ein anderes Gericht verwendbar.

  • Heidi Arn sagt:

    Diese Lollis gefallen mir!

Die Redaktion behält sich vor, Kommentare nicht zu publizieren. Dies gilt insbesondere für ehrverletzende, rassistische, unsachliche, themenfremde Kommentare oder solche in Mundart oder Fremdsprachen. Kommentare mit Fantasienamen oder mit ganz offensichtlich falschen Namen werden ebenfalls nicht veröffentlicht. Über die Entscheide der Redaktion wird keine Korrespondenz geführt.