Hier kommt die Sonne

Die Frühlingswärme tut nicht nur uns gut, sondern auch der Wohnung. Diese Tipps zeigen, wie schön das mit Farbe geht.

Kissen drauf

Wärme in der Wohnung bedeutet im Frühling vor allem Farbe. Warme Rot- und Gelbtöne sind da am schönsten. Und die schnellste Möglichkeit, einfach und unkompliziert Farbe in die Wohnung zu bringen, geht mit Kissen. Geben Sie Ihrem Sofa Kissen in warmen Rost-, Rosé- und Muschelfarben. Diese passen zu jedem Sofa und schaffen gleich noch viel Sinnlichkeit. (Bild über: A merry mishap)

Milano: Ich bin heute an der Möbelmesse in Mailand – wer mag, der entdeckt auf meinem Instagram-Account bereits einige Tipps und Trends! Mehr folgt auf Sweet Home am Sonntag, 29. April.

Nachdoppeln

Darf es ein bisschen mehr sein? Dann tauchen Sie den Pinsel in den Farbtopf, geben Ihren Wänden einen Anstrich in Terracotta und entscheiden sich für warme Senffarben als Polsterstoff. Beides zusammen bringt doppelt Sonne und südliche Wärme in einen Raum. (Bild über: Interior break)

Warme Decken

Keine Angst, die Winterkälte ist endgültig weg, und wir brauchen keine Wolldecken mehr. Aber trotzdem tun farbige Decken und Kissen einem Bett gut. Wählen Sie solche aus Leinen und Samt und peppen damit weisse Bettwäsche auf. (Bild über: The glitter guide)

Gold im Garten

Vielleicht tun es Ihre alten Gartenmöbel noch einen oder gar mehrere Sommer lang. Ersetzen Sie aber die Kissen, oder lassen Sie sie neu beziehen. Wählen Sie dabei eine warme, sinnliche Farbe und ein wenig Glamour. Samtkissen in einem Goldton sind da genau richtig. (Bild über: Shot from the street)

Terracotta

Wer sagt denn, dass Terracotta nur für Blumentöpfe geht? Diese fantastischen, aussergewöhnlichen Möbel von Artiana sind fast wie eine Skulptur. Warm und sinnlich geben sie nicht nur im Garten einen Hingucker ab. Sie schaffen es auch in die Wohnung und vermitteln ihr dieses raue, freundliche gewisse Etwas! 

Sonne im Bett

Zurück ins Bett – es braucht dringend ein Frühlings- oder Sommeroutfit. Goldgelb ist da eine gute Wahl. Ergänzen Sie Ihre Bettwäsche mit farbigen Einzelstücken. Sonnengelbe Bettwäsche aus Leinen gibt es zum Beispiel bei Pfister. (Bild über: Homedecorex)

Immer Sommer

Gelb ist keine einfache Wandfarbe, wenn Sie aber den richtigen Ton treffen, dann kann Gelb die schönste Farbe im Wohnzimmer sein. Hier ist ein goldener Ton mit schwarzem Holzwerk eingerahmt und bietet eine Bühne für schlichte Möbel im Retrolook. (Bild über: Archzine)

Es geht da um Kleinigkeiten

Für Wärme und zugleich Herzlichkeit im Haus sorgen die kleinen Dinge. Gruppieren Sie Vasen, Töpfe und Schalen in warmen Erdtönen, Rost, Bernstein, Kupfer und Sand, alles von Bloomingville.

Schmuck zum Kuscheln

Es gibt für alles verschiedene Zugänge. Man kann einfach durch die Homeboutique wandeln und eine Serie Kissen auswählen. Man kann auch langsam nach jedem einzelnen Stück suchen, bis man die perfekte Wahl getroffen hat, oder aber man setzt sich mit tollen Stoffen und ein wenig Zeit an die Nähmaschine. So oder so, Kissen sind Schmuck und veredeln Sitzmöbel und Betten. Wählen Sie Goldstücke aus. In unterschiedlichen Materialien leuchten Sie Ihnen auf allen passenden Möbeln entgegen. (Bild über: SF Girl)

Nomadenchic

Die Muster und Farben der Nomaden machen gerade überall von sich reden und sind in vielen Kollektionen zu entdecken. Dinge im Nomadenlook bringen dieses warme, sommerliche Gefühl von Fernweh in die Wohnung und helfen jedem Raum auf die Beine. In diesem Schlafzimmer sind es gemusterte Bettwäsche, Kissen, ein Lederpouff und ein Sisalteppich, die für warme Sommerlaune sorgen. (Bild über: Oh eight oh nine)

Rausziehen

Auch draussen kommen Nomadenschätze gut an. Sie helfen Gartenmöbeln, attraktiver und freundlicher zu werden. Zudem sind Kissen, die aus grob gewobenem Teppichstoff bezogen sind, perfekt für draussen. (Alles von Madam Stoltz)

Akzente setzen

Mit einzelnen folkloristischen Stücken lassen sich attraktive Akzente setzen. So kann Ihr Wohnzimmer ohne grossen Aufwand in einem neuen Look erscheinen und Farbe annehmen. (Bild über: Housemix blog)

Ganz entspannt

Warme Farben entspannen. Sie vermitteln viel Zuhausegefühl, und man fühlt sich darin geborgener als etwa in kühlen Blautönen. Hier sind ein rostfarbener Samt als Sofa-Polsterstoff, Holzmöbel und rostfarbener Teppich, die diesem Wohnzimmer als Warmmacher dienen. (Bild über: The effortless chic)

Wandfarben

Farbe an der Wand macht diese zur Bühne für die Möbel und Accessoires, die davor stehen. Entscheiden Sie sich auch für einzelne Wände in Farbe. Sehr schön mit einem warmen Senfton ist das hier bei einer Trennwand in einem Loft umgesetzt. (Bild über: Livios)

Für Samtpfötchen 

Als wir in den Siebzigerjahren in eine neue Wohnung zogen, hat sich meine Mutter begeistert für einen Spannteppich in einem Goldton entschieden, der sich über die ganze Wohnung ausbreitete. Dazu hat sie weisse Möbel kombiniert und Sofa und Sessel mit einem pinkfarbenen Jaquard bezogen. Dieser Look ist gerade wieder hip! Und ja, Spannteppiche haben ein grosses Comeback! (Bild über: SF Girl)

Gut gemixt

Warme Farben lassen sich gut mischen. Versuchen Sie das mit unterschiedlicher Bettwäsche oder verschiedenen Stoffen oder Wohnaccessoires. Solche Farbsinfonien tun der Wohnung gerade beim schönen Wetter gut. Bettwäsche von Interio

Credits: 

Blogs und Magazine:  A merry mishapThe glitter guide, Interior breakHomedecorexArchzineSF GirlOh eight oh nineHousemix blogLivios
Shops und Kollektionen: ArtianaBloomingvilleMadam Stoltz, Interio 

6 Kommentare zu «Hier kommt die Sonne»

  • Alegna sagt:

    Tolle Gartenmöbel vom Bild Gold im Garten! Sehen supergemütlich aus mit den Kissen! Wo kann man solche Stühle finden resp. kaufen?

  • Bornand Marlise sagt:

    Weisse Wände : viel zu kalt. Sogar mit mehreren Bilder bleibt es kalt.

  • Bornand Marlise sagt:

    Ein paar schöne Ideen ! Ich möchte mich zu den Bilder äussern : viel besser ist es ein paar mittelgrosse (ca 60/80) Bilder zu haben, als allerlei kleine. Und kein schwarz/weiss sondern schöne (aber nicht grelle) Farben. Ich selbst bevorzuge Originale, ich kann nichts anfangen mit Reproduktionen oder Posters, ich muss die Arbeit sehen können, ölgemälde sind mir am liebsten. Modern aber figuratif, solche von denen man nicht schon nach einem Jahr genug hat ! Alles Gute zu Ihrer Einrichtung !

  • Patrizia sagt:

    Toller Blog!!

    Wo kann man den Clubtisch aus Marmor im ersten Bild kaufen?

  • Ri Kauf sagt:

    ….o-u-ja….und die terracotta-compi ist verplüffend schön; einfach umwerfend!

  • Ri Kauf sagt:

    wow! so viele tolle ideen! und das gelbe telefon ist der absolute hammer! würd ich glatt nehmen! vielen dank!!!!!

Kommentar

Die E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Die benötigten Felder sind mit * markiert.

800 Zeichen übrig

Die Redaktion behält sich vor, Kommentare nicht zu publizieren. Dies gilt insbesondere für ehrverletzende, rassistische, unsachliche, themenfremde Kommentare oder solche in Mundart oder Fremdsprachen. Kommentare mit Fantasienamen oder mit ganz offensichtlich falschen Namen werden ebenfalls nicht veröffentlicht. Über die Entscheide der Redaktion wird keine Korrespondenz geführt.