Griechisches Höhlenhaus mit Pool

So modern kann es aussehen, wenn eine Höhle auf Meersicht und starke Architektur trifft.

Architektur: Kapsimalis Architects

Die Architekten Kapsimalis haben auf der griechischen Insel Santorini zwei Höhlenhäuser in luxuriöse Ferienhäuser umgebaut. Ein kleineres etwa 70 m² grosses Haus und ein grösseres mit 110 m² werden mit dem Ausssenbereich verbunden. Dieser lässt sich aber auch mit einer Schiebewand abgrenzen.

Die beiden Häuser im Dorf Firostefani sind in die Vulkanerde eingebaut und in Richtung Meer ausgerichtet. Die Architektur des kleinen Häusermeers am Hügel fliesst optisch zusammen und nimmt den modernen Neuling harmonisch in sich auf. 

Auf der Terrasse befinden sich Swimmingpools, die formschön und spannend ineinander und übereinander gebaut sind.

Tatsächlich ist das Haus eine Höhle und hat bloss ein echtes Fenster, welches Tageslicht bietet. Eingerichtet ist es mit passenden formstarken Designstücken.

Andere Lichtquellen im Haus sind farbige Lichter, die optische Illusionen ins Haus zaubern.

Die runden archaischen Formen der Höhle verbinden sich mit modernem Design und interessanten Materialien.

Die Pools auf der Terrasse führen das Auge direkt zum Meer. Die verschiedenen Wasserschichten vermitteln trotz kleinen Platzverhältnissen das Gefühl von Unendlichkeit.

Credits: 

Architektur: Kapsimalis Architects
Fotos: Yiorgos Kordakis

9 Kommentare zu «Griechisches Höhlenhaus mit Pool»

  • Susi sagt:

    Hab gelesen, dass diese Höhlenwohnungen auf Santorini Schimmelanfällig sind.

  • jrcallaghan@aol.com sagt:

    TOLL

  • Ri Kauf sagt:

    Na ja…..ich weiss nicht so recht….ob ich da wohnen möchte. Die Aussicht ist auf jeden Fall toll!

  • Marcos from the Visanto Bar sagt:

    Der Ort heisst richtig Firostefani und ist traumhaft gelegen, entlang dem Kraterweg etwa eine Viertelstunde vom Hauptort Fira entfernt.
    Das Wasser für den Pool kommt nicht aus einer Leitung, auf der Insel hat es zu wenig natürliches Wasservorkommen. Es wird das Meerwasser entsalzt und dann in Tanklastwagen an die Liegenschaften verteilt, bzw. verkauft.
    Eigentlich sollte man daher nicht bei jedem Neubau solche Pools machen….
    Und durch solche Bauten wird die Insel je länger je mehr ein Luxusresort anstatt dass sie eine gemütliche und zahlbare Feriendestination bleibt….

  • Karl-Heinz sagt:

    Gefällt mir sehr. Im Sommer klimatisch bestimmt eine Wohltat.

  • Elaine sagt:

    Statt der viele Poolbilder hätten mich hier Küche und Bad außerordentlich interessiert. Ich hab noch nie eine Wohnung in einer Höhle gesehen. Hier richtet man sich ja nach den natürlichen Gegebenheiten.
    Wunderschön übrigens und sicher ein Labsal bei der griechischen Sommerhitze.

  • ABCDEFG sagt:

    Ich habe noch nicht verstanden, wie man in diesen übereinandergestapelten Pools schwimmen soll. Liegt vielleicht an mir. Der Rest des Hauses scheint ausdrucksstark und funktional zu sein.

    • Pedro Riengger sagt:

      Wenn Sie die Grösse der Pools im Vergleich z.B. zu der Treppe sehen, wird klar, dass man in diesen Pools höchstens sitzen, aber nicht schwimmen kann. Die sind eher Dekoration …

Kommentar

Die E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Die benötigten Felder sind mit * markiert.

800 Zeichen übrig

Die Redaktion behält sich vor, Kommentare nicht zu publizieren. Dies gilt insbesondere für ehrverletzende, rassistische, unsachliche, themenfremde Kommentare oder solche in Mundart oder Fremdsprachen. Kommentare mit Fantasienamen oder mit ganz offensichtlich falschen Namen werden ebenfalls nicht veröffentlicht. Über die Entscheide der Redaktion wird keine Korrespondenz geführt.