Weihnachtsgeschenke für Kinder, die wir lieben

Ob die eigenen Kinder, Göttikinder, kleinen Geschwister, Neffen, Nichten oder Enkel, sie freuen sich am meisten über Weihnachtsgeschenke. Hier einige Ideen für Dinge, die sie bestimmt noch nicht haben. Alle Geschenke sind im Internet bestellbar.

FRECHE JUNGS HABEN IMMER EINEN STREICH IM KOPF UND GEWINNEN UNSER HERZ MIT IHREM CHARME
Sie bekommen lustige Spielsachen, die ihre Kreativität anregen und mit denen sie viel Spass haben können.

 ,< xy, x vsnclk ns

103: Aus diesem Teller schmeckt auch ungeliebtes Gemüse, Teller von Rockett St. George zu 6.50 £. 104: Alle haben einen Teddy, aber wer hat schon Kuschelerdnuss? Mr. Peanut, von Donna Wilson bei Theo Theo zu 26 £.

sM CXAS.CMX

105: Alle kleinen Freunde als Kissen fürs Kinderzimmer, von Ferm-Living zu 30 Euro. 106: Ein Klebeband, mit der die ganze Wohnung zur riesigen Autobahn wird, von Design 3000 zu 12 Euro.

KLSNDLN LNS

107: Diesen Roboter kann man mit ins Bett nehmen, von Ferm Living zu 22 Euro. 108: Besser als jedes Rennauto, der Traktor von Manufactum zu 82 Fr. 109: Wenn schon Malbuch, dann ein richtiges! Das Andy Warhol Malbuch von Couverture zu 16 £.

s cx.,.yx c.,x

110: Hund und Katz auf Rollen, von Baileys Home and Garden zu 9.50 £. 111: Damit nach dem Bad das Leben noch spannender wird, Gespenster-Badetuch von Couverture zu 35 £.

 cx lksn

112: Ein Indianer-Spielset mit Figuren, Zelten und allem, was dazugehört, von Madame la Marchande zu 34 Euro. 113: Minigolf-Spielset, von Design 300o zu 199 Euro.

ok 3,14,40

114: Lustige Papiertüten aus indischen Bücherseiten gemacht, von OK-Versand zu 3 Euro. 115: Briefumschläge mit Landkartendruck, von OK-Versand zu 15 Euro. 116: Dekorationsband um das Velo zu schmücken, ganz wie die indischen Lastwagen, von OK-Versand zu 40 Euro.

KLEINE MÄDCHEN TRÄUMEN VON GROSSEN ABENTEUERN…
…ein Anfang dafür kann ein kleines Spielzeug sein, das die Fantasie anregt.

sncxk nsxc

s

sm cx.<.xc

117: Der erste Hund und die Hoffnung auf einen echten vierbeinigen Freund, Rauhaardackel von Manufactum zu 64 Fr. 118: Kleine «Hausköfferchen» für alle Siebensachen und ein paar Geheimnisse, von Nostalgie im Kinderzimmer zu 40 Euro. 119: Eine russische Matrjoschkapuppe zum Selberanmalen, vom V+A Shop zu 12 £. 120: Ein Patchwork-Sitzpouff, von Nostalgie im Kinderzimmer zu 178 Euro.

xc ..xc .,<x,.

121: Handgestrickt und hübsch: Schmusekatze, von Severina zu 38 Euro. 122: Minischaukelstuhl fürs Kinderzimmer, von Stek zu 219 Euro.

OK.17,6,20,8jpeg

123: Herzige Stehaufpüppchen mit Glöckchen, aus Russland, von OK-Versand zu 17 Euro. 124: Chinesischer Papierschirm, von OK-Versand zu 6 Euro. 125: Lustiger Blechroboter,von OK-Versand zu 20 Euro. 126: Blechstrassenbahn, von OK-Versand zu 8 Euro.

s c.<.s cx

127: Farbstifte in einer getupften Dose, von Nostalgie im Kinderzimmer zu 6 Euro. 128: Karussell-Spitzer, von Nostalgie im Kinderzimmer zu 6 Euro

Severina 60 Euro

129: Russische Puppe aus Stoff, von Severina zu 60 Euro.

zebre a pois 2 30 Euero

130: Eine kleine Meerjungfrau mit Humor, von Zebre à pois zu 30 Euro.

Zebre a Pois 3o Euro

131: und eine lustige Freundin fürs Leben, von Zebre à Pois zu 30 Euro.

Und noch ein paar Geschenke vom tollen Webshop Oef, die bestimmt für beide gehen:

oef oef

132: Für tierischen Spass Masken und Schwänze, um schnell «Verkleiderlis» spielen zu können, von Oef zu 48 $.

oef

133: Der Anfang einer langen Rock-Karriere, gestrickte Gitarre von Oef zu 58 $.

 s s, cs,

134: Eine Schmetterlings-Sammelbox mit gehäkelten und bestickten Schmetterlingen, von Oef zu 116 $.

Bei Oef gibt es auch noch gestrickte Zähne, Piratenschädel, Herzengirlanden und vieles mehr!

Wer gerne puren Luxus schenken – und seinen Kindern bereits in jungen Jahren die Liebe zu Designermöbeln mitgeben möchte, findet bei Little Nest Minikopien von allem, was die Grossen mögen:

little nest

135: Zum Beispiel das Ei von Fritz Hansen, es heisst The Yolk und kostet 585 $.

little nest

136: Der Eames-Chair heisst Mini-E zu 899$….

little nest

137: Auch das Kuhfell darf nicht fehlen, Jeckle Hyde zu 299 $.

Keine Kommentare zu «Weihnachtsgeschenke für Kinder, die wir lieben»

  • Werner Meier sagt:

    Der Knabe steht ja mit den Schuhen auf dem Sofa! Kann der nicht etwas aufpassen?

  • Marco Schilling sagt:

    Sollte der Artikel nicht heissen, „Geschenke fuer das Kind in mir, das ich meine eigenen Kinder projeziere?“

    • lisa sagt:

      sehr wahr!
      wer mit verachtung gestraft werden mag, bitte sehr, da hat es gefühlte 47 möglichkeiten. von den oben genannten dingen würden sich meine kinder vermutlich über das minigolfset, die klebebandautobahn und das kuhfell freuen… und die anderen dinge zünftig daneben finden. danke trotzdem für die unterhaltung ;-)

  • Michl sagt:

    Liebe Förderer und Wegbereiter…

    obwohl ich als Erwachsener den Ideenreichtum und den künstlerischen Wert der hier vorgestellten Dinge durchaus nachvollziehen kann, habe ich meine Zweifel ob sich jedes Kind bedingungslos über diese Lifestyle-Empfehlungen freuen würde.

    Ich hatte das zweifelhafte Glück hauptsächlich mit pädagogisch wertvollen oder zumindest „wertigen“ Spielsachen, mit kindgerechten Objekten und modischen Accessoires beschenkt zu werden. Gewünscht habe ich mir aber meist ein ferngesteuertes Auto, einen Game Boy, oder kleine grüne Plastiksoldaten (mit Jeep, Artillerie und Panzern, im Fall…). Meine Wünsche wurden beharrlich ignoriert und durch Dinge ersetzt die gewissenhafte Erwachsene eben für förderlicher halten.

    Im Nachhinein betrachtet, hat diese Art von Erziehung wohl ihr Ziel bei mir verfehlt. Ich bin zwar ein anständiger Mitmensch geworden, aber ich spiele und sammle heute Computerspiele, liebe ferngesteuerte Vehikel, kleide mich gerne eine Spur daneben und habe auch sonst kein Verlangen meine Freizeit sonderlich erwachsen zu verbringen.

    Ich verstehe zwar nicht viel von Psychologie, aber vermute dass es da gewisse Zusammenhänge gibt. Kinder freuen sich jedenfalls bestimmt, wenn sie neben einem „Teller von Rockett St. George“ auch das gewünschte Computerspiel, den kläffenden Plüschhund, die neuste Shopping-Girl-Barbie, das Leuchtschwert aus Plastik, den ferngesteuerten Helikopter oder sonst einen, von engagierten Erwachsenen ungern gesehenen Wunsch unter dem Weihnachtsbaum finden.

    In diesem Sinne, Hohoho

    • Adrian sagt:

      @ Michl: Würden die für dich auch Lego / Lego Technik, Stokys (ja, die gibt’s wieder), Fischertechnik oder Elektronikbaukästen unter „pädagogisch wertvolle oder zumindest „wertigen““ Spielsachen fallen?

      Ich finde es schade, dass solche Spielzeuge in der obigen Liste fehlen. Klar, sie sind nicht so stylish, bieten IMHO aber viel länger Spielspass als etwas, das man genau auf eine Art verwenden kann – wie z.B. Plüsch- oder Holzfiguren. Kann aber gut sein, dass ich da zu Fantasielos bin. :-)
      Apropos stylish: Stokys ist so alt, dass es doch schon Kultstatus hat, nicht? Und aus dem Baukasten lassen sich sicher auch Kunstwerke zusammenschrauben. Ohne Werbung machen zu wollen: Sie haben auch einen Webshop. Billig ist’s aber nicht. Dafür hält das Spielzeug auch minimum 2 Generationen. Da es in der Liste oben auch Minischaukelstühle für 220€ hat sind die kleinsten zwei Grundkästen mit 66.- bzw 111.- ja gerade günstig.

      Praktisch ist: Falls ein Kind gefallen an einem (Elektro-) Baukasten findet, ist es angefixt und will immer mehr Zubehör. Man muss sich für Jahre keine Gedanken mehr machen, was man ihm schenken soll und liegt immer richtig. Und wenn es ihm nicht gefällt, ist die Schachtel leicht verstaubar und kann für jemand anderes aufbewahrt werden (Geschwister, Vater/Mutter :-) ?)

    • Maleen sagt:

      Da stimmel ich Michl voll und ganz zu. Was mir auch schon in den anderen Geschenkelisten aufgefallen ist, empfinde ich hier noch extremer: Die meisten vorgeschlagenen Sachen sind alle in einem Stil gehalten. Irgendwo zwischen Retrostyle und do-it-yourself-Trend angesiedelt. Sprich: In einem Museumsshop und dergleichen ganz hübsch anzuschauen, aber für den alltäglichen Gebrauch, Nutzen und Spieltrieb söllig unbrauchbar! Ich finde es ja grundsätzlich gut, wenn man über die Barbie, Plastikschwert, Computerspiele etc hinaus denkt, aber welches Kind würde sich denn bitteschön über eine gestrickte Gitarre freuen?? Ich hätte das ab 3 Jahren aufwärts fast schon als Beleidigung empfunden… Dann doch viel lieber zum alten guten Bilderbuch zurückgreifen. Oder Brettspiele kommen meines Wissens – trotz Playstation und anderen virtuellen Vergnügungen – auch immer noch ganz gut an.

  • Rita sagt:

    Ob ich wohl in den Mini Eames Chair passe??

  • leni sagt:

    sie werden mir pedanterie vorwerfen, aber nachdem es mir einmal aufgefallen ist, stört es mich in jeder ihrer kolumnen:

    warum verkaufen sie die vielen schönen sachen bloss „zu“ 48 euro!?
    was kann das arme partikelchen „für“ dafür, dass es nicht mehr gebraucht wird? soweit ich weiss, kauft man einen fuchsschwannz „für“ 48 dollar, nicht „zu“.

  • barbara sagt:

    Der Eames-Chair ist wunderschön, aber so teuer, dass ich ihn mir nicht mal für unser „Erwachsenen-Wohnzimmer“ leisten könnte, geschweige für’s Kinderzimmer wo die Kinder relativ schnell raus wachsen… Schön an zu schauen, schön zum Träumen, aber ich denke nur für die oberen 10’000 ein realistischer Geschenk-Vorschlag. *soifz*
    Danke trotzdem für’s Zeigen. Man kann sich dann wieder wunderbar aufregen, wie dekadent die Gesellschaft ist, auf der anderen Seite und sich vorstellen, wenn man die Kohle hätte sich so was auch an zu schaffen (dann wäre es nicht dekadent, weil es in der eigenen Villa stehen würde ;-) )

  • Viktoria sagt:

    Die Puppe heisst Matrjoschka (russ. Матрёшка)! Babuschka ist eine Grossmutter und hat mit der Sache nun wirklich nichts zu tun!

Die Redaktion behält sich vor, Kommentare nicht zu publizieren. Dies gilt insbesondere für ehrverletzende, rassistische, unsachliche, themenfremde Kommentare oder solche in Mundart oder Fremdsprachen. Kommentare mit Fantasienamen oder mit ganz offensichtlich falschen Namen werden ebenfalls nicht veröffentlicht. Über die Entscheide der Redaktion wird keine Korrespondenz geführt.