10 Schlafzimmerideen zum Selbermachen

So verleihen Sie Ihrem Schlafzimmer viel Persönlichkeit und das gewisse Etwas.

1 — Kleiderhaken – einmal rundherum

Dadurch, dass das Bett mitten im Raum steht, atmet der Raum. Es ist aber auch ein Rundherum entstanden, das die Idee mit den einfachen Kleiderhaken inspiriert hat. Ich finde die Idee nicht nur attraktiv, sondern auch praktisch, sind doch Schlafzimmer oft von Kleidern überladen. Und meist findet man doch keinen guten Platz für die Handtasche, den Schal und das Lieblingskleid. Auch wenn Ihr Schlafzimmer viel kleiner sein sollte: Eine Reihe Kleiderhaken ist eine schöne Idee, die sich schnell nachmachen lässt. (Bild: Artilleriet)

2 — Patchworkstrickdecke

Vielleicht sitzen Sie noch gemütlich in der Skiferienwohnung und haben Lust zu stricken? Diese entzückende, stilvolle Decke wäre da ein tolles Projekt. Stricken Sie dafür einzelne Streifen und Rechtecke und häkeln Sie diese am Schluss zusammen. Was die Decke stilvoll macht, ist die Einfarbigkeit der Plätzli und die Kontrastfarbe der Häkelnähte. (Bild über: A paper aeroplane)

3 — Selbst genähte Bettwäsche

Meine Bettwäsche habe ich meist selbst genäht. Damit konnte ich Rüschen und Schleifen und Farben und Muster so mischen, wie ich es mag. Diese Wäsche hier aus schlichten Leinenstoffen besticht durch raffinierte Details und macht Lust aufs Nachmachen. (Bild über: Decordemon)

4 — Ein extralanges Kissen

Zierkissen machen ein Bett gemütlicher und stilvoller. Diese Idee, nämlich anstelle von einem Kissenberg einfach ein langes Samtkissen auf das Bett zu platzieren, finde ich genial und sehr stylish. Nähen Sie es aus Samt und Leinen und schaffen Sie damit auch einen Kontrast zu Ihrer Bettwäsche (Bild über: 79ideas)

5 — Grober Strick und Makramee

Handarbeit und Handwerkliches ist gerade wieder besonders begehrt. Ein guter Grund, solche Trendstücke wie Makramee-Wandbehänge oder superdicke Strickdecken selbst zu machen, anstelle sie einfach in einer Interiorboutique zu kaufen. Das Stricken mit dem superdicken Garn erfordert auch dicke Nadeln und ein bissen Körperarbeit. Es ist nicht die Handarbeit, die man gemütlich auf dem Sofa vor dem Fernseher macht, sondern eher eine Art Performance. Erkundigen Sie sich in Ihrem Strickgeschäft über das nötige Zubehör. (Bild über: Moon to moon)

6 — Ganz viel Wohnlichkeit

Okay, das ist eine Einrichtungsidee, aber sie hilft, dass ein Schlafzimmer ganz viel Wohnlichkeit bekommt. Diese tut ihm nämlich gut und lädt ein, auch tagsüber Zeit im Schlafzimmer zu verbringen. Stellen Sie tolle Möbel in das Schlafzimmer, die keine klassischen Schlafzimmermöbel sind. Auf dem Bild, entdeckt auf dem Blog Cocolapine, sind dies beispielsweise Schubladenkorpusse, eine auffällige Stehleuchte, ein Korbstuhl oder ein Wandregal. 

7 — Ein Sternenhimmel

Lichterketten sind nicht nur an Weihnachten erlaubt, sondern können das ganze Jahr einen Raum verzaubern. Versuchen Sie, Ihrem Schlafzimmer damit eine Art Sternenhimmel zu verleihen. Kreieren Sie einen Baldachin über dem Bett und versehen Sie diesen mit Lichterketten. (Bild: Urban outfitters)

8 — Gemütlichkeit mit Farbe

Oft verleihen weisse Wände nicht die Art Muschelfeeling und Gemütlichkeit, die wir uns im Schlafzimmer wünschen. Sie müssen aber nicht gleich einen ganzen Raum anstreichen, versuchen Sie es mit einer Nische. Sehr attraktiv ist das mit diesem Blauton gelungen, der gleich nochmals mit der Farbwahl der Bettdecke aufgenommen wurde. (Bild über: Lili in wonderland)

9 — Landausflug

Für diese Idee müssen Sie nicht Hand anlegen, sondern auf Shoppingtour durch Flohmärkte gehen. Denn mit Fenstern, Fensterläden oder Türen können Sie Ihr Schlafzimmer in der Stadtwohnung auf einen Landausflug entführen und ihm super viel Gemütlichkeit verleihen. (Bild über: My Scandinavian home)

10 — Folklore-Akzente

Pompons, Farbe und Folklore sind nicht umsonst zum wichtigen Trend geworden. Diese fröhlichen Elemente tun gut, machen gute Laune und helfen einem unscheinbaren Raum auf die Sprünge. Pompons und Quasten können Sie einfach aus Wollresten machen. Suchen Sie nach interessanten folkloristischen Stoffen und peppen Sie mit diesen eine weisse Baumwollüberdecke auf. Einige Zotteln oder Pompons rundherum und schon ziehen Farbe und Freude ein. (Bild über: My domaine)

Credits: 

Shops und Kollektionen: ArtillerietUrban outfitters
Blogs und Magazine: A paper aeroplaneDecordemon79ideasMoon to moonCocolapineLili in wonderlandMy Scandinavian homeMy domaine

 

2 Kommentare zu «10 Schlafzimmerideen zum Selbermachen»

  • Annagretel sagt:

    Gute Ideen – aber diese FENSTER hinterm Bett sind furchtbar verschmockt (von „unpraktisch“ will ich erst gar nicht anfangen, sonst denke man noch, ich sei Schweizerin)
    Form follows funktion ;-)

  • k. miller sagt:

    Auf jedem Bild viele Kissen. Diese Zierkissen verstehe ich nicht. Mit 16 hatte ich ein Bett, das tagsüber ein Sofa war – mit vielen Kissen. Tagsüber ganz cool, aber abends flogen die Kissen immer auf den Boden. In einem „normalen“ Schlafzimmer sind die Dinger unpraktisch und nutzlos – da nützt mir auch das „hübsche Aussehen“ nichts.
    Oder ich nähe an jedes Zierkissen ein Band und häng sie jeden Abend an die Leiste aus Bild 1 …

Kommentar

Die E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Die benötigten Felder sind mit * markiert.

800 Zeichen übrig

Die Redaktion behält sich vor, Kommentare nicht zu publizieren. Dies gilt insbesondere für ehrverletzende, rassistische, unsachliche, themenfremde Kommentare oder solche in Mundart oder Fremdsprachen. Kommentare mit Fantasienamen oder mit ganz offensichtlich falschen Namen werden ebenfalls nicht veröffentlicht. Über die Entscheide der Redaktion wird keine Korrespondenz geführt.