Werden Sie kreativ

Kreatives Schaffen macht glücklich. Jetzt in der Weihnachtszeit lassen sich aus DIY-Projekten erst noch Geschenke machen.
sweet home

So chic ist Kartoffeldruck

Erinnern Sie sich noch an den guten alten Kartoffeldruck? Er war eine der ersten Selbermachtechniken, die man als Kind gelernt hat. Aus den Kartoffeln lässt sich einfach ein Stempel schneiden und schnitzen, und damit kann man mit entsprechender Farbe Papiere und Stoffe bedrucken. (Bild über den Blog Lovely life)

sweet home

Wenn Sie Weiss auf Dunkel drucken und eine einfache Blattform wählen, dann können Sie so hübsche Girlanden wie auf dem Bild vom Blog Lovely life drucken. Verbinden Sie die Drucktechnik mit Textilmalerei und geben so den Stempelmotiven ein zusätzliches, filigranes Element. 

Geschenkideen mit Kartoffeldruck:
  • Machen Sie auf diese Art und mithilfe von Holzrollen einen Wandbehang
  • Kreieren Sie sehr persönliche Kissen
  • Bedrucken Sie die Umschläge von Notizbüchern und Zeichenheften
sweet home

Malen und Zeichnen

Nehmen Sie wieder einmal Pinsel und Farbe in die Hand. Malen Sie einfache Motive, wie diese hier, entdeckt auf dem Blog Modern Hepburn. Damit können Sie zum Beispiel Karten oder kleine gerahmte Bilder machen.

sweet home

Bemalen Sie auch Stoffe mit Textilfarbe. Wählen Sie dabei durchaus auch mal helle Farben oder Gold, Kupfer und Silber auf dunklen Stoffen. Aus den Stoffen können Sie danach Dinge nähen wie Kissen, Beutel, Einkaufstaschen. (Bild über den Blog Fresh farmhouse)

sweet home

Bemalen kann man so ziemlich alles. Sehr hübsch und einfach nachzumachen, ist diese Idee, entdeckt auf dem Blog My scandinavian home: Hier sind einfache Blumentöpfe mit weisser und schwarzer Farbe zu kleinen Kunstwerken geworden. Mit einem kleinen Kaktus, einer Sukkulente oder Zimmerpflanze gibt das eine wunderbare Geschenkidee ab, die man übrigens auch mit Kindern umsetzen kann. 

sweet home

Weben und knüpfen

Wandbehänge und Pflanzenhänger, gewoben oder geknüpft, sind wieder stark im Trend. Diese kann man einfach auch selber machen; mithilfe kleiner Webrahmen oder der Makrameeknüpftechnik. (Bild über den Blog: Bees like honey)

sweet home

Auch mit fertigen Schnüren lässt sich so einiges flechten, knüpfen und bekleben. Färben Sie den Stoff mit Schnee oder bemalen Sie ihn mit Farbe für einen persönlichen Effekt. (Bild über den Blog Bees like honey)

sweet home

Stricken

Stricken ist eine schöne beruhigende Handarbeit. Damit lassen sich nicht nur Pullover, Decken und Kissen kreieren, sondern auch kleine, hübsche Tierchen wie diese hier, entdeckt auf dem Blog Soul of simplicity.

Andere Geschenkideen, die Sie stricken können: 
  • Socken
  • kleine Kissen
  • Mützen
  • Taschen
  • Stulpen
  • Abwaschlappen aus Baumwolle
sweet home

Nähen

An der Nähmaschine lassen sich auch kleine Geschenke herstellen. Schöne Beispiele sind da Kissen, Taschen, zum Beispiel in Patchworktechnik. Auch Babydecken, Beutel für Schuhe oder Wäsche sind gute, praktische Geschenke. Die Körbe, Regale und Pinnwände aus Draht sind von Madam Stoltz.

sweet home

Basteln

Als letzte Technik erwähne ich hier auch das einfache Basteln. Mit Schnipseln, Malen und Kleben lassen sich auch ganz charmante Dinge herstellen. Einen solchen Wecker etwa, entdeckt auf dem Blog I’m all amazed.

sweet home

Ein Dorf oder Dörfchen oder einfach ein einzelnes Haus kann man mit alten Briefumschlägen basteln. Eine wunderschöne Idee, um sie mit Kindern umzusetzen. (Bild über den Blog: Modern Hepburn)

sweet home

Basteln bedeutet auch, aus gegebenen Dingen neue zu kreieren. Lassen Sie dabei Ihrer Fantasie freien Lauf. Lustig und charmant sind etwa Lampen aus Krügen oder Laternen aus alten Vogelkäfigen. (Bild über den Blog Roomed)

 

8 Kommentare zu «Werden Sie kreativ»

  • Sabina sagt:

    @filosof Herzlichen Dank für die Anleitung. Ich werde es auf jeden Fall einmal ausprobieren!! Hoffe Sie schauen nochmal hier vorbei, denn eines wäre noch wichtig: Kann man die Vorhänge auch waschen? Ich habe schon viel mit Acrylfarben gearbeitet aber noch nie auf Stoff….

    • Auf Stoffen grundsätzlich Stofffarbe benutzen. Diese wird meist mit Bügeln fixiert. Lassen Sie sich in einem Bastelgeschäft beraten und achten Sie auf die Gebrauchsanweisung. Acrylfarbe geht beim Waschen weg! Sie ist für Stoffe nicht geeignet. Viel Spass!

      • filosof sagt:

        Das stimmt – wenn man zu heiss und zu lange wäscht. Ich habe meine Sachen mit Acrylfarbe bei 30 Grad gewaschen ohne Probleme. Allerdings – Vorhänge muss man ja fast nie waschen, es sei denn, man ist Raucher.

  • Sabina sagt:

    Hallo Filosof ich hätte sehr gerne eine detaillierte Beschreibung der Technik. Hab etwas fade Ikeagardinen in der Küche und würde die gerne durch etwas Struktur aufpeppen (es ist Leinen). Gruss Sabina

    • filosof sagt:

      Ich sammle erst möglichst handtellergrosse Blätter, lege sie einige Tage zwischen dicken Zeitungen. Sie müssen nicht ganz getrocknet sein, aber sollten gleichmässig flach liegen, dabei aber ihre Adern noch nicht eingebüsst haben. Sodann Stoff auf Plastikunterlage auslegen, Blatt mit zwei, drei versch. Acrylfarben überstreichen (das wirkt echter und lebendiger) und sofort auf Stoff pressen. Gummihandschuhe und saubere Zeitung oder Papier zum Andrücken sind von Vorteil. Mit dünnem Pinsel von Blatt zu Blatt Linien ziehen als Zweige. – Emily: wenn mans geschickt macht, ist auch Kartoffeldruck beeindruckend und sehr schön. Man muss den Stoff und die Farbe schon gut wählen.

  • filosof sagt:

    Kartoffeldruck – eine super Idee! Ist etwas in Vergessenheit geraten, vielen Dank!
    Noch eine Idee: Blätter sammeln, mit mehreren Farben je Blatt bestreichen, auf billigem Baumwollstoff aus der Ikea bedrucken. Fertig ist ein toller Vorhang fürs Fenster.

    • Emily sagt:

      Ist schon klar weshalb es vergessen ging, es ist auch heute noch nicht beeindruckend und kann ruhig wieder in der Versenkung verschwinden.

      • Daniel Castro sagt:

        @Emily…..uuhhh, das scheint jemand etwas verbittert zu sein. Vielleicht sollten Sie es mal mit ääähh…Kartoffeldruck probieren :).

Die Redaktion behält sich vor, Kommentare nicht zu publizieren. Dies gilt insbesondere für ehrverletzende, rassistische, unsachliche, themenfremde Kommentare oder solche in Mundart oder Fremdsprachen. Kommentare mit Fantasienamen oder mit ganz offensichtlich falschen Namen werden ebenfalls nicht veröffentlicht. Über die Entscheide der Redaktion wird keine Korrespondenz geführt.