Wunderschöne Reise ins Tessin

Es ist gerade eine wunderschöne Zeit, um ins Tessin zu fahren. Fotografin Juliette Chrétien und Autor Pepe Regazzi verraten in ihrem neuen Buch «Famiglia Nostrana» ihre geheimen Tipps zum Geniessen, Entdecken und Sein.
_portrait_juliette_pepe_apecar

Die Fotografin Juliette Chrétien und der Autor Pepe Regazzi haben mit dem Buch «Famiglia Nostrana» bereits das zweite gemeinsame Buch über das Tessin herausgegeben. Das erste, «Ticino ti cucino», war ein Kochbuch. In diesem neuen Buch gehen die beiden tiefer und erzählen wunderschöne Geschichten über die Herkunft des Essens, die Produktion und die Tradition. Sie führen durch die verschiedenen Gegenden des südlichen Kantons und stellen viele ihrer Lieblingsorte vor, poetisch, informativ und so, dass man gleich Lust bekommt, abzufahren.

sweet home

Das von Juliette und Pepe gezeigte Tessin hat seine wilde Schönheit bewahrt – fernab von Ferienhäuschen mit Schweizer Flaggen im Garten. 

de_famiglia_nostrana_00

Das Buch «Famiglia Nostrana» haben die beiden selbst herausgegeben. Es zeigt sich in schöner, eleganter Gestaltung mit Leineneinband und praktischer Führung durch die verschiedenen Gegenden des Tessins.

_portrait_juliette_2

Juliette Chrétien reiste nach ihrer Fotografenlehre durch den südlichen Schweizer Kanton. Die reichen Traditionen, die besondere Stimmung und natürlich die unvergleichliche Schönheit faszinierten sie. Doch es zog sie erst mal nach Paris, wo sie unter anderem in der Trendforschung arbeitete. Die damit verbundenen Recherchen und philosophischen Betrachtungen brachten sie wieder zurück in die Tessiner Grotti: «Da spürt man den Atem der Berge am besten.»

_portrait_pepe_2

Der Tessiner Pepe Regazzi wurde am Ufer des tiefblauen und tiefgründigen Lago Maggiore geboren. Für den Nationaltrainer der Schweizer Freestyle Snowboarder ist die Ernährung schon immer von grösster Bedeutung. Das und seine tiefe Liebe zur Natur führten ihn mit Juliette Chrétien als Fotografin zu gemeinsamen Buchprojekten. Die beiden haben bereits das Kochbuch «Ticino ti cucino» zusammen realisiert. Beide Bücher gibt es selbstverständlich in beiden Landessprachen, Deutsch und Italienisch.

sweet home

So wünscht man sich eine Tessiner Polenta. Dieser urchige Maisbrei kann im Grotto Pozzasc in Peccia genossen werden.

sweet home

Das Buch ist auch ein persönliches Reisebuch, das auf stimmungsvolle Art Einblick in kleine Paradiese gewährt. Hier zum Beispiel sitzen gute Stammgäste zusammen im Grotto Carasso in Bellinzona und machen gleich Lust, sich dazuzusetzen.

sweet home

Natürlich finden wir auch einige Gutenachtgeschichten aus dem Tessin. Dieses gemütliche Schlafzimmer etwa kann man zum Übernachten mieten, es gehört zur Trattoria Menghetti in Bigorio.

sweet home

Der gedeckte Tisch im Grotto dell’Ortiga in Manno wirkt so, als würden sich gleich Don Camillo und Pepone zum gemütlichen Zmittag hinsetzen.

sweet home

Das von den beiden jungen Tessinfreunden beschriebene Essen ist echt, traditionell und einfach. Eben das beste Essen, das man sich im Tessin wünscht.

de_famiglia_nostrana_07

Das Buch ist schlicht, grafisch wunderschön gestaltet und einfach verständlich. Ein echter Tessinführer. Hingezeichnete Karten zeigen auf, wo sich die kleinen Paradiese befinden.

sweet home

Ein Fischer schaut hier zu, wie der Nebel langsam über dem Lago Ceresio aufsteigt. Dieser Moment sowie das Buch zeigen, dass Zeit wertvoll und wichtig ist und Schönheit ein Teil von ihr ist.

3 Kommentare zu «Wunderschöne Reise ins Tessin»

  • René von Euw sagt:

    Warum sollten sich Don Camillo und Peppone ausgerechnet im Tessin an einen Tisch setzen? Die beiden haben doch gemäss dem Autor Giovanni Guareschi in Brescello in der Emilia Romagna gelebt.

  • Markus sagt:

    Vielen Dank! Ich kenne ‚Ticino ti cucino‘ und werde mir auch dieses Buch anschauen.

    Kleine Anmerkung: Meiner Erfahrung nach sind es vor allem die alteingesessenen Tessiner, die sich eine Schweizer Fahne in den Garten stellen, am besten noch dekoriert mit blinkenden Lämpchen.

  • nicenice sagt:

    Genau der richtige Zeitpunkt für diese Buchempfehlung. Das üppige Tessineressen passt so gut zum Herbst. Vielen Dank!

Die Redaktion behält sich vor, Kommentare nicht zu publizieren. Dies gilt insbesondere für ehrverletzende, rassistische, unsachliche, themenfremde Kommentare oder solche in Mundart oder Fremdsprachen. Kommentare mit Fantasienamen oder mit ganz offensichtlich falschen Namen werden ebenfalls nicht veröffentlicht. Über die Entscheide der Redaktion wird keine Korrespondenz geführt.