Wohnung, wechsle dich!

Schon mal überlegt, dass Umstellen spannender sein könnte als neue Möbel kaufen?
sweet home

Schränke neben dem Bett

Okay, das sind zwei wirklich tolle Prachtstücke, aber die Idee ist zum Nachmachen clever und attraktiv. Zwei kleine Schränke oder Highboards anstelle von kleinen Nachttischchen rahmen ein Bett ein, schaffen Stauraum und sehen erst noch toll aus. (Bild über: Gravity)

sweet home

Das Sideboard im Entree

Dieses klassische, einfache Ikeateil hat es in viele Haushalte geschafft. Geben Sie ihm doch einen wohnlichen Platz im Entree. Versehen Sie es mit Bildern, Fotos, Büchern und Zeitschriften, dann ist das Erste, was Sie beim Nachhausekommen sehen: einladende Wohnlichkeit! (Bild über: Automatism)

sweet home

Das Sideboard in der Küche

Gehen Sie noch einen Schritt weiter in Sachen Sideboard und versetzen Sie es in die Küche. Es schafft eine ganze andere Perspektive und vermittelt viel Wärme und Wohnlichkeit. Darin können Sie zum Beispiel Servietten, Besteck, Tischtücher und Vasen versorgen. (Bild über: Frenchy fancy

sweet home

Das Sofa an den Küchentisch

Mein persönlicher Traum, den ich allerdings noch nie umgesetzt habe: ein Sofa in der Küche! Stellen Sie sich vor, auf dem Sofa zu sitzen, zu plaudern, beim Kochen zuzuschauen und auch in diesem Arbeitsraum so richtig zu wohnen. (Bild über: Gravity)

sweet home

Das Sofa im Esszimmer

Ein bisschen einfacher ist diese Idee im Esszimmer umzusetzen. Hier sorgt ein kleines Sofa am Tisch dafür, dass man gerne und vor allem auch bequem sitzen bleiben kann. (Bild über: Gravity)

sweet home

Hocker statt Stühle

Bei wenig Platz helfen Hocker. Klar müssten diese hübschen Korbhocker auch noch tolle weiche Kissen haben, damit man am kleinen Tisch auch gemütlich sitzen kann. (Bild über: Trendspanarnu)

sweet home

Das Nierentischchen als Arbeitsplatz

Ja, ich weiss, diese Fifties-Schätzchen wackeln meist ein bisschen. Wenn Sie das aber in den Griff bekommen und vielleicht am besten auch gleich höhere Beine montieren, kann ein Nierentischchen einen kleinen, feinen und aussergewöhnlichen Arbeitsplatz in der Wohnung abgeben! (Bild über: nathaliakalil)

sweet home

Die Hängeleuchte an der Wand

Wenn es um Umdenken geht, ist auch Ikea mit dabei. Diese tolle Idee, nämlich eine Hängeleuchte mithilfe eines hübschen Hakens einfach an die Wand zu hängen, macht auf jeden Fall Lust zum Nachmachen. 

 

10 Kommentare zu «Wohnung, wechsle dich!»

  • Ri Kauf sagt:

    Ja, ein Sofa in der Küche ist toll. Das hatte ich mal. War echt schön. Dazu muss aber die Küche ein bisschen räumig sein.
    Die beiden Kommoden neben dem Bett, also ich weiss nicht. ich finde die sind sehr klobig. Eine wirklich gute Idee finde ich das nicht.

  • Sandra sagt:

    Hach, Frau Kohler, ich würde Ihnen ja gerne mal unseren Grundriss zeigen! Ich wäre sehr gespannt, was Sie aus unseren bescheidenen Möglichkeiten machen würden. Unser Grundriss ist dermassen „pragmatisch“, dass genau das rein passt, was rein passen soll…
    Da kann ich mich lediglich von den kleinen Dekorationsbeispielen inspirieren lassen.

  • Heidi Arn sagt:

    Hab ich doch schon, den Nierentisch in der Arbeitsecke. So schoen!

  • Frou Dogdor sagt:

    ja genau liebe Frau Kohler…ein Sofa in der offenen Küche. Davon träume ich auch schon ewigs und habs trotzdem noch nie in Angriff genommen. Wobei Wohnzimmer, Esszimmer und Wohnküche eh alles offen ist und es keine Türen gibt in unserem Haus. Und mit unserem Dunstabzugsteil in der Decke haben wir keinerlei Probleme mit dem Kochfett. Es steht also nichts mehr im Wege…

  • Zora sagt:

    …die Hocker sind ja richtige „Po-griller“. auauautsch – schlimmer als Rattan….

  • Ding Dong sagt:

    @ D.R. Sehe ich auch so. Und Hocker sind ideal, wenn man die Essensgäste möglichst schnell wieder lossein will.

  • Davide Rüthemann sagt:

    Naja Hauptsache originell. Sofa mit Kissen in der Küche geht wohl nur, wenn nicht oder ohne Fett gekocht wird. Das Beste ist das Sofa am Esstisch: bei der Sitzhöhe gibt es natürlich eine völlig neue Perspektive zum und nicht mehr auf den Teller.

    • Ri Kauf sagt:

      also ich weiss nicht: dieser (ewige) einwand mit dem fett! also ob man beim kochen mit fett nur so um sich spritzen würde…….

      • Heidi Arn sagt:

        :-))

      • Marc sagt:

        Kochen kann man doch nur mit Wasser – mit Fett „nur“ braten oder frittieren… Solange das Sofa nicht unmittelbar neben der Herdplatte steht dürfte einer gemütlichen Wohnküche nichts im Weg stehen!

Die Redaktion behält sich vor, Kommentare nicht zu publizieren. Dies gilt insbesondere für ehrverletzende, rassistische, unsachliche, themenfremde Kommentare oder solche in Mundart oder Fremdsprachen. Kommentare mit Fantasienamen oder mit ganz offensichtlich falschen Namen werden ebenfalls nicht veröffentlicht. Über die Entscheide der Redaktion wird keine Korrespondenz geführt.