Geliebte Ananas!

Die Ananas ist ein erfrischender Gruss aus den Tropen. Mit ihr lassen sich die unterschiedlichsten Sommergerichte zubereiten und erst noch hübsch dekorieren!

 

sweet home

1 – Ananas – die vielseitige Tropenfrucht

Süss und sauer und wunderschön vermittelt die Ananas kulinarisch und auch als Ornament Tropenstimmung. (Bild rechts über: decorate8 Bild links über: focus)

sweet home
1 – Poulet-Ananas-Spiesschen auf dem Grill
Diese süsssauren Spiesschen sind perfekt für die Grillparty, da sie nicht nur fantastisch schmecken, sondern auch einfach zum Essen sind. (Bild über: cravingsomecreativity)

Zutaten:

Zubereitung:

Pouletfleisch, in Würfel geschnitten

frische Ananas, in Würfel geschnitten

Peperoni, in Stücke geschnitten

2 dl Ananassaft

2 Esslöffel Honig

2 Esslöffel Ingwer, geraspelt

1 Esslöffel Knoblauch, geraspelt

2 Esslöffel Sojasauce

die abgeriebene Schale von 1 Limone

1 Kaffeelöffel Cayennepfeffer

1 Esslöffel Öl

Salz und Pfeffer

Bereiten Sie eine Marinade zu und mischen Sie dafür den Ananassaft, den Honig, den Ingwer, den Knoblauch, die Sojasauce, die abgeriebene Schale einer Limone, das Öl und die Gewürze. Bestreichen Sie die Pouletstücke damit und lassen Sie diese mindestens 2o Minuten und bis zu 2 Stunden im Kühlschrank ruhen. Danach bestecken Sie Grillspiesse abwechslungsweise mit den Poulet-, Ananas- und Peperonistücken. Grillieren und zum Beispiel mit Kokosnussreis und Zitronenschnitzen servieren. 

 

Kokosnussreis machen Sie, indem Sie 2 Tassen Jasminreis mit 2,5 Tassen Wasser, 1 Tasse Kokosnussmilch und ein wenig Salz kochen. Zuerst die Flüssigkeit aufkochen, Salz beigeben und dann den gewaschenen Reis dazugeben. Zudecken und auf kleinem Feuer 15 Minuten köcheln. Vom Feuer nehmen und 5 Minuten ziehen lassen, aufrühren und servieren. 

sweet home
2 – Piña Colada
Ein süsser Sommercocktail im Tropicalretro-Stil, der direkt an einen Strand auf Hawaii in die Fünfzigerjahre entführt.

Zutaten:

Zubereitung:

6 cl weisser Rum

4 cl Batida de Coco

10 cl Ananassaft

2 cl Kokosmilch

1 grosses, geschwungenes Glas

Eiswürfel

Ananasstück garniert 

Mischen Sie den Rum, den Kokosnusslikör, den Ananassaft und die Kokosnussmilch in einem Shaker mit Eiswürfeln. Geben Sie Eiswürfel in ein grosses geschwungenes Longdrinkglas und giessen Sie den Cocktail abgesiebt hinein. Garnieren Sie ein Stück Ananas mit einer Himbeere oder einer Cocktailkirsche und einem Stückchen Ananasblatt. Auch bunte Cocktail-Schirmchen passen zu diesem süssen Tropicalretro-Cocktail. 

Bildschirmfoto 2015-07-04 um 14.45.32
3  – Pineapple Fried Rice
Gebratener Reis mit Ananasstückchen, serviert in einer halbierten, ausgehöhlten Ananas, ist ein feines, sommerliches Abendessen, das sich auch gut für eine Party eignet. (Bild über: kokocooks)

Zutaten:

Zubereitung:

1 Ananas, in Würfel geschnitten

400 Gramm weisser Reis, gekocht

1 rote und 1 grüne Peperoni, in Würfel geschnitten

1 kleiner Bund Frühlingszwiebelgrün in kleine Röllchen geschnitten

1 Esslöffel Ingwer, geraspelt

2 Esslöffel Olivenöl

1 Esslöffel Sojasauce

1 Esslöffel Fischsauce

1/2 Esslöffel Sesamöl

In einem Wok oder in einer grossen Bratpfanne die Ananas- und die Peperoniwürfel mit dem Ingwer im Olivenöl anbraten, den Reis beigeben, alles gut durchbraten, die Sojasauce, die Fischsauce und das Sesamöl daruntermischen, die Frühlingszwiebeln beigeben, alles noch mal gut mischen und 2 bis 3 Minuten kochen, anrichten.

Tipp: Sie können dieses Gericht auch anreichern mit Fleischresten vom Grillgut. Einfach am Schluss, vor den Frühlingszwiebeln, in kleine Stücke geschnittenes Grillfleisch wie zum Beispiel Poulet, Schweinefleisch oder Lamm unter den Reis mischen.

sweet home
4 – Apérohäppchen mit Ananas und Speck
Kleine, feine süsssaure Apérohäppchen geben diese in Speck gewickelten Ananasstücke ab. (Bild über: stltoday)

Zutaten:

Zubereitung:

Ananas, in Stücke geschnitten 

Specktranchen

Honig

Sojasauce

Wickeln Sie jedes Ananasstück mit je einer Specktranche ein und befestigen Sie alles mit einem Zahnstocher. Mischen Sie 1 Esslöffel Honig mit 1 Esslöffel Sojasauce (je mehr Häppchen, umso mehr Marinade) und bestreichen Sie die Häppchen damit. Legen Sie sie auf ein mit Backpapier belegtes Backblech und backen Sie die Häppchen im auf 200 Grad vorgeheizten Backofen ca. 30 Minuten, bis der Speck knusprig ist. Warm oder kalt servieren.

closetcooking
5 – Piña-Colada-Spiesschen mit Crevetten und Ananas
Sie lieben den Drink? Dann lieben Sie bestimmt auch diese süss-scharfen Grillspiesschen mit Crevetten und Ananas. (Bild über: closetcooking)

Zutaten:

Zubereitung:

Crevetten

Ananas, in Stücke geschnitten

2 Esslöffel Batida de Coco

2 Esslöffel Ananassaft

2 Esslöffel Chilisauce

1 Kaffeelöffel Cayennepfeffer

Salz und Pfeffer

1 Esslöffel geraspelte Limonenschale

Mischen Sie den Batida de Coco mit dem Ananassaft, der Chilisauce, der Limonenschale und den Gewürzen. Entfernen Sie die Crevettendärme und legen alle Crevetten in eine Schüssel. Giessen Sie die Marinade darüber und lassen alles im Kühlschrank etwa 2 Stunden ruhen. Dann machen Sie Spiesschen, indem Sie abwechslungsweise Crevetten und Ananas aufspiessen. Falls Sie Holzspiesschen verwenden, weichen Sie diese in Wasser ein. Grillieren Sie die Spiesschen. Benutzen Sie die übrige Sauce zum Bestreichen der Spiesschen während des Grillierens.

sweet home

6 – Ein wenig Tropicalretro tut nun gut

Versetzen Sie Ihre Wohnung stilmässig in die Tropen und dekorieren Sie Ihr Zuhause ein wenig mit hübschen Kitschelementen und Dingen mit Tropicalflair. Das geht mit Väschen, gefüllt mit Blüten und kleinen Sukkulenten, Hulatänzerinnen als Dekofiguren, gefüllten Fruchtschalen, Möbeln in coolen Farben wie Türkis, Retroradios und Bildern mit tropischen Motiven, zum Beispiel das Ananasbild von Wallstudio, sichtbar auf dem rechten Bild. (Bild links: myscandinavianhome)

sweet home
7 – Upsidedown-Kuchen mit Ananas
Dieser schöne und feine Kuchen ist ein amerikanischer Klassiker und so was wie eine tropische Tarte tatin. (Bild über: cookies and cups)

Zutaten:

Zubereitung:

100 Gramm Butter, Zimmertemperatur

100 Gramm Zucker

2 Eier

100 Gramm Mehl

1,5 Kaffeelöffel Backpulver

1 Dose Ananasringe

1 Glas Cocktailkirschen

Backofen auf 200 Grad vorheizen. Buttern Sie eine runde Backspringform aus (Durchmesser 23 cm). Nun streuen Sie ca. zwei Esslöffel Zucker auf die Butter und verteilen die Ananasringe in einer schönen Anordnung. Füllen Sie die Ananasringe und die Zwischenräume mit den Cocktailkirschen. Nun vermischen Sie die Butter mit dem Zucker, geben die Eier bei, dann das Mehl und das Backpulver. Mischen Sie drei Esslöffel vom Ananassirup aus der Dose bei und verteilen dann die Mischung über die Früchte. Backen Sie den Kuchen 30 Minuten lang und stürzen ihn dann sorgfältig auf eine Tortenplatte, sodass der Boden des Kuchens oben ist.

sweet home
8 – Piña-Colada-Cupcakes
Alles Gute des feinen Tropencocktails steckt in diesen Muffins, dabei sehen sie auch noch so richtig zum Anbeissen aus! (Bild über: glorioustreats)

Zutaten:

Zubereitung:

2 Tassen Mehl

2 Kaffeelöffel Backpulver

1 Tasse brauner Rohzucker 

1 Packung Vanillezucker

1 Prise Salz

125 Gramm weiche Butter

2 Eier

1/3 Tasse Kokosnussmilch

100 Gramm Kokosraspeln

3 Esslöffel Batida de Coco

2 Tassen frische Ananasstücke, zerkleinert 

für das Frosting:

100 Gramm Butter, weich 

400 Gramm Philadelphia Cream Cheese, Zimmertemperatur

700 Gramm Puderzucker

50 ml Kokosnussmilch

2 Esslöffel Batida de Coco

für die Dekoration: 

Kokosraspeln und Cocktailkirschen

 

 

Den Backofen auf 220 Grad vorheizen, Papierförmchen in die Muffinblechmulden legen. Mehl, Backpulver und Salz mischen, sieben. In einer anderen Schüssel Butter, Zucker und Vanillezucker verrühren, Eier dazugeben und gut vermengen, Kokosnussmilch und 3 Esslöffel Batida de Coco unterrühren, danach die Mehlmischung beigeben und gut verrühren, bis der Teig weich ist. Die Ananasstücke ein wenig zerquetschen und unter den Teig mischen. Den Teig mit einem Löffel, oder noch besser mit einem Glacekugellöffel, in die Muffinformen verteilen. 5 Minuten backen, danach die Hitze auf 180 Grad senken und 30-35 Minuten backen. Die Muffins sind fertig, wenn sie bei leichter Berührung zurück in Form gehen. In der Zwischenzeit mischen Sie die Butter, den Cream Cheese, den Puderzucker, die Kokosnussmilch und den Batida de Coco zu einem Frosting. Lassen Sie die Muffins ganz abkühlen und verteilen Sie dann das Frosting mit einem Spritzsack auf den Küchlein. Am Schluss Kokosnussraspeln darüber streuen und mit Cocktailkirschen und Ananasstücken garnieren.

sweet home

9 – Sommerparty im Tropical-Stil

Eine schöne Stylingidee für eine Sommerparty ist das Tropical-Thema. Dekorieren Sie mit Miniananas, die dann jeder als feines Souvenir mitnehmen kann. Legen Sie Palmenblätter in die Tischmitte und bemalen Sie Luftballone in Weiss und Rosa mit grünen Palmenblättern, das am besten mit Acrylfarbe. (Bild: Bodie and Fou)

sweet home

10 – Coupe Ananas zum Dessert!

Suchen Sie noch eine wirklich tolle, aber einfache Dessertidee für Ihre nächste Sommerparty? Hier ist sie: Höhlen Sie grosse oder kleine Ananas aus. Das Fruchtfleisch benutzen Sie für alle diese herrlichen Rezepte. Füllen Sie die Ananashälften mit allerlei verschiedenen Glacekugeln. Bieten Sie dazu frische Früchte an, Schokoladenraspeln und gehackte Nüsse, Kokosnussraspeln und zerdrückte Meringue. (Bild über: The house that lars built)

sweet home
Wieso nicht ...

... eine hübsche, goldene Ananas-Dose kaufen?

Ein hübsches Geschenk für sich selbst oder eine Freundin: Goldene Ananas-Dose für Schmuckstücke und als chice Dekoration, zu 35 Euro von Urban Outfitters

13 Kommentare zu «Geliebte Ananas!»

  • alice weiss sagt:

    der retro-kuchen – genial! das rezept gibt’s übrigens auch in einem uralt-betty-bossi-backbuch – es heisst glaub „kuchen, cakes und torten“ oder so!

  • Isabel sagt:

    Sorry, aber 2dl Ananassaft bei der Marinade für die Pouletspiesschen… Das gibt eine Suppe! Wollen sie ein Bild als Beweis!?

  • schaudie7175 sagt:

    Hat jemand das Spiessli-Rezept schon ausprobiert? Da scheint etwas mit den Mengenangaben nicht zu stimmen, denn wenn man sich an das Rezept hält, lässt sich das Poulet nicht mit der Marinade bestreichen sondern das Fleisch nimmt darin ein grosszügiges Bad! Von allem nur ein ganz klein wenig und dann klappt’s… heute zum zweiten Mal getestet.

  • Wow really nice post! Love Ananas :) X

  • adam gretener sagt:

    Wenn man die grüne Perücke der Ananas mit etwas Kern schön abschneidet und in Wasser stellt, bis sich feine Würzelchen bilden, kann man sich auf dem Fensterbrett eigene kleine Baby-Ananase ziehen.

  • Kurt Weber sagt:

    Würde mich schon interessieren, wieso auf dem ersten Bild das Poulet schwarz angekohlt ist: Schmeckt das wirklich und ist gesund?

  • lieberlecker sagt:

    Ui … da hat es wieder ein paar ganz gluschtige Rezepte drunter – Danke! :-)
    Liebe Grüsse aus Zürich,
    Andy

  • Widerspenstige sagt:

    Ja..jaaa….jaaaaaaa! Was für feine Ananasleckereien, die ich doch so heiss liebe aus der Thaiküche. Fehlt nur noch die gefüllte ausgehöhlte Ananas mit scharfen Fleischstückchen als Innenleben, wenn man nichtsahnend den Deckel hebt….mhhhhh! Und diese Augenweide von Bildern, die nur eines im Sinn haben: verführen, verlocken, verschlingen…fast schon eine erotische Leckerei. Oh Gott! Und es hat sogar einen Buton zum Drucken!!! Ich bin etwas versöhnt mit der IT-Abteilung und verteile ein Augenzwinkern….kommt gut….

  • Tamara sagt:

    Einfach nur schöne und mega feine Ideen!! Macht Lust auf Sommer und Ananas!! :) Danke Marianne!

  • Jürg Wüthrich sagt:

    Danke Frau Kohler … übrigens, Bratkartoffeln mit Ananasstücken und Rosmarin – passt u.a. hervorragend zu Lamm :-)

Die Redaktion behält sich vor, Kommentare nicht zu publizieren. Dies gilt insbesondere für ehrverletzende, rassistische, unsachliche, themenfremde Kommentare oder solche in Mundart oder Fremdsprachen. Kommentare mit Fantasienamen oder mit ganz offensichtlich falschen Namen werden ebenfalls nicht veröffentlicht. Über die Entscheide der Redaktion wird keine Korrespondenz geführt.