Sehenswürdigkeiten für Designliebhaber und Fashionistas

Städtetrips sind meist verbunden mit ein wenig Sightseeing. Wir holen uns aber auch Tipps für gute Restaurants, Hotels oder Shopping. Hier sind drei stylishe Restaurant-Tipps, in denen Design-und Modebegeisterte Pause machen können:

Im Restaurant Bond & Brook im Londoner Kaufhaus Fenwick kann man auf schicken Cappellini-Hockern sitzen, zum Cocktail in Modebüchern blättern und sich ein wenig auf einem anderen Planeten fühlen.

scn lnsxc n<söxn öcx

Das Restaurant Bond & Brooks im Londoner Kaufhaus Fenwick ist chic und futuristisch eingerichtet. Ideal, um sich mit einer Freundin zum Lunch zu treffen oder bei einem Cocktail in coolen Modebüchern zu blättern.

nsl nl<nx l<nx n

Die Bar ist wie ein kleines Raumschiff, die Cappelini-Hocker «Ribbon» zu Stahl gewordene Satinbänder

sknc ln<öc <y

Kurven sind, zumindest im modebewussten Interior-Design, stark im Trend. Hier kokettiert Filigranes mit Kompaktem und ganz unterschiedliche Möbelstücke werden harmonisch zusammengeführt auf eine leichte, frische Art.

 

sn lnxl c

Raumtrenner lassen Durchsicht und schirmen ab. Das Restaurant ist hell und fast aussschliesslich in Weiss gehalten.

Im Café Foam in Stockholm sitzt man auf bequemen Stühlen, kuschelt sich in pinkfarbene  Kissen und nimmt sich aus pinkfarbenen Regalen eine der neusten Modezeitschriften als Lektüre.

sln lns nsn

Skandinavische Gemütlichkeit ist immer ein wenig karg und gefällt uns deshalb besonder gut. Das schicke Café Foam bietet Stoffsessel auf Holzbeinen mit passenden weissen Tischchen; die Strenge wird mit knalligen pinkfarben Kuschelkissen gebrochen.

nsc ns, c, s,c

Pink dominiert auch bei Vorhängen, Wänden und Regalen. Der grosse Ofen und die bunten Glaslaternen sorgen für Wohnlichkeit und relaxte Atmosphäre. Die Laternen von Kosta Boda sind speziell für das Café hergestellt worden und mundgeblasen.

sdn ,, x,

Die leuchtend pinkfarbenen Regale sind  auch Raumteiler und setzen Akzente. Gefüllt mit Magazinen, laden sie ein, im Café zu verweilen und es sich gemütlich zu machen wie zu Hause im Wohnzimmer.

snc ,sx, < .<

Die verschiedenen Elemente geben einen ekletischen Mix, ein bisschen Marokko, Spanien, New York und Stockholm zugleich.

Im Restaurant des Pariser Hotels Vendôme fühlt man sich wie an einer Haute-Couture – Modeschau bei Dior. Man sitzt auf hübschen Sesselchen, die mit Pied-de-Poule Stoff bezogen sind, oder auf kleinen Sofas mit rosa Kissen. Auch hier liegen Modebücher in den Regalen.

s ,a,x c.as .,

Kokett und Chic ist das Restaurant im Hotel Vendôme in Paris. Wie bei Dior wirken die putzigen „Pied de Poule“ – Sesselchen auf denen sich von Citytouren erholen kann.

sd b,S, S,

Die Möbel erinnern an die Fünfzigerjahre, die Farbigkeit ist reduziert und wirkt sehr elegant.

s,n ,s.N .sn c.

Auch hier sind Modebücher ausgestellt, Bücher in Regalen vermitteln Wohnlichkeit und laden zum Relaxen ein. Die hübschen Sofas, Sessel, Tischchen und Kissen wirken sehr feminin und elegant.

Die Links :
Das Londoner Restauran Bond & Brooks wurde von der Designfirma „D-Raw“ konzipiert
Das Stockholmer Cafe Foam kreierte das schwedische Note Designstudio
Den Restaurant im Hotel Vendôme habe ich auf dem Blog „A la Parisienne“ gefunden

Cappellini-Hocker „Ribbon“
Kosta Boda Glas
Pied de Poule

Kommentarfunktion deaktiviert.

Die Redaktion behält sich vor, Kommentare nicht zu publizieren. Dies gilt insbesondere für ehrverletzende, rassistische, unsachliche, themenfremde Kommentare oder solche in Mundart oder Fremdsprachen. Kommentare mit Fantasienamen oder mit ganz offensichtlich falschen Namen werden ebenfalls nicht veröffentlicht. Über die Entscheide der Redaktion wird keine Korrespondenz geführt.