Alles eine Sache der Verpackung

Weihnachten ist die grosse Zeit des Schenkens. Das Wichtigste beim Schenken ist weniger das Was als das Wie. Die Art und Weise, wie eine kleine Gabe überbracht wird, bestimmt die Geste. Sweet Home zeigt Ihnen, wie sie mit wenig Aufwand und viel Freude ans Geschenkeverpacken gehen können.

sweet home

1 NEHMEN SIE SICH ZEIT FÜR DAS PERSÖNLICHE VERPACKEN VON GESCHENKEN
Bestimmen Sie einen Nachmittag oder Abend, den Sie ganz der Verpackung der Geschenke und dem Schreiben von Karten widmen. Lassen Sie schöne Musik aus den Lautsprechern klingen, schenken Sie sich einen Drink ein und geniessen Sie das Meditative, das solche Beschäftigungen haben. (Bild über: Forever wondering)

sweet home

2 WENIGER IST MEHR
Es braucht keinen Kurs von Dekorateuren, um ein Paket hübsch und persönlich einzupacken, denn weniger ist oft mehr. Wichtig ist die richtige Kombination, welche hier wunderschön gelungen ist. Das Papier zeigt einen der wichtigsten und schönsten Wohntrends, nämlich Marmor. Mit einem Kupferdraht sind kleine Immergrünzweiglein um das Geschenk gewickelt. (Bild über: weekday carnival)

Shoppingtipp: Marmorpapier in dieser Anmutung finden Sie auf diesem Etsy-Shop.
Selbermachtipp: Für kleinere Geschenke fotografieren Sie einen Marmortisch mit dem Handy und drucken dann das Foto auf normalem Papier aus. 

sweet home

3 ZURÜCK ZUR EINFACHHEIT
Eine ähnliche Idee ist hier mit ganz normalem braunem Packpapier umgesetzt. Eine Paketschnur dient als Band und geschmückt wird mit echten roten Beeren und Tannenzweig. (Bild über: localmilkblog)

sweet home

4 SCHLICHT ELEGANT
Beschränken Sie sich auf das Ursprüngliche, nämlich hübsches Papier und edle Bänder. So können einfache Papiere in Naturtönen und Stoffbänder in differenzierten abgestimmten Farbtönen wunderbar elegante Geschenkverpackungen abgeben. (Bild über: The glitterguide)

sweet home

5 KLASSIKER MIT STIL
In ausgewählten Papeterien oder auf Manufactum finden Sie die Papierklassiker aus Florenz, die so schön sind wie ein kleines Geschenk. (Bild über: lovelylife)

sweet home

6 WEIHNACHTSPOST AUS ALTEN ZEITEN
Da Weihnachten für viele auch eine kleine Zeitreise ist, passen Geschenkverpackungen, die an früher erinnern. Hier sind mit einfachen Packpapieren, Schnüren und Etiketten, die man zum Beispiel aus Zeitungen und alten Büchern ausschneiden kann, wunderschön antik wirkende Geschenke entstanden. (Bild über: Manos Welt)

sweet home

7 MACHEN SIE AUCH DIE VERPACKUNG ZUM GESCHENK
Mit dieser Verpackungsidee schenken Sie gleich doppelt. Nicht nur der Inhalt wird zum Präsent, sondern auch das Drumherum; hier ein hübsches Taschentuch. Auch geeignet sind Servietten, Küchentücher oder feine Handtücher. (Bild über: Minted)

sweet home

8 EIN DRUMHERUM IM SKANDINAVISCHEN STIL
Die Skandinavier mögen es schlicht, aber mit Stil. So bieten denn auch alle Accessoiresfirmen aus dem Norden hübsche, grafische Geschenkpapiere an, diese hier sind von House Doctor. Schlichte schmale Bändchen, passende Etiketten und Neontupfen aus der Papeterie vervollkommnen die kleinen, feinen Geschenke. 

sweet home

9 GLAMOUR – GANZ REDUZIERT
Schneiden Sie grosse Zahlen und Buchstaben aus, streichen Sie sie mit silberner Farbe an oder geben Sie ihnen eine Glitterschicht. Dazu passt graues oder hellblaues Papier und eine schlichte Schnur. (Bild: fffound)sweet home

10 WEIHNACHTSPOST AUS DEM ZOO
Ein besonders inspirierendes Magazin, nämlich das Sweet Paul Magazin, hat sich aus dem Blog von Sweet Paul entwickelt. Paul Lowe ist in Oslo geboren und lebt in New York. Sein Blog war so erfolgreich, dass er daraus ein kleines Business gründen konnte. Kein Wunder, seine Ideen sind inspirierend und anders. Diese Idee, nämlich schlichte Pakete mit grossen Tier-Aufklebern zu versehen, macht Lust auf mehr.

sweet home

11 EIN STÜCK LANDLEBEN
Reduzieren Sie das Aussen auf ein schönes Minimum: Packpapier-Pakete mit Dingen aus der Natur schnüren, das können Heidekraut, Föhren- oder Tannenzweige, Kräuter oder Beeren sein. (Bild über: Rural girl)

sweet home

12 SCHLEIFEN MIT STIL
Die gleiche Idee, aber auf die elegante Art, ist hier mit Satinschleifen in Schwarz und Salbeigrün umgesetzt. Thuyazweiglein und ein Etikett, das ein hübsches aufgestempeltes Bild zeigt, vervollkommnen das Geschenk. (Bild über: Ameblo)

sweet home

13 DER BONBONEFFEKT
Kleine Dinge lassen sich wie  Bonbons einpacken – nämlich einfach in eine Kartonröhre verstauen und mit schönem Papier umwickeln. Binden Sie dieses beidseitig zu, und fertig!

sweet home 

14 HÜBSCH UND KLEIN KARIERT
Zu meinen Lieblingsbändern gehören die rot-weiss karierten. Sie passen perfekt zu schlichtem Packpapier. Dazu passen Tannenzweige, Guetsli, Nüsse oder Föhrenzapfen. Eine schöne Idee: Glückwünsche oder ein Gedicht direkt auf das Papier schreiben. (Bild über: Rural girl)

2 Kommentare zu «Alles eine Sache der Verpackung»

  • László D. Pauli sagt:

    Verpackung ist für mich die Spitze der Dekadenz und der Wegwerfgesellschaft. Daher meine Bitte: verzichtet auf unnütze Geschenke und deren Verpackung, damit auch noch unseren Enkel eine Welt zur Verfügung steht.

  • Wunderschöne Ideen. Stilvoll und einfach zum Nachmachen.
    Die Geschenke mit Packpapier einzupacken, einem schönen Band und Zweiglein finde ich besonders hübsch.

    Liebe Grüsse

Die Redaktion behält sich vor, Kommentare nicht zu publizieren. Dies gilt insbesondere für ehrverletzende, rassistische, unsachliche, themenfremde Kommentare oder solche in Mundart oder Fremdsprachen. Kommentare mit Fantasienamen oder mit ganz offensichtlich falschen Namen werden ebenfalls nicht veröffentlicht. Über die Entscheide der Redaktion wird keine Korrespondenz geführt.