50 Weihnachtsgeschenke für Männer

Männer sind nicht einfach zu beschenken. Und doch lieben sie es wie Kinder, Pakete aufzumachen und überrascht zu werden. Diese 50 Geschenkideen freuen ganz unterschiedliche Männer, sie wecken die verspielte Seite im Mann, seine Eitelkeit, helfen ihm, seine Wohnung schöner einzurichten, oder begleiten ihn auf kleinen Abenteuern in der Natur. Zu jedem Geschenk finden Sie den direkten Link zum entsprechenden Webshop. Die kleinen Flaggen zeigen, in welchem Land der Webshop betrieben wird. Viel Spass beim gemütlichen Shopping vom Sofa aus. Morgen finden Sie hier 50 Geschenkideen für Frauen.

männer 1

FÜR HIPSTER UND HARTE KERLE

1 Weil dank ihm oder mit ihm immer die Sonne scheint: Sonnenbrille zu 175 Fr. von Affaire 46.

2 Damit aus dem Hipster ein starker Seemann wird: Schokolade mit Meersalz von den Schokoladenkönigen aus Brooklyn, den Mast Brothers, zu 11 Fr. von Chic Cham.

3 Jeder Mann liebt ein schönes Messer, und dieses tolle Klappmesser von Laguiole ist auch eine Augenweide, zu 189 Fr. von Manufactum.

4 Dieser Flachmann ist handgemacht aus solidem Kupfer und kommt aus den USA, exklusiv bei Affaire 46 erhältlich zu 220 Fr. Ein Klassiker, den schon die Cowboys benutzten, und offenbar so alt wie der Bourbon selbst.

5 Schenken Sie ihm eine schöne Flasche Hendrick’s Gin mit einer Gurke, verschiedenen kleinen Tonicwater und schwarzem Pfeffer. Denn so trinkt man diesen Gin: mit Tonic, einer Gurkenscheibe, Eis und ein wenig schwarzem Pfeffer aus der Mühle. Hendrick’s Gin ist erhältlich in den Lebensmittelabteilungen von Globus, Jelmoli oder St. Annahof.

Männer 2

FÜR VERSPIELTE UND VERTRÄUMTE

6 Männer in jedem Alter lieben Spielzeuge, und das klassische Dartspiel trifft seinen Geschmack. Das typische Pubspiel ist in England eine Sportart. Die Dartscheibe kommt ohne Pfeile, kostet 180 Fr. und ist von Chiccham. Die Pfeile können auch bei Chiccham gekauft werden.

7 Damit ihm in Sachen Einrichten und wohnlicher Atmosphäre ein Licht aufgeht: stilvolle Tischleuchte aus Holz zu 179 Fr. von Interio.

8 Ein Fussball aus echtem Leder, genäht aus 18 Streifen, zweifach textilverstärkt und mit einer Latexblase und Hohlnadelventil versehen. Wenn es mit Lederfett gepflegt wird, kann dieses edle Sattlerwerk ein langes Leben und stilvolle Freundschaftsspiele geniessen, zu 247 Fr. von Manufactum

9 Helfen Sie Ihrem Liebstem, die Karriereleiter einfacher hinaufzuklettern, und geben ihm ein Kissen fürs Powernapping im Büro, zu 20 Euro von Design 3000.

10 Die Zukunft ist immer eine unsichere Sache: Vielleicht hilft Sparen oder ganz einfach mit Doctor Who auf Reisen zu gehen. Das Raumschiff des englischen Science-Fiction-Helden kommt hier als einfache Spardose aus Keramik daher, zu 26 Euro von Culture Label. Tipp: Verschenken Sie die Spardose mit einigen Doctor-Who-DVDs.

Männer 3

FÜR STARS, DAMIT DAS SELFIE AUCH STILVOLL WIRD

11 Damit ein kleines blaues Wunder aus seiner neuen Jacke hervorblickt: blau-weiss getupfte Seidenpochette zu 35 £ von Wolf and Badger.

12 So was wie ein Butler: Der stilvolle Herrendiener dient der Ordnung und stellt morgens die Kleider bereit. Entworfen wurde das schlaue Teil vom Schweizer Designduo Fries und Zumbühl für Mox, zu 420 Fr. von Mooris.

13 Über Mode lesen lässt Zusammenhänge verstehen und inspiriert. «As Seen in Blitz» ist ein Modebuch von Englands berühmtem Modejournalisten Ian R. Webb, zu 45 Fr. über Amazon oder im Buchhandel.

14 In den 80er-Jahren waren Mode und Musik stark miteinander verbunden: «80’s Fashion – from Club to Catwalk» zu 22 Fr. über Amazon oder im Buchhandel.

15 Damit wird ihm stilvoll und modisch warm ums Herz: schickes Gilet aus echtem Harris-Tweed zu 145 £ von Toast.

16 Geben Sie ihm mit diesen Grillhandschuhen nicht nur die «Licence to Grill», sondern auch die Möglichkeit, den Braten aus dem Ofen zu nehmen, ohne dabei die Finger zu verbrennen, zu 22 £ von Rockett St. George.

Männer 4

FÜR NATURBURSCHEN, DIE NOCH NACH DEM GROSSEN ODER KLEINEN ABENTEUER SUCHEN

17 Damit er auch draussen seinen feinen Kaffee zubereiten kann: Outdoor-Espressoset zu 259 Fr. von Pfister.

18 Eine Teetasse mit Motivation zu 8 £ von Rose and Grey.

19 Damit kann Mann in jeder Jahreszeit mit dem Feuer spielen, von Mooris.

20 Thermoskanne für warme Getränke zu 63 Fr. von Edition Populaire.

21 Ein Buch über das Leben draussen zu 58 Fr. von Mooris.

22 Weil Schneeschaufeln ihm einfach Spass macht, zu 50 Fr. von Manufactum.

MÄNNER 5

 

FÜR SCHLEMMER, DIE AUCH GERNE IN DER KÜCHE STEHEN

23 Ja, Flaschen kann man stilvoll öffnen, Flaschenöffner zu 68 Fr. von Affair 46.

24 Damit das mit dem Pouletschneiden auch klappt. Geflügelscheren fehlen in vielen Haushalten und machen deshalb ein gutes Geschenk her, zu 108 Fr. von Manufactum.

25 Das mit dem Milchschäumer war mal – nun gibt es Bierschäumer! Zu 40 Euro von Design 3000.

26 Auch das ein Teil, das so manchen Haushalt ergänzen kann, Trüffelhobel zu 25 Fr. von Manufactum. Tipp: Schenken Sie einen Trüffelhobel, zum Beispiel mit einem kleinen Glas Sommertrüffel von Globus Delicatessa.

27 Ein Mörser in der Küche ermöglicht mehr Handarbeit: formschöner Mörser aus Marmor zu 26 Fr. von Pfister.

28 Küchentücher vom Schweizer Stardesigner Alfredo Häberli, 3er-Set zu 58 Fr. von Mooris.

29 Essig und Ölflasche für ein wenig Molekularküchengefühl, zu 27 Euro von Magazin.

Männer 6

FÜR JUNGS, DIE GERADE AUSZIEHEN

30 Das stilvolle Taschentuch trocknet jede Heimwehträne, zu 35 £ von Wolf and Badger.

31 Damit er immer warm hat: Schaffell zu 149 Fr. von Pacifico.

32 Ob für den Weg zurück zu Mama oder in die eigene Waschküche, dieser Wäschesack ist cool und praktisch, zu 27 Euro von Magazin.

33 Weil eine hübsche Lampe mit stimmungsvollem Licht jede Bude wohnlicher wirken lässt, Kupfertischleuchte zu 290 Fr. von Pfister.

34 Damit das mit dem Studieren klappt, Buchstützen zu 25 Euro von Doiydesign.

35 Mit einem Bild an der Wand sieht alles schon viel weniger leer aus: Formel-1-Poster zu 170 £ von Rockett St. George.

36 Hier geht es Richtung Ordnung: Aufhänger zu 59 £ von Rose and Grey.

MÄNNER 7

FÜR HOMEBOYS, DIE ES GERNE SCHÖN ZU HAUSE HABEN

37 Ein kleiner Kronleuchter für sein Reich: Industrieleuchte zu 180 Fr. von Affaire 46.

38 Ein Kissen ohne Rüschen, dafür mit viel 80s-Groove: von Natalie Passier für Wrong for Hat, zu 97 Fr. von Chiccham.

39 Solche Schalen helfen, dass mehr Ordnung entsteht. Man kann sie als Vide Poche einsetzen, um darin den Inhalt der geleerten Hosentaschen zu deponieren, die Schlüssel, das Handy, Kleingeld oder eben das Theater- oder Kinobillett. Schale mit Kinobillettmotiv zu 10 £ von Liberty.

40 Zurück zur Einfachheit und zum Ursprung, das ist das Motto von vielen Konsumgütern, so findet man denn auch wieder edles, altmodisches Emailgeschirr, das nicht nur hübsch, sondern auch praktisch ist in der Küche, Set à 6 Stück zu 98 Fr. von Edition Populaire.

41 Ein kleiner Jubelschrei für die Wand: Schriftzeichen Yeah zu 11 Euro von Design 3000.

42 Solch kleine Beistellmöbel geben gute Kumpel ab, neben einem Sofa oder einem Bett, oder dienen als kleine Bar, Schränkchen aus Holz im 2er-Set zu 466 Fr. von Goodform.

Männer8

FÜR MÄNNER, DIE SICH ZEIT NEHMEN

43 Weil gutes Handwerk lesenswert ist. «The Craft and the Makers» zu 38 £ von Anthropologie.

44 Buchstützen Fossil von Tom Dixon, zu 330 Fr. von Chiccham.

45 Leinenküchentücher à 23 Fr. von Manufactum.

46 Erdmännchen zum Selberbasteln zu 38 Euro von Paperwolf.

47 Beruhigungsbad Lavendel zu 39 Fr. von Kiehl’s.

MÄNNER 9

FÜR MÄNNER, DIE NOCH WACHSEN MÜSSEN

48 Autobahnen, die man aufkleben kann, zu 13 Euro von Design 3000.

49 Ein schlauer Fuchs zum Kuscheln, handgestrickt in Schottland und entworfen von der englischen Designerin Donna Wilson, zu 82 Fr. von Design Mailorder.

50 Weil echtes Holzspielzeug schöner ist als digitale Helden: ein rasender Hase zu 23.50 Fr. von Manufactum.

Und noch 2 Extrageschenke:
51 Damit das mit dem zukünftigen Architekten auch klappt! Bauklötze zu 29 Euro von Magazin.

52 Für Jungs, die den Mund zu fest aufreissen und Angst im Dunkeln haben, Lampe zu 40 £ von Rockett St. George.

 

 

85 Kommentare zu «50 Weihnachtsgeschenke für Männer»

  • Alessia sagt:

    Also ich bin dabei ihm eine Bohrmaschine bei
    http://www.venova.ch/de/Elektrowerkzeuge/Bohrmaschinen?xeee3e=20ea9ef061770426fdc07d86058725e8
    zu kaufen aus dem einzigen Grund weil er Heimwerken gar nicht mag und ich somit mir einen kleinen Scherz erlaube, allerdings werde ich ihm sicherlich noch was schenken über das er sich mehr Freud hab da an Fußballkarten gedacht, da kann er dann mit den Kindern hin ..hihi

  • Thomas Glanz sagt:

    Wieder zweimal fünfzig Gründe, wieso sich meine Frau und ich gegenseitig Zeit und Erlebnisse schenken und nicht materiellen Krimskram…

  • Diego sagt:

    Echte Männer wollen keine Geschenke, die kaufen sich selbst was sie brauchen!
    (Und das wäre auf dieser Liste wohl eh nur der Gin…)

  • Maja Müller sagt:

    Die Liste sorgt für ein paar Fragezeichen und Stirnrunzeln, die Kommentare dafür für Grinsen und Lachen :-) Herrlich. Ich bin auch der Meinung, dass die Geschenke alle ein bisschen hipstermässig sind. Mich erstaunt ausserdem, dass in den Kommentaren noch niemand Games für PC oder Konsole vorgeschlagen hat – wahrscheinlich weil Mann die auch lieber selbst kauft… Ich hatte damit jedenfalls schon zwei mal Erfolg. Viel beliebter als die meisten zugeben würden sind, glaube ich, Lego – vor allem Star Wars Lego…

  • Philipp Rittermann sagt:

    also mir gefällt die auswahl. wobei die betuchte frau auch gerne mal einen porsche springen lässt. (ich hätte noch platz in der garage)! als option würde ich aber auch gerne den „rasenden hasen“ nehmen.

  • Ralph G. sagt:

    Oh je! Schenkt doch etwas, wovon wir schon immer geschwärmt aber nie die Zeit gefunden haben es uns selbst zu kaufen.
    Und wenn euch nichts einfällt, dann kauft eine gute Flasche Rotwein und küsst uns!
    Männer brauchen keine Geschenke.

  • déjà-vu sagt:

    freue mich schon heute auf die geschätzten 50 kommentare sobald die ‚damenliste‘ erscheint

  • Barbara sagt:

    Ich lese die Kommentare durch und amüsiere mich und freue mich und grinse vor mich hin. Ich habe meinen Mann am Anfang unseres Kennen-lernens auch mit Diversem erfreut, was er so, glaube ich, nicht mochte. Heute weiss ich: er liebt es Kleider zu bekommen, weil es ihm stinkt welche zu kaufen oder er für ein etwas schöneres Hemd nicht so viel Geld ausgeben möchte. Ich höre ihm das Jahr über zu und weiss mittlerweile, was ihm gefällt (Messer hätte er gerne. Bekam er letztes Jahr ein Nettes zu Weihnachten und dieses Jahr so ein Somelier-Meser zum Geburtstag. Apropos: er wünscht sich Schleifblöcke zum Messer schleifen. Weiss einer der Kerle, wo man die käuflich erwerben kann? Merci!)
    Anfangs Oktober wird bei uns Wunschzettel gemacht. Jeder schreibt auf, was er gerne hätte. Riesenliste. Damit man nicht gerade weiss, was man da bekommen wird. Und wenn mein Schatz zu faul ist auf zu schreiben auf der Liste was er möchte, bekommt er halt das, wofür ich mich entscheide. Bisher hat er sich immer gefreut. Oder zumindest die Freude gut vor gespielt. :D

    • Urs sagt:

      Japanische-Kochmesser.ch hat ein breites Angebot an Schleifsteinen. Unbedingt beachten: Um Messer selbst schleifen zu können, braucht es mindestens vier verschiedene Körnungen: Zwischen 200 – 500 zum Entfernen von Beschädigungen (z. B. abgebrochene Spitze, Scharte), zw. 1000 – 1500 zum groben Schleifen von stumpfen Messern, zw. 4000 – 5000 zum Nachpolieren von Küchenmessern für den normalen Gebrauch und zw. 6000 – 8000 für Messer, die sehr scharf sein müssen (z. B. zum Schneiden von sehr empfindlichen Zutaten wie rohem Fisch oder Meeresfrüchten)

      • barbara sagt:

        Super Urs! Ganz herzlichen Dank! Du hast mir sehr geholfen.
        Gruess

        • Urs sagt:

          Hallo Barbara! Bitte sehr, freut mich, Dir geholfen zu haben. :-)
          Ein kleiner Tip noch: Es gibt auch Kombi-Schleifsteine, die auf der Vorderseite eine andere Körnung haben als auf der Rückseite; man käme bei geschickter Auswahl also nur mit zwei Steinen aus. Schont die Platzverhältnisse in der Küche und auch das Portemonnaie… ;-)

  • Urs sagt:

    Brauchbar:

    2. Edle Schoggi ist immer gut
    3. echt mal ein schönes Laguiole Messer
    5. Ich liebe Hendrick’s Gin
    24. Die Pouletschere hab ich schon
    43. „The craft and the makers“ schaut nach einem interessanten Buch aus

    Der Rest:

    Unbrauchbarer, teilweise ausgemacht hässlicher (z. B. 31, 34, 36, 38, 41 und besonders 44 und 52: Aaaaah!) Schrott, sorry.

  • Frank sagt:

    Waaaas….das soll cool sein ? Wo sind denn all die ferngesteuerten Helis- und Auto- und Schiffsmodelle higekommen ? :-))))

  • Thomas sagt:

    Die Liste ist toll. Hochkomprimiert ist genau das unütze Zeug zusammengefasst, welches ich definitiv nicht unterm Baum willl.

  • Christian Meier sagt:

    Männer sind verschieden, Frauen auch! Meine Tippliste:
    Gutschein Helikopter selber fliegen
    Gemeinsamer Kurs als Paar, zb. Drechseln, Glasblasen, Goldschmieden, Beton
    Ein Citytrip als Überraschung
    Gutschein für ein gutes Fleischrestaurant
    Gutschein Bowling / Billardkurs
    Gutschein Klassenwechsel SBB (für stressfreieres pendeln)
    Kinogutscheine
    Ticket für Sport Anlass zb. Fussballspiel der Lieblingsmannschaft
    Konzert oder Comedie Ticket
    japanisches Küchenmesser, zb. KAI
    ein gemeinsames überraschungs-Erlebnis, zb. Essen in der Blinden Kuh
    Gutschein für ein Spreng- / Feuerwerkkurs

    ich selbst schätze Erlebnisse, Reisen, Kurse, Überraschungen. Materielle Dinge kauf ich mir gerne selber, dann passt auch sicher zu meinem Geschmack.
    Am meisten Freude habe ich persönlich an „Zeit“-Geschenken. Wenn meine Partnerin etwas für mich organisiert und oder irgendwo mitkommt.
    so das war meine nicht abschliessende Liste…

  • Problemfan sagt:

    Eine brauchbare Flasche Whisky und gut ist.

  • Turnip sagt:

    Liebe Frau Kohler, jedes Jahr freue ich mich auf Ihre Weihnachtsgeschenke-Listen und jedes Jahr werde ich wieder enttäuscht.. von den Kommentaren! Mir gefallen Ihre Ideen und wer hier eine Auflistung von Werkzeugen und Autozubehör (weil ach so männlich) erwartet hat, ist beim Sweet Home Blog einfach falsch. Vielen Dank für die schönen Anregungen, ich freue mich schon auf „50 Weihnachtsgeschenke für Frauen“!

    • Urs sagt:

      Wenn es Frau offenbar nicht interessiert, was Mann sich wünscht, sondern nur, was ihr gefällt, warum dann überhaupt eine Weihnachtsgeschenk-Liste für Männer?

      • Turnip sagt:

        Ich kenne genug junge Männer, denen einige der vorgestellten Ideen gut gefallen würden. Liegt vielleicht daran, dass die noch nicht alt und verbittert sind, sondern sich einfach noch darüber freuen können, überhaupt ein Geschenk zu bekommen.

        • Urs sagt:

          Wirklich, Turnip? Auf eine simple Frage gleich mit einer persönlichen Attacke reagieren? Die Verbitterung scheint mir ganz woanders verortet zu sein…. :-D

  • O. Thalmann sagt:

    Ich bin froh, dass meine Frau nicht auf solche Ideen kommt und mir bisher immer das Richtige geschenkt hat. Aber was soll ich mit einer Sonnenbrille, Parfüm oder einer Taschenlampe. Erstes und zweites kaufe ich sicher selber und das dritte brauche ich nicht. Aber ein netter Katalog für all jene, die wirklich gar keine Ideen haben.

  • Nicä sagt:

    Hier ne Idee; mein Mann wünscht sich schon lange eine Drohne. Also so ein ferngesteuertes Ding ;)

  • Beat Nik sagt:

    Also ich habe mir die „Ghostbusters“ und „Back to the Future“ Legos gewünscht, denn 1. bin ich ein Filmfreak und 2. wenn schon unnütze Geschenke, dann solche für das Kind im Mann :) Aber ja, das meiste da oben ist wirklich für die „Szeni“ Wohnung, dazu viel zu teuer für den Zweck…..

  • plop sagt:

    Mammamia, liebe „Männer“! Kein Wunder „verstehen“ wir Euch nicht. Sicher schenke ich keinen Bohrhammer. Ich erwarte aber auch keine Küchenmaschine von meinem Mann….

    Vielleicht schenke ich dieses Emali-Set, denn unser ganzer Küchenhaushalt gehört nämlich mir, bei einer Trennung bliebe der Mann mit 2 Buttermesser (und fast allen Möbeln) – also ein ganz praktisches Geschenk, oder? Und ja, ich hab auch schon einen Stuhl von Ihm geschenkt bekommen…

  • Fred sagt:

    Meine Damen. Von mir gibts keine Produktetipps, sondern einen Meta-Tip: Überlegen Sie, was dem Beschenkten Freude macht, nicht was auf Ihrem Facebook-Bescherungs-Post „gut“ aussieht. Und wenn es statt des von resozialisierten Straftätern liebevoll handgetöpferten Mörsers aus biologischem Havelaar-Lehm und dem bei Vollmond geernteten Duftlavendel nun in Gottes Namen eine „kindische“ Autorennbahn ist, so what? Her damit! Wir wollen MÄNNER sein und keine Frauen Dafür überlegen wir uns dieses Jahr für euch auch was Originelleres als Schoggi-/Unterwäsche-/Bodylotion-/Wellnesblabla-Standardlösungen, Ehrenwort! ;-)

    • Marina Trachsel sagt:

      Ich bin eine Frau, und ich will ganz sicher auch keinen Potpurri-Duftkerzen-Mediationskugeln-Klangschalen-Unsinn geschenkt bekommen.
      Unterwäsche kaufe ich selber, vielen Dank (Anprobieren und so), und Bodylotion/wellness-Produkte vergammeln bereits genug in meinem Badezimmer.
      Erlebnisse sind da viel besser. Wenn der Herr ein Fussballfan ist, warum nicht mal ein Wochenende in einer europäischen Stadt mit Fussball-Spiel der Lieblingsmanschaft. Oder für einen Tierfreund einen Besuch hinter den Kulissen im Zoo. Oder am Flughafen für den Technikfan. Etc, Etc.

  • Tschannen Werner sagt:

    will ja nicht unbedingt für etwas werben, aber
    http://www.mancrates.com/

    • Carolina sagt:

      Super, das gefällt mir! Allerdings kann ich mir richtig vorstellen, dass gewisse ‚man crates‘ (super Name) nie wieder aus den Tiefen der Schweizer Zoll-/Grenzverwaltung auftauchen werden: z.B. ‚the Zombie Suppression Crate‘ oder ‚The Exotic Meats Crate’….. Cooler Tipp!

  • Franz Süss sagt:

    Ich habe mich – als männliches Wesen – nun von vorne bis ganz hinten und von ganz unten (52) wieder zurück bis ganz oben (1) durchgequält mit dem inneren Druck, doch was „Schönes“ finden zu MÜSSEN

  • Anna sagt:

    Es muss „Wrong for Hay“ beim Kissen heissen! Ist übrigens bei meinem Mann ganz toll angekommen. Ganz ohne Weihnachten.

  • Hannes Müller sagt:

    Zu 35: Formel 1?

  • Marina Trachsel sagt:

    Die Kommentare zu diesem Artikel geben mir doch ein wenig Hoffnung.
    Wer braucht/will denn diesen ganzen Nippes? Das meiste davon taugt maximal zum Staubfänger.
    Die meisten von uns haben alles was wir wirklich brauchen, und alles weitere ist eigentlich nur Ballast.

    Warum nicht ein Erlebnisgeschenk, oder eine Spende in jemandes Namen?
    Grosser Vorteil: Beides muss man nicht abstauben.

  • Roland sagt:

    Also schwule Männer würden sich wohl über den grossteil dieser Geschenke freuen (ich bin schwul). Bei den Heteros bleibts wohl beim Fussball, Flachmann und Gin. Liebe Frauen, schenkt den Herren doch Erlebnisse, wenns dabei noch heiss zur Sache geht umso besser.

  • Franz Marti sagt:

    Und wo ist der Bohrhammer, die Tischkreissäge oder von mir aus auch ein schöner Kompressor?

  • Bitte nicht! sagt:

    Um Gottes Willen! Das sind alles Dinge die ich nicht unter dem Weihnachtsbaum vorfinden will.
    Eine Gummiadlerschere? Ich habe doch ein Messer. Kleidung schon gar nicht, wir gehen lieber selber einkaufen.
    Bauklötze und Autobahnen zum Aufkleben? Sooooo kindisch sind wir dann auch nicht.
    Die 29 kann ich auch selber basteln.
    Schneeschaufeln gibt’s auch in der Landi. Als Geschenk total daneben.
    Email Küchengeräte. Also ehrlich.
    Aber ein paar Vorschläge für die Damen:
    Helikopter- (oder Flugzeug-) Schnupperflug.
    Ein Jahr Kung Fu (und nicht Pilates).
    Fahrerlehrgang in Lappland.
    Ralleylehrgang in Frankreich.
    Wir alle wollten schon immer mal Pistenraupen fahren.
    Gutschein für einen Messersatz (sofern er kocht und mit den Spielzeugmessern der Frau/Freundin unglücklich ist). Genau, Gutschein, weil man Messer erst mal in die Hand nehmen muss. Wetzeisen nicht vergessen. 3 oder 4 Messer reichen. Das Spickmesser ist rausgeworfenes Geld.
    IPad Air, Mac Book Air, usw.
    Alles von Sonos.
    Sofern er Mountainbike fährt: Bikerkarten oder ein GPS für’s Bike.
    Und jetzt brav den Manufactum-Katalog wieder zur Seite legen und nach richtigen Männergeschenken suchen.
    PS: 35 ist nicht Formel 1 sondern Le Mans. Grosser Unterschied. Sollte man wissen oder sonst gar nicht erst über solche Geschenke nachdenken.

    • Remo Nydegger sagt:

      Grundsätzlich bin ich mit Ihnen zu 100% einverstanden. Mit einer einzigen Ausnahme: Manufactum hat sehr wohl richtige Männergeschenke im Sortiment!

      Da fällt mir ein: Ein Rasierhobel, inkl. Dachshaarpinsel (!) und der Seife wäre ein tolles Geschenk!

    • charlotte sagt:

      Messer, Ballonflug und Fahrtraining. Und dazu einen tollen Single Malt! Das waren meine Geschenke der letzten Jahre und wie ich sehe lag ich nicht so daneben. Danke für die Tipps!

    • Elisabeth sagt:

      Also den Manufactum Katalog lege ich bestimmt nicht weg – die Werkzeugabteilung dort ist erste Sahne. Ebenso die Abteilung Physikalisches Spielzeug. Dort habe ich schon oft Männergeschenke aufgetrieben und noch nie Klagen gehört.

  • ka sagt:

    Das Gotti meines Sohnes hat die Erfahrung gemacht, dass die Geschenke die sie für den Gottibub kauft, ihrem Mann auch sehr gut gefallen (ferngesteuertes Auto oder Heli , starke Taschenlampe etc.)

  • Melchior Steiner sagt:

    Wem’s auch noch um die inneren Werte eines Geschenkes geht, findet bei Faircustomer (http://www.faircustomer.ch/menue_geschenke/geschenke_fuer_ihn) eine geniale Auswahl für Männergeschenke. Geschenke, die nicht nur gut aussehen, sondern wo man auch noch etwas über deren Produktion erfährt. Nicht vergessen: Jeder Einkaufszettel ist auch ein Abstimmungszettel!

  • Roman sagt:

    Habe letztes Jahr für einen guten Kollegen beim Shop http://www.miniheli.ch einen ferngesteuerten Heli gekauft und er war hochzufrieden. Nach Weihnachten haben wir diesen zusammen ausprobiert und es hat Spass gemacht. Sicher auch ein gutes Geschenk für Männer.

  • maya sagt:

    Diese Liste scheint den Geschmack der Männer nicht getroffen zu haben. (kanns irgendwie verstehen:-)

    Deshalb liebe Männer, schreibt doch was ihr gerne unter dem Tannenbaum vorfinden würdet……

    • Richi sagt:

      Bohrhammer, Winkelschleifer oder Dremel kommen immer gut – bekommt man die obigen Geschenke, kann Mann immer noch den Gin in den Flachmann füllen (welcher später dann neben die anderen Flachmänner gestellt wird) und sich den Heiligabend fröhlich saufen…

      • maya jörg sagt:

        Huch, das ist eigentlich meine Wunschliste für Weihnachten….

      • ri kauf sagt:

        Habe mal eine drehbare Scheibensäge von meinem Mann zu Weihnachten bekommen. Ich konnte sie sehr gut für meine Bilderrahmenherstellung gebrauchen.

  • adam gretener sagt:

    Die Nummer 6 finde ich grafisch sehr schön.
    Die 28 ist auch wunderbar.
    Die Nummer 18 hätte ich gerne, nur in rot und ohne Aufdruck.
    Der Flaschenöffner ist genial.

    Frauen Feldmann und déjà-vu?

    • déjà-vu sagt:

      bei 28 treffen wir uns… wenns dazu auch ein gutes Abendessen gibt, von maître adam zubereitet!

      • adam gretener sagt:

        Aber Sie waschen ab! Mit den neuen Handtüchern!

        Also, ich mache Polenta mit Knofli/Peperoncini aus dem Kupferkessel über den offene Feuer. Dazu ungeschälte Rüebli aus dem Ofen mit frischer Minze, schön geschnitten natürlich. Die Mutter einer Freundin hat mir 4 Buffalo-Mozzarella-Kugeln geschenkt, – direkt aus der Gegend von Neapel – die würde ich für die Speise sehr gerne opfern. Saisonal bedingt nicht mit Tomaten, sondern vielleicht mit Paprika über dem Feuer geschwärzt, geschält und mit viel Knoblauch, Essig und Öl eingelegt. Dazu ein wenig Honig-Kapaun gedreht per Akku-Schrauber über dem glühenden Kohlen draussen vor dem Haus. Und ich halte nicht viel von Vor- Haupt- und Nachspeisen. Es kommt einfach alles auf den Tisch.

        Zum Schluss gibt es selbstgemachtes Schoggi-Glacé angereichert mit Schokoladen-Stückchen wie auf der Schwarzwald-Torte. Aber ohne Kirsche. Und als Basis für das Glacé habe ich diesen dreieckigen Schoko-Kuchen vom Sprüngli verwendet und verwurstet, sieht aus wie eine etwas grössere Toblerone, wiegt aber gefühlte 8 Kilogramm.

        Anschliessend draussen auf der Bank sitzen, ein Glas Wein in der Hand, und dem Feuer beim Ausgehen zuschauen. Ich bodige nebenbei den gefährlichen Bären, mein Schimmel schaut vorbei und erinnert mich an mein Rittertum, er holt sich ein paar Zuckerwürfel ab.

        Und anschliessend laufe ich mit Kapitänsuniform und Lautsprecher durch den Garten und rezitiere Schopenhauer.

        • déjà-vu sagt:

          mon dieu monsieur adam! ich wusste es ja schon immer: sie sind ein hoffnungsloser – und immerhin ritterlicher – romantiker! aber bitte, bitte gewöhnen sie sich per sofort ‚paprika‘ ab, die benennt man hier ‚peperoni‘, wenn ich ihre menuefolge richtig interpretiere! freue mich auf den abwasch, frau miele lässt grüssen!

      • Irene feldmann sagt:

        Also für mich gibt’s nur EIN GESCHENK, zu geben und zu erhalten, dies ist????? Freie Zeit zusammen zu verbringen. Das andere kommt irgendwann mal in den Abstellraum, hhhhhhhhh!!!!!

      • Hans Meyerhofer sagt:

        Gross, Gretener, ganz gross! Beim Schopenhauer wär ich gern Zaungast.

  • Sherlock Holmes sagt:

    Zu 48: Kleben Sie das Zeug um Himmels Willen nicht auf Holzböden für längere Zeit. Musste mal unsern Kinderzimmerboden knieend eine Stunde lang abkratzen…

    • bergvelofahrer sagt:

      wenigstens kann man das Klebeband brauchen um die Hockey-Schienbein/Knie-schoner zu befestigen …

      Neben den Handtüchern das einzige nutzbare Geschenk

  • Irma Schwarz sagt:

    Ich habe mich auch gefreut und wurde enttäuscht. Ausser dem coolen Fussball von manufactum gibt es nichts, was ich meinem Mann aus der Liste schenken würde.

  • Wolf sagt:

    Offensichtlich kann Frau sich nicht vorstellen, dass 90% der Männer diesen ganzen Nippes einfach nicht mögen. Mann will es einfach und praktisch – aber keine gestrickten Kuschelhäschen oder Kram, dessen einziger Zweck im Herumstehen besteht.
    Also, liebe Damen: wenn Ihr lange Gesichter am Weihnachtstag vermeiden wollt, schenkt keinen unnützen Schrödel. In Eurem eigenen Interesse.

    • tststs sagt:

      Ja, aber dann seien Sie so lieb und verraten uns ein paar Tipps… ;-) Wir wissen jetzt, was es nicht sein soll…
      PS: ich habe immer gute Erfahrungen mit „Erlebnis“-Geschenken gemacht…

      • Remo Nydegger sagt:

        Wie es User Wolf bereits gesagt hat. Man(n) will es praktisch. Kleine, herzige Lämpchen und Tüchlein oder lustiges Geschirr will kein Mann. Ist das so schwer zu verstehen?
        Frauen sollten aufhören im Frauenmodus darüber nachzudenken, was Männer mögen könnten.

        • Carolina sagt:

          Siehe oben! Das ist doch kein Tipp! Was fänden Sie denn gut?

          • Harry Morgentaler sagt:

            Ein gutes Buch, Sachbuch zum Beispiel, eine Biographie, Reiseerzaehlungen, Reisetagebuecher – z.b. „Travels in the Interior Districts of Africa“ von Mungo Parks, oder auch T.C.Boyle’s „Water Music“ ueber Mungo Parks. Oder dann Geschenke die die Ideen befluegeln – Ideen des Abenteurers, des starken Mannes – Themoshirt, Schneeschuhe, Ausruestungszeug mit allerhand technischem Schnickschnack. Nicht dass er das jemals brauchen wird, aber es wird ihn eine Weile lang beschaeftigen darueber nachzudenken, was er jetzt alles anstellen koennte mit dem neuen Equipment, er kann sich als Held bei -40C im neuen Thermosshirt vorstellen, wie er aus der verschneiten Huette, auf seinen neuen Schneeschuhen, mit der neuen super-mega-Thermoskanne und dem Ueberlebenssackmesser (-buch) Hilfe holt fuer die eingeschneite Familie. Natuerlich ist auch allerhand technisches Geraet cool, moeglichst kompliziert und mit der Option zur Erweiterung. Also im 2014 natuerlich Drohnen. Also, ich faend das cool, jedenfalls.

          • eric sagt:

            Wein, Zigarren, Cognac, 10kg Steak, Tickets fuer Autorennanlass (Oldtimer, F1), …. etc. nicht so schwierig, oder?

          • Paolo sagt:

            Sie schreiben’s, seien wir konkret. Wenn’s Ihr Mann ist, dann darf es (hoffentlich) kostbar sein. Mich würde „umwerfen“:
            eine tolle Uhr, ein Schmuckstück (er muss natürlich Schmuck mögen), ein Paar sportlich-elegante Schuhe mit passendem Gürtel, ein Paar Lederstiefel (auch mit Gürtel), eine schwarze Lederjacke (stilvoll-elegant), ein Vinilplattenspieler, ein spezielles Möbelstück für meine „Männersachen“……hilft dies weiter ?

          • Fritz Nussbaumer sagt:

            Kaufe niemals einem Mann ein Geschenk, das er sich besser selbst kaufen könnte.
            Stricke ihm einen Shawl aus grauer Alpacca-Wolle, häkle ihm eine modische schwarze Wintermütze.
            Stricke ihm niemals Socken.
            Schenke ihm ein kleines Victorinox Messer mit Schere, aber ohne Zapfenzieher und lass DEINEN Namen
            darauf gravieren (er wird dann immer gepflegte Fingernägel haben).
            Schenke ihm einen Gutschein für eine Nacht in der er von dir alles bekommen kann, was er sich schon immer gewünscht hat.

          • Fritz Nussbaumer sagt:

            Hab das Wichtigste vergessen:
            Wenn er handwerklich begabt ist:
            Schenke ihm die kleine HILTY Klopfbohrmaschine.
            Jetzt wird man sagen, das könne er sich ja auch selbst kaufen. Nein, den der Mann denkt oekonomisch. Für seinen eigenen Freizeitgebrauch ist die HILTY ihm zu teuer. Bekommt er sie aber von seiner Geliebten geschenkt,
            wird er jedesmal an sie denken, wenn er ein Loch bohren kann ;-)

          • Prinz Eisenherz sagt:

            Wenn Sie nicht wissen, woran ihr Mann Freude hat – wie soll es denn irgend jemand anders wissen? Kennen Sie ihren Mann so schlecht? Und möchten ihm mit Hilfe anderer eine Freude machen, damit er meint, Sie kennen ihn so gut? Das grenzt ja an Betrug. Mein Tipp: Schenken Sie ihm eine Stunde Ihr Interesse.

          • adam gretener sagt:

            Nussbaumer, Klopfbohrmaschine? Das möchte ich also auch geschenkt bekommen. Kann mir bitte jemand auf den Rücken klopfen.

    • Caroline sagt:

      Gut, dann kriegt mein Mann an Weihnachten tolle Nachtwäsche.
      Für mich natürlich…was denken Sie denn ;-)

  • Remo Nydegger sagt:

    Pardon, aber das sind alles Geschenke, die ich als Mann nun wirklich nicht will. Die meisten sind unnütz, stillos (für Hipster) oder schlicht langweilig.

    Und gleich nochmals pardon, aber es war klar, dass eine solche Liste von einer Frau kommen musste. Oder welcher Mann schenkt einem anderen Mann ein Bürokissen? Eben.

    Leider scheinen viele Frauen diese Listen zu befolgen. Ich und viele meiner Kollegen haben von unseren Freundinnen zu Weihnachten/Geburtstagen schon solches Zeugs bekommen, nur um es dann sogleich wegzuwerfen.
    Aber klar: nicht ohne, dass man der Geliebsten vorher beteuert hat wie sehr man sich freut…

    • adam gretener sagt:

      Nehmen Sie Geschenke an wie ein Mann, nicht wie eine Maus.

      Wenn mir eine Frau ein Geschenk macht, und es ist egal welches, dann nehme ich sie in den Arm, schaue ihr tief in die Augen und bedanke mich artig. Dann mache ich eine Flasche Wein auf, lobe die neue Frisur und ihre roten Bäckchen. Und lege Barry White auf. Sie verstehen, You Are The First, My Last, My Everything.

    • Carolina sagt:

      RN, ich habe den leisten Verdacht, dass es meinem Mann geht wie Ihnen – könnten Sie mir dann bitte, bitte sagen, was für Sie ein gelungenes Weihnachtsgeschenk wäre? ;-)

      • Henri sagt:

        Kaufen sie ihm eine Uhr die mal eine echte Rakete war! Erhältlich in Zürich bei werenbach.ch Wetten der ist glücklich. Die Uhren Kosten allerdings ein bisschen mehr als eine Swatch…

      • Mike sagt:

        Wenn er gerne Alkohol trinkt, schenken Sie ihm seine bevorzugte Alkoholika. Damit liegen Sie immer richtig.
        Kaufen Sie auf KEINEN FALL eines von den im Artikel aufgezählten Produkten – Es sei denn, der zu beschenkende Mann ist ein Heuchler vom Schlage Adam Gretner :-)

      • Andreas Weibel sagt:

        Am besten fragen Sie ihren Mann, ob er sich etwas wünscht. Falls ihm nichts in den Sinn kommt, schenken Sie ihm Zeit mit Ihnen. Oder spenden Sie in seinem Namen Geld für einen guten Zweck.

    • Caroline sagt:

      Dann warten wir auf Ihre Liste. Motzen kann jeder…
      Herzlichen Dank im Voraus.

      • Bär sagt:

        Liebe Caroline/a! Dass Sie Ihrem Mann etwas schenken wollen, ist schön, und es würde mich ja sehr freuen, wenn ich dabei helfen könnte.
        Ökonomen bedauern ja gern, dass schenken meist ineffizient ist, weil Sie weniger über die Wünsche Ihres Mannes wissen als Ihr Mann selbst und Sie deshalb für die gleiche Menge Glück mehr Geld ausgeben müssen. Behalten Sie das im Hinterkopf und schenken Sie etwas, was sich der Mann selber nicht besorgen könnte oder würde, weil er zu faul ist oder zu stolz oder zu geizig.
        Vielleicht können Sie es arrangieren, dass Ihre Schwiegereltern einen Nachmittag auf die Kinder aufpassen, und Sie nehmen Ihrem Mann mit zum Gleitschirmfliegen, ins Alpamare, ins Restaurant Blinde Kuh oder ins Hotel Giessbach (nehmen Sie Kondome mit und sagen Sie es ihm). In dem Fall ist der Wert des Geschenks höher als der Preis, weil Sie dabei sind. Nicht überzeugend? Dann vielleicht anders herum: Sie nehmen die Kinder, er geht mit seinen Kumpels an ein Konzert.
        Sie möchten ihm lieber Zeugs schenken? Dann bin ich sehr dafür, dass Sie ihn in einem opportunen Moment fragen, was er sich wünscht. Vielleicht haben Sie ja Glück und er hat im Velo Plus-Katalog schon einen Luxusartikel angekreuzt, den er super toll findet, wenn auch nicht wirklich notwendig. Kaufen Sie keine Camping-Kocher, GoPro-Kameras oder Hockeyschläger, wenn Sie nicht ganz sicher sind, dass er sie schätzen und brauchen wird und/oder Sie mehr darüber wissen als er.
        Wenn das auch nicht klappt, greifen Sie auf diese Liste hier zurück:
        – Schenken Sie einen ferngesteuerten Spielzeughelikopter. Egal welchen, und auch wenn er schon einen hat. Im Ernst.
        – Hat Ihr Mann eine elektrische Bohrmaschine? Wahrscheinlich schon. Aber wenn nicht, dann schenken Sie ihm eine. Er wird sich sehr männlich fühlen. Wenn er Schweizer ist, achten Sie darauf, dass Bosch drauf steht.
        – Sind Sie richtig reich? Gehen Sie an den Flughafen und schauen Sie sich dort die Werbung für teure Uhren an. Dann kaufen Sie so eine.
        – Eher pragmatisch? Finden Sie heraus, welche Konditorei in Ihrer Stadt die besten Pralinés macht, und kaufen Sie davon 100 Gramm, allerhöchstens ein halbes Pfund. Sie sollen in einer Sitzung verputzt werden können und weg sein, bevor sich jemand Sorgen um sein Gewicht macht.

    • Walter Hornstein sagt:

      Ich will das Bürokissen!! Das macht Sinn…

Die Redaktion behält sich vor, Kommentare nicht zu publizieren. Dies gilt insbesondere für ehrverletzende, rassistische, unsachliche, themenfremde Kommentare oder solche in Mundart oder Fremdsprachen. Kommentare mit Fantasienamen oder mit ganz offensichtlich falschen Namen werden ebenfalls nicht veröffentlicht. Über die Entscheide der Redaktion wird keine Korrespondenz geführt.