Indian Summer: Die bunte Zeit dazwischen

Der Indian Summer, bei uns Altweibersommer genannt, ist die sonnige Zwischenjahreszeit, die wir mangels eines richtigen Sommers nun sehnlichst erwarten. Die Zeit zwischen Sommer und Herbst ist ein Aufbäumen der Natur, in der sie sich nochmals in aller Pracht, Sinnlichkeit und Farbenfreude zeigt. Mit diesen Tipps lassen wir den Indian Summer auch zu Hause einziehen.

sweet home
EIN TISCH VOLLER SINNESFREUDEN 
Möbelkataloge sind die neuen Wohnmagazine, und sie haben nun gerade Hochsaison. Derzeit flattern sie ins Haus und inspirieren mit vielen Wohnideen und Neuigkeiten. Das Schweizer Möbelhaus Interio hat sich ganz dem Indian Summer verschrieben und feiert diesen mit einer Farbenpracht und einem vielfältigen Angebot an neuen Wohnaccessoires und Möbeln. Auf diesem Bild wird zu Tisch gebeten, mit bequem gepolsterten Stühlen drum herum. Aufgetischt wird festlich mit Blumen, Kerzen und natürlich viel Geschirr und formschönen Gläsern. 
sweet home
BLAUER HIMMEL, ROTE BLÄTTER
Die Grundfarben des Indian Summers sind klares, starkes Himmelblau und die warmen Töne der Blätter und Beeren. Beides macht sich auch gut zu Hause. Versuchen Sie, diese hübsche Stylingidee nachzumachen, und stellen Sie dazu rote Blätter in blaue Gläser. (Bild über: bhg)
sweet home
NUN BEGINNT DIE KUSCHELZEIT
Wir möchten es nun wieder wärmer haben zu Hause. Dabei helfen erst mal kuschlige Decken auf dem Sofa und dem Bett. Und wenn wir gerade dabei sind, kommen gleich noch einige hübsche Kissen mit, zum Beispiel diese grossen Wollkissen, die auch auf dem Boden Platz nehmen können – zum Beispiel vor dem Cheminée. Alles von Pfister.
sweet home
SCHÖNES WETTER IM HAUS
Sorgen Sie für eine warme, schöne Wetterlage zu Hause, und wählen Sie zum Beispiel ein leuchtendes Blau als Wandfarbe sowie bunt gewebte Decken und Kissen für Sofas und Sessel. Davon finden Sie zum Beispiel hübsche bei Living Room oder von Toast.
sweet home
MEHR SINNLICHKEIT IM WOHNBEREICH
Textilien helfen hervorragend dabei, Stimmung, Farbe und Sinnlichkeit in die Wohnung zu bringen. Und wir haben wunderschöne Stoffe in der Schweiz, zum Beispiel von Christian Fischbacher. Dieser gelbe Samt, der super als Polsterstoff für Möbel im Retrolook funktioniert, sowie der üppig sinnliche Blumenstoff, der wie ein altes holländisches Stillleben wirkt, tun nun gut.
sweet home
DIE GANZE FARBENPRACHT DER NATUR IM HAUS
Interio, das junge Schweizer Möbelhaus, ist 40 geworden. Es bleibt aber jung und entspannt, hat sich tüchtig fit gehalten und auch die schwierigen Phasen (wie eine nicht so gut funktionierende Beziehung mit der deutschen Firma Depot) gut überstanden und zeigt sich gerade von seiner besten Seite. Die Stärken von Interio sind die tollen Wohnaccessoires und Möbel, die gut aussehen, aber nicht die Welt kosten. Diesen Herbst werden wir verführt mit Frechem und Sinnlichem und der ganzen Farbenpracht der spätsommerlichen üppigen Natur.
sweet home
SONNE KANN MAN NIE GENUG HABEN
Sonnengelb ist eine Lieblingsfarbe für Sofas und Polstermöbel geworden. Vielleicht weil wir davon einfach mehr brauchen oder weil Gelb gute Laune und Wärme ausstrahlt – ganz so wie ein sonniger Tag. Dieses kleine, unkomplizierte und formschöne Sofa kostet 100 Franken und ist von Ikea
SWEET HOME
WECKEN SIE IHR BETT MIT NEUER WÄSCHE
Auch das Schlafzimmer kann Farbe brauchen. Bevor wir endgültig unter die winterliche Wolkendecke kriechen, schalten Sie doch noch mal so richtig auf Farbe und Freundlichkeit um, zum Beispiel mit dieser wunderschönen Leinenbettwäsche der italienischen Firma Society, deren Sortiment immer mehr auch in der Schweiz einfach erhältlich ist, zum Beispiel bei Artiana
sweet home
SCHAFFEN SIE VIEL PLATZ ZUM WOHNEN
Mit wenig viel machen und dabei schön und komfortabel wohnen – das ist unser Ziel. Das Rezept dieser Wohnidee: ein grosses Ecksofa, einen Stuhl dazugestellt, einen Puff mit Tablett versehen und dadurch einen unkomplizierten Couchtisch geschaffen. Das alles mit bunten Kissen und Streifenteppich herbstlich garniert (alles von Interio).
sweet home
VERSETZEN SIE ALTE MÖBEL IN NEUE HERBSTLAUNE
Wer Neues will, muss das nicht unbedingt kaufen, sondern kann einfach mit ein wenig Geschick und Arbeitseinsatz einem alten Möbel neues Leben einhauchen. Die Farben des Indian Summers sind dafür perfekt. Streichen Sie eine alte Kommode in buntem Streifenmuster, entscheiden Sie sich für eine lasierende, antik wirkende Maltechnik. Damit verwandeln Sie Ihr altes Möbel in ein edles Stück und holen sich viel Farbe ins Haus. (Bild über: Gypsypurple)
sweet home
LASSEN SIE FARBE UND STIL ZUSAMMENKOMMEN
Farbe, Sinnlichkeit und tolles Design lassen sich wunderschön verbinden. Die Schweizer Firma USM bietet ihre Tische nun in über 40 Farben und Materialien an, sodass sie genau nach Wunsch zu Einrichtung und Persönlichkeit passen. Sweet Home hat sich in diesen roten Tisch verliebt und findet, dass er ganz einfach eine gute Idee gegen Langeweile ist!
sweet home
DER GANZE HERBST AUF SAMT
Samt ist der Stoff, aus dem sinnlich warme Wohnträume sind. Und davon bietet die Schweizer Textilfirma Création Baumann besonders schöne Varianten an – diesen Streifensamt etwa, der alle Farben des Herbstes zeigt und als Polster- oder Vorhangstoff eingesetzt werden kann.
sweet home
HERSTFARBEN AUF DEM BODEN
Mit Teppichen bringen Sie schnell und einfach Farbe ins Haus und darüber hinaus Wärme und Wohnlichkeit. Dieser Kelim-Webteppich ist von der Schweizer Designerin Claudia Caviezel für Atelier Pfister.
SWEET HOME
ORANGE MACHT GLÜCKLICH
Orange ist die wärmste aller Wohnfarben, und sie wirkt trotz oder gerade wegen ihrer Wärme auch elegant und wohnlich. In diesen tollen Raum mit der kunterbunten Bilderwand und dem mit Quilt und grossen, edel gemusterten Kissen versehenen Bett möchte man auf jeden Fall gerne einziehen. Sweet Home findet, dass man dies mit ein wenig Farbe und einer kleinen Shoppingtour in Sachen Textilien einfach nachmachen kann. Und die langen Herbstabende eignen sich perfekt, um sich um eine solch kreative, lebendige Bilderwand zu kümmern. (Bild über: Designlovefest)

sweet home 

WÄRME UND RETROCHARME IN DER KÜCHE
Ja, diese Küche kann man leider nicht so einfach kopieren, vor allem wenn man in einer Mietwohnung lebt. Aber sie inspiriert trotzdem, ein wenig Indian-Summer-Laune in die eigene Küche zu bringen. (Bild über Whoorl)

Stylingideen, die man auch in einer Einbauküche umsetzen kann: 

  • Nach hübschen, farbigen Keramikbehältern suchen und darin die Holzlöffel aufbewahren
  • Farbiges Geschirr unter das weisse mischen und damit den Tisch aufwecken
  • Retrovasen auf dem Flohmarkt suchen und immer einen bunten Blumenstrauss oder Beerenzweige in die Küche stellen
  • Ein Retromöbel mit farbigen Schiebetüren als Zusatzschrank anschaffen
sweet home
BEHALTEN SIE DEN SOMMER IM GLAS
Erntezeit bedeutet auch Einmachen. Die besten Dinge sollten wir jetzt mit Gewürzen, Ölen, gekocht oder roh, nach feinen alten Rezepten in schöne Gläser abfüllen. Diese edlen Klassiker finden Sie beim Schweizer Konzept-Webshop Mooris
sweet home
EINFACHE FREUDEN AUF DEM TISCH
Damit die sinnliche Freude am Zuhausesein vollkommen wird, geniessen und kochen Sie auch etwas Feines, das die Natur gerade bietet. Ein einfaches Dessert zum Beispiel: Feigen und Trauben auf ein Backblech legen, ein wenig Honig und süssen Wein darüber träufeln. Im auf 200 Grad vorgeheizten Backofen ca. 10–15 Minuten rösten. Mit gerösteten Mandelplättchen bestreuen und zu schwarzer Schokolade oder feinem Käse nach dem Essen servieren. Das schöne Bild ist von What Katie ate. Katie hat übrigens ein sehr inspirierendes Kochbuch verfasst, das es auch in Deutsch gibt. Es heisst genauso wie ihr Blog: What Katie ate.
sweet home
SWEET-HOME-SHOPPINGTIPP
Damit Sie diese schöne Jahreszeit auch richtig geniessen können, gehen Sie so oft wie möglich in die Natur. Wandern ist eine schöne Möglichkeit. Für Städter, die nicht weit weg wollen, bietet sich ein einfaches Picknick im Park an. Nehmen Sie feine warme Getränke mit, oder mixen Sie einen Cocktail. Die schönste Thermosflasche dafür bietet der Schweizer Konzeptshop Edition Populaire an. 

7 Kommentare zu «Indian Summer: Die bunte Zeit dazwischen»

  • Veronica sagt:

    Die kräftige Herbstfarben sind schön arrangiert worden. Das Rieseninekt würde ich aber draussen lassen.

    Ach, es ist ein Kissen.
    Wofür ist das Podest auf Stolperhöhe? Es passt auch nicht so gut beim gelben Retro-Sessel.

  • ri kauf sagt:

    Tolle Inspirationen! Die Küche ist zum Abliegen schön! Türkis und Orange ist halt einfach super zusammen!

  • Irene feldmann sagt:

    Farbenharmonie netto, well Done!!!

  • Horváth sagt:

    Es scheint, Sie haben nicht die leiseste Ahnung was der Indian Summer ist.

    Wikipedia hilft da weiter.

    Als Indian Summer bezeichnet man eine ungewöhnlich trockene und warme Wetterperiode im späten Herbst auf dem nordamerikanischen Kontinent. Das Phänomen wird begleitet von einem strahlend blauen Himmel, warmer Witterung und einer besonders intensiven Blattverfärbung in den Laub- und Mischwäldern. Es beschränkt sich auf ein Gebiet, das von den Mittelatlantikstaaten nördlich nach Neuengland reicht, sodann westlich über das Ohio-Tal und die Region der Großen Seen, den Mittleren Westen der USA, den nördlichen Teil der Great Plains und Kanada, also Gegenden, in denen es eine ausgeprägte Kälteperiode im Winter gibt.

    Und der Altweibersommer ist in Europa eine sogenannte meteorologische Singularität und bezeichnet einen Zeitabschnitt gleichmäßiger Witterung im September, der sich durch ein Hochdruckgebiet, stabiles Wetter und ein warmes Ausklingen des Sommers auszeichnet. Das kurzzeitig trockenere Wetter erlaubt eine gute Fernsicht und intensiviert den Laubfall und die Laubverfärbung.

    • déjà-vu sagt:

      lieber herr klugmann – wo liegt das problem? sehnen sie sich nicht nach etwas blauem himmel, wärmender sonne und leuchtenden farben? wir müssen zZt alleweil das kopfkino einschalten, um nicht als sumpfpflanzen zu enden. oder eben diese aufheiternden farben in traute heim bringen.

      • Veronica sagt:

        Der Indian Summer ist eine Bonus, welche man leider nicht jedes Jahr bekommt, im Zeitabschnitt September-Mitte November. Wenn auch die Naturfarben hier nicht so stark sind als in den gemeldeten Amerikanischen Regios, kann die Sonne auch bei uns die kälternden Periode in ein fast sommerliches Wärme- und Farbenfest ändern.

  • Daria sagt:

    Und was genau macht der Steinkopf auf dem gelben Ikea-Sofa?! Hahaha…

Die Redaktion behält sich vor, Kommentare nicht zu publizieren. Dies gilt insbesondere für ehrverletzende, rassistische, unsachliche, themenfremde Kommentare oder solche in Mundart oder Fremdsprachen. Kommentare mit Fantasienamen oder mit ganz offensichtlich falschen Namen werden ebenfalls nicht veröffentlicht. Über die Entscheide der Redaktion wird keine Korrespondenz geführt.