Ostereier, die wir gerne finden

Es ist bald wieder so weit: Eier malen, suchen, finden und geniessen. Wer an Ostern bemalte Eier verschenken möchte, findet hier einige besonders gelungene Beispiele, die zum Nachmachen inspirieren.

sweet home
 1 KREIEREN SIE LIEBLINGE
Bemalen Sie Eier mit hübschen, koketten, verliebten, glücklichen und charmanten Gesichtern.  Wer einen besonders grossen Kreativschub hat, verziert gleich noch die Eierbecher mit persönlichen Dessins und Wörtern. (Bild über: Apartmentdiet)
sweet home
2  SETZEN SIE AUF DIE BECHER
Sie denken, dass alle eh schon genug Eier bekommen? Dann bemalen Sie anstelle von Eiern schlichte, weisse Eierbecher. In Bastelgeschäften gibt es Porzellanmalstifte, mit denen das einfach geht. (Bild über: Life is simple)
sweet home
 3 TUNKEN STATT MALEN
Tunken Sie die Eier partiell in Farbbäder, anstatt sie zu bemalen, und integrieren Sie auch das Weiss der Eierschale, das sieht frisch und poppig aus. (Bild über: Chicham)
sweet home
4 KLEINE BLAUE WUNDER
Spielen Sie ein wenig Paola Navone und malen Sie mit Blau schöne, Ikat-artige Muster auf die weissen Ostereier. (Bild über: Edible crafts)
sweet home
5 KRITZELN SIE SCHÖN 
Kritzeln Sie mit schwarzem Filzstift, Tinte oder einem feinem Pinsel und schwarzer Farbe lineare Muster auf die Eier. (Bild über: Happy things)
sweet home
 6 KLEBEN SIE KURIOSES
Schneiden Sie hübsche Dinge, Bildchen und Sprüche aus und bekleben Sie die Eier zu kleinen kuriosen Wunderwerken. (Bild über: Clutter and Chaos)
sweet home
8 KÜSSEN SIE EIN HÄSCHEN
Damit es Ihnen ja feine Eier und viel Schokolade bringt! (Bild über: Bees like Honey)

7 Kommentare zu «Ostereier, die wir gerne finden»

  • Irene feldmann sagt:

    Bild 5 und 6 einfach wunderschöne malkunst….

  • Tobias Lienhard sagt:

    Jedes Jahr nach Ostern sollen, wie auf einschlägigen Seiten zu lesen ist, etwa 500’000 Legehennen geschlachtet werden, da sie nicht mehr gebraucht werden.

    • Nicole Ökopus sagt:

      …Man kann andere nicht ändern, man kann nur sich selber ändern…

      …man kann die Welt nicht ändern, aber einen Beitrag zur Veränderung leisten…

      …bin Vegetarierin, ernähre mich saisonal, regional und bevorzugt Bio, konsumiere sehr bewusst… Aber dieses ewige Missionieren von Menschen wie Ihnen ist mir irgendwie zuwider…

      …passt einfach irgendwie nicht zu diesem Artikel ihr Kommentar…

      Frohe Ostern- und nein- gläubig bin ich nicht- aber das eine schliesst doch das andere nicht aus? Wenn Sie wissen wie ich meine… Geniesse Ostern trotzdem, genau so wie eine Handvoll gefärbter Eier- Danke Frau Kohler für die tollen Ideen dazu

  • Cinderella2009 sagt:

    Das Häsi ist ja der Oberschnügel…. zum Verlieben….

  • maria sagt:

    ohh der Hase.. irgendwie kann man mich schon einfach glücklich machen.. ein Bild genügt :-)

  • Ylene sagt:

    Perfekt! Ich muss mit dem Nachwuchs noch Eier färben für den Osterbrunch. Während die Kleinen jeweils eine überbordende Fantasie an den Tag legen, bin ich selber froh über solche Inspiration. Sieht auch für feinmotorisch nicht sonderlich Begabte machbar aus. :-)

  • Daria sagt:

    Jööööööööööö!

Die Redaktion behält sich vor, Kommentare nicht zu publizieren. Dies gilt insbesondere für ehrverletzende, rassistische, unsachliche, themenfremde Kommentare oder solche in Mundart oder Fremdsprachen. Kommentare mit Fantasienamen oder mit ganz offensichtlich falschen Namen werden ebenfalls nicht veröffentlicht. Über die Entscheide der Redaktion wird keine Korrespondenz geführt.