Einfach, gesund und günstig

Das brauchen wir jetzt: Einfaches, günstiges und unkompliziertes Essen, das uns glücklich macht und ein wenig Sonnenschein in die Küche bringt. Mit diesen 5 Rezeptideen schonen Sie Ihr Januarbudget, bekommen bestimmt zufriedene Gesichter am Tisch und essen erst noch leicht und gesund.

sweet home

POULET MIT ERBSEN
Poulet, Kartoffeln und Gemüse: ein herrliches Mahl für die Familie oder für Gäste. (Bild über: Saveur)

Zutaten für 4-6 Personen

  • 1 Poulet in Portionen geschnitten
  • 4 Esslöffel Olivenöl
  • 3 Knoblauchzehen, zerquetscht
  • 6 Kartoffeln, geschält und geviertelt
  • 2 Deziliter Roséwein
  • 1 Deziliter Hühnerbouillon
  • 200 Gramm gefrorene Erbsen
  • 1 Handvoll Petersilie, gehackt
  • 1 Esslöffel getrockneter Oregano
  • Salz und Pfeffer

Zubereitung:

Erhitzen Sie den Backofen auf 180 Grad, geben Sie die Kartoffeln und die Knoblauchzehen mit 2 Esslöffel Olivenöl in eine Gratinpfanne und rösten Sie sie  ca. 40 Minuten. In der Halbzeit drehen Sie sie um. Würzen Sie die Pouletstücke mit Salz und Pfeffer und wenden sie in ein wenig Mehl. In einer Gusseisenpfanne erhitzen Sie nun die anderen 2 Esslöffel Öl und braten die Pouletstücke rundum goldbraun an. Giessen Sie den Wein darüber und kochen alles 20 Minuten. Geben Sie die Kartoffeln zum Poulet, dann die Bouillon, die Petersilie und den Oregano und backen alles 40 Minuten. Danach geben Sie die Erbsen dazu und backen alles nochmals 5-10 Minuten. Servieren.
sweet home

SPINAT UND BOHNEN
Gemüse können wir nie genug essen. Dieses Gericht schmeckt nach Süden, ist nahrhaft und gibt eine feine, leichte Mahlzeit ab. (Bild über: Basil genovese)

Zutaten für 2 Personen:

  •  1 Dose weisse Bohnen, abgegossen oder weisse Bohnen, eingelegt über Nacht und gekocht
  • frischer Spinat, ca. 1 Kilogramm
  • 1 Esslöffel Olivenöl
  • 1 Knoblauchzehe, zerquetscht
  • 1/2 Peperoncino
  • 2 Esslöffel frisch gepresster Zitronensaft
  • Salz und Pfeffer

Zubereitung: 

Waschen und rüsten Sie den Spinat, geben Sie das Olivenöl in eine grosse Pfanne, danach den Knoblauch und den Peperoncino, braten Sie diese kurz an und geben dann den Spinat bei. Darauf achten, dass Knoblauch und Peperoncino nicht anbrennen. Zudecken und einige Minuten auf dem Feuer lassen, bis der Spinat in sich zusammengefallen ist. Nun geben Sie die Bohnen bei und den Zitronensaft und köcheln alles ca. 5 Minuten, bis sich alles gut gemischt hat und warm ist. Mit Salz und Pfeffer würzen und servieren.

Tipp: Eine Handvoll Sonnenblumenkerne über das Gericht erhöht den Biss.
SWEET HOME

FRITTATA MIT TOMATEN
Eine Frittata ist die italienische Antwort auf die Omelette: eine Art Eierkuchen mit einem Salat serviert. Eine köstliche, einfache, aber elegante Mahlzeit. (Bild über: Canelle et vanille)

Zutaten für 1 Frittata: 

  • 3 Eier
  • 2 Esslöffel Olivenöl
  • 2 kleine Zucchini, in Rädchen geschnitten
  • 12 Champignons oder eine Handvoll Eierschwämmchen, in Stücke geschnitten
  • 12 Cherrytomaten, halbiert
  • 60 Gramm Parmesan, gerieben
  • Salz und Pfeffer

Zubereitung: 

Geben Sie ein wenig Öl in eine Bratpfanne und braten die Zucchini und die Pilze ca. 5 Minuten an. Geben Sie die Tomaten bei und köcheln das Ganze nochmals 5 Minuten. Schlagen Sie die Eier in einer Schüssel auf und verquirlen sie gut mit dem Parmesan und ein wenig Salz und Pfeffer. Nun giessen Sie die Eiermischung über das Gemüse und köcheln alles ca. 5 Minuten. Mithilfe eines grossen Tellers stürzen Sie die Frittata und braten sie auf der zweiten Seite nochmals ca. 5 Minuten an. Auf einem warmen Teller servieren.

 

sweet home
POULET MIT BROKKOLI
Leicht sind Gerichte, die nur aus Gemüse und Fleisch bestehen. Waschen und trocknen Sie Pouletgeschnetzeltes. Mischen Sie einen Esslöffel Olivenöl mit einem Esslöffel getrocknetem Oregano, Chiliflocken, einem Esslöffel Zitronensaft, ein wenig abgeriebener Zitronenschale, einer fein gehackten Knoblauchzehe, Salz und Pfeffer. Mischen Sie das Poulet mit der Marinade und lassen Sie alles ca. 20 Minuten zugedeckt im Kühlschrank. Die Brokkoliröschen dämpfen, dann das Poulet aus der Marinade nehmen und anbraten. Giessen Sie die restliche Marinade darüber und mischen Sie die Brokkoliröschen dazu. Servieren. (Bild über: Healthy inspiration)
SWEET HOME

 

GEBRATENER REIS MIT EI UND SCHNITTLAUCH
Manchmal genügt eine kleine, einfache Mahlzeit, die nährt und uns glücklich und satt macht. Wie gebratener Reis. (Bild über: Careskitchen)

Zutaten:

  • 200 Gramm Jasminreis
  • 2 Eier, verquirlt
  • 2 Esslöffel Erdnussöl
  • 1 Bund Schnittlauch, in Ringli geschnitten
  • 1,5 Esslöffel Sojasauce
  • eine Prise weisser Pfeffer

Zubereitung: 

Kochen Sie den Reis gemäss Packungsangaben und legen ihn zum Abkühlen zur Seite. Erhitzen Sie das Öl in einem Wok oder in einer grossen Bratpfanne. Wenn das Öl richtig heiss ist, geben Sie den Reis bei und braten diesen gut durch, ca. 4 Minuten. Geben Sie die Schnittlauchringli bei, die Sojasauce und den Pfeffer. Schieben Sie den Reis zur Seite und giessen die verquirlte Eiermischung in die leere Pfannenecke. Warten Sie, bis sich die Eier ein wenig gefestigt haben und brechen Sie sie dann – am besten mit den Chopsticks. Mischen Sie alles zusammen und braten es nochmals 1-2 Minnten an. Mit Schnittlauch garnieren. Servieren.

 

9 Kommentare zu «Einfach, gesund und günstig»

  • Natalia Schaer-Geraci sagt:

    Fein und einfach. Danke vielmals!!

  • Irene feldmann sagt:

    Sehr lecker, Kompliment!!!!

  • Mari sagt:

    Mir scheint sie passen sich immer mehr den Vegetariern an. Mir fehlen seit vielen Wochen die gluschtigen Fleischrezepte.

  • Karl Knapp sagt:

    Ich erkenne mich wieder ! Der gebratene Reis unterscheidet sich von meiner eigenen Variante nur dadurch, dass ich in der Pfanne ein Loch in die Mitte der Reismasse mache und verquirlte Eier da hineinpostiere. Probiere aber gerne mal Ihre Methode, vielleicht gibt es ja einen Unterschied ? Uebrigens, ein bisschen Sambal Oelek schadet auch nicht.Und ja, statt Schnittlauch gehen auch Frühlingszwiebeln, macht’s ein kleines Bisschen asiatischer.

  • J.Zeller sagt:

    Guten Tag
    Ihre Rezepte sind ja schön und gut aber wie wärs mit Saisongemüse? Mitten im Winter Zucchini, Brokkolie, Tomaten und Co. haben neben einer schlechten Ökobilanz auch noch weniger Vitamine als die Wintergemüse, da sie aus dem Triebhaus stammen oder eine weite Reise hinter sich haben.

    Freundliche Grüsse J. Zeller

    • Regula sagt:

      Danke für diesen Kommentar! Genau meine Meinung! Es gibt tatsächlich viel saisonales Gemüse, welches gut schmeckt und das Januarbudget genauso wenig belastet.

  • meier hanni sagt:

    schade das kein einziges rezept dabei ist mit saisongemüse! tomaten mitten im winter?
    ich wünsche mir der selbe beitrag aber saisongerecht.

    • Irene Strebel sagt:

      Das ist doch kein Problem, mit etwas Fantasie verwendet man einfach andere Gemüsesorten !
      Ausprobieren geht über studieren.

      • meier hanni sagt:

        Da ich oft feststelle, das viele Leute gar nicht mehr Wissen wann welches Gemüse Saison hat, finde ich es halt schade, dass dieses Wissen nicht mehr gefördert wird.
        Wenn die Rezepte mit Saisongemüse wären, würden ev. schon ein paar Menschen mehr etwas Saisongerecht essen, vielleicht unbewusst aber immerhin..

Die Redaktion behält sich vor, Kommentare nicht zu publizieren. Dies gilt insbesondere für ehrverletzende, rassistische, unsachliche, themenfremde Kommentare oder solche in Mundart oder Fremdsprachen. Kommentare mit Fantasienamen oder mit ganz offensichtlich falschen Namen werden ebenfalls nicht veröffentlicht. Über die Entscheide der Redaktion wird keine Korrespondenz geführt.