Hübsche kleine Starthilfen

Ein neues Jahr ist eine neue Chance. Ein Anlass, einige Dinge anders zu machen, besser vielleicht, oder einfach mal so, wie man es sich eigentlich wünscht. Der Januar ist auch der Morgen nach dem grossen Fest. Der weihnachtliche Tumult, die Lichter, die Partys und der Einkaufsrausch weichen dem ganz normalen Winter, der Kälte, dem Ausverkauf und dem Wiederbeginn des Alltags. Damit der Start auch klappt, hat Sweet Home für Sie einige Ratschläge, Tipps und Ideen zusammengestellt.

Sweet Home bei Mooris, Frank Urech und Jeannette Zingg ©Rita Palanikumar

1 FRÜHLINGSBOTEN STATT WEIHNACHTSZAUBER
Auch wenn Baum, Glitter und Lichter nun weg sind, muss die Wohnung nicht schmucklos bleiben. Stellen Sie frühe Frühlingsboten in Vasen und Krüge: Tulpen, Hyazinthen oder Anemonen beispielsweise. Sie bringen so sofort viel Frische, Farbe und ein neues Gefühl in die Wohnung. Dieses Blumenarrangement in hübschen grünen Glasvasen ist aus der Wohnung von Jeanette und Frank Urech. (Bild: Rita Palanikumar für Sweet Home)
Wake-up
2 FRÜH AUFSTEHEN
Trotz der Dunkelheit lohnt es sich, früh aufzustehen. Ein wenig Zeit und Ruhe am Morgen geben dem ganzen Tag ein neues Gesicht. Am Morgen erledigen Sie Dinge mit mehr Energie als am Abend. Geniessen Sie einen kleinen Moment allein, mit einer Tasse Tee oder Kaffee. Die Morgenstunden sind momentan besonders klar, die mit Frost überzogenen Landschaften wunderschön. Gehen Sie auch früh ins Bett, lesen Sie ein Stündchen vor dem Einschlafen – das sind kleine Luxusmomente im Alltag.
Sweet home
3 TÄGLICHE VITAMINE
Es braucht zwar ein wenig Zeit, aber frisch gepresster Saft von Orangen, Grapefruits oder Mandarinen liefert einen morgendlichen Energieschub und die nötigen Vitamine in der kalten Winterzeit. (Bild über: Culinary Porn)
sweet home
4 FRISCHES FRÜHSTÜCK
Essen Sie neue Dinge am Morgen, zum Beispiel griechischen Joghurt mit filetierten Orangen, Granatapfelkernen, Honig und Haselnüssen. Auch ein Porridge ist ein feiner und gesunder Zmorge: Kochen Sie dafür Haferflocken mit Milch zu einem cremigen Brei, süssen Sie mit Honig. Geniessen Sie den Porridge mit geraffeltem Apfel, einigen Bananenscheiben, Kiwistücken oder Orangenfilets.
sweet home
5 VIEL FEUCHTIGKEIT FÜR DIE HAUT
Die Heizungen und die trockene Luft lassen die Haut austrocknen. Jetzt brauchen Sie besonders viel Feuchtigkeit. Viele gute Beautyprodukte beinhalten Essenzen von exotischen Früchten – sie geben uns jetzt das kleine bisschen Sommergefühl, nach dem sich unser Körper sehnt. Eine wunderbare Creme fürs Gesicht mit Mandarinen gibt es von Aesop. Die Bodybutter von Bodyshop, die es in verschiedenen Varianten gibt, ist besonders reichhaltig für den Körper, allen voran die Mango-Bodybutter. Bei Kiehl’s habe ich das perfekte Shampoo entdeckt: Amino Acid Shampoo mit Kokosnussöl.
sweet home
6 DAS BISSCHEN HAUSHALT
Über Neujahr sind wir in ein wunderschönes Schloss im Elsass gereist. Die Baronin und Hausherrin erklärte den reduzierten Zimmerservice über die Feiertage mit dem schönen Satz «On ne chasse pas les araignées» – wir jagen kein Spinnen. Genau das liess auf dem Schloss mehr persönliche Freiheit und Zuhausegefühl zu – und es ist auch mein neues Motto. Den Haushalt schnell und effektiv erledigen, ab und zu eine Putzaktion, dann bleibt mehr Freiheit und Zeit, um richtig zu wohnen.
sweet home
7 SPAZIERGÄNGE BEI JEDEM WETTER
Wir haben dank Miss C. das Glück, immer auf Spaziergänge zu gehen, auch wenn es kalt, neblig, nass und düster ist. Und manchmal sind es ausgerechnet die Schlechtwetter-Spaziergänge, die den Kopf so richtig durchlüften, einen aufwecken und einem Energie geben. Ohne Hund braucht es wahrscheinlich mehr Überwindung und Disziplin – aber glauben Sie mir, es lohnt sich, gerade in der unfreundlichen Winterzeit häufiger rauszugehen in die Natur.
sweet home
8 LEICHTER WOHNEN
Drinnen brauchen wir jetzt ein wenig mehr Leichtigkeit. Ordnen Sie Ihre Dinge neu. Ich habe zum Beispiel nach der Rückkehr aus den Ferien die ganzen Küchenschränke ausgemistet und freue mich nun viel mehr aufs Kochen. Auch Bücher, Stoffe oder Bürosachen brauchen nun ein wenig Zuwendung. Persönliche Dinge neu zu ordnen, hat auch etwas Meditatives, wirkt inspirierend und macht Wohnen schöner. Belohnen Sie sich nach solchen Aufräumaktionen mit einem Strauss Frühlingsblumen. Dieses freundliche Wohnzimmer befindet sich in der Wohnung von Yvonne Helm, die Sweet Home besucht hat. (Bild: Rita Palanikumar für Sweet Home)
sweet home
9 MEHR RUHE
Ziehen Sie sich ein wenig zurück, geniessen Sie ruhige Momente, und trinken Sie mehr Kamillentee – der wirkt Wunder und ist erst noch sehr gesund. (Bild über: Bohemian Wornest)
sweet home
10 MIT STIL GEGEN SCHNUPFEN 
Erkältungen erwischt man leider nur allzu oft in dieser Jahreszeit. Kämpfen Sie mit Stil dagegen an. Ich habe zum Beispiel die Taschentücher aus einer Kleenexbox einfach in ein hübsches, kleines Säckchen gesteckt, wer will schon immer diese hässlichen Boxen sehen … Schöne Teetassen, kuschlige Wolldecken, Hot Toddys und alte Filme sind meine anderen «Medikamente» gegen Schnupfen. Einen wärmenden Hot Toddy bereiten Sie aus warmem Whisky, Honig und frisch gepresstem Zitronensaft zu.
sweet home
11 PIROUETTEN AUF DEM EIS
Gehen Sie abends Schlittschuh laufen, zum Beispiel auf der Dolder-Eisbahn. Eine romantische, aktive und etwas andere Art, einen Winterabend zu geniessen. (Bild über: Simply-fantabulous)

 

sweet home
12 PLATZ FÜR ALLE DINGE
Aufräumen klappt besser, wenn alle Dinge einen hübschen Platz bekommen. Grosse Boxen und antike Koffer geben zum Beispiel hübschen und praktischen Stauraum ab. (Bild über: Rural girl)
sweet home
13 NEUE ORDNUNG IN DER KÜCHE
Halb volle Packungen, Gewürze, die ungeordnet im Schrank stehen, Besteck, das unauffindbar verstaut ist, oder Honig, der verklebt auf dem Regal steht: Das alles verdirbt ein wenig die Freude am Kochen. Gerade nach den Festtagen, die oft mit aufwendigen Kochabenteuern verbunden sind, benötigt die Küche ein bisschen Zuwendung. Füllen Sie Esswaren in schöne Dosen, räumen Sie alles übersichtlich ein, und erfreuen Sie sich danach an Ihrem neu geordneten Reich. Bei Interio gibt es zum Beispiel schöne Glasdosen mit kupferfarbenen Deckeln. (Bild über: This ivy house)
sweet home
14 GEMÜTLICHE RÜCKZUGSGEBIETE
Nutzen Sie Ihren Wohnraum anders aus, und improvisieren Sie auch mal – ganz nach Laune, Wetter oder Bedürfnis. Suchen Sie sich neue Lieblingsplätze, und geniessen Sie Ihr persönliches Rückzugsgebiet. (Bild über: Life is simple)
sweet home
15 ZEIT FÜR GUTE BÜCHER
Planen Sie mehr Zeit ein, um all die guten und schönen Bücher, die Sie als Weihnachtsgeschenk bekommen haben, zu lesen. Das ist befriedigender als fernsehen. Und lesen kann man fast überall: im Zug, im Tram und abends im Bett. (Bild über: Rural girl)
sweet home
16 BESUCHE AUF DEM MARKT
Gehen Sie an neuen Orten einkaufen: auf dem Markt, beim kleinen Italiener um die Ecke, in der orientalischen Bäckerei. Kaufen Sie eher weniger, dafür hochwertige Sachen. Das macht mehr Freude, ist besser und sorgt für Abwechslung beim Einkauf und auf dem Tisch. (Bild über: Nest pretty things)

 

13 Kommentare zu «Hübsche kleine Starthilfen»

  • Roger sagt:

    Tolle Tipps, vielen Dank (fürs Gemüt empfehle ausserdem den wunderbaren Kinofilm „Inside Llewyn Davis)!

  • Widerspenstige sagt:

    Ach, wie herrlich entspannend ist es immer wieder, hier vorbei zu schmökern und einfach entzückt hängen zu bleiben….lieben Dank Marianne Kohler und bleiben Sie so himmlisch romantisch-realistisch (ja, ich weiss…das beisst sich, aber egal) wie bisher! Das neue Jahr ist auch für mich immer ein Neustart in ungewisse Welten in meinen Schränken, Schubladen, Bücherregalen, vergessenen Winkeln…ach, es gibt noch alle Zeit der Welt um blitzblank aufzuräumen….

    meine besten Wünsche für ein bezauberndes Neues!

  • Krokus11 sagt:

    Herzlichen Dank für Ihre täglichen wunderbaren kleinen Wohngeschhichten.

  • Tulpe sagt:

    Einfach wunderschön und inspirierend. Danke für diesen Blog – einmal täglich eine Freude!

  • rimaka sagt:

    Das sind sehr schöne Jahresbeginn-Ideen! Und wegen dem so schönes Foto vom Kamillentee, macht es mich grad an, wieder mal welchen zu trinken…..

  • Mistress sagt:

    Wunderbare Ideen. Der Blog gehört zu meinem allzweitäglichen Pflichtprogramm
    Doch ich verstehe nicht, warum nach der Weihnachtszeit gleich der Frühling beginnt. Auch wenn das Wetter momentan frühlingshaft ist, ist doch jetzt erst richtige Winterzeit mit Skifahren, Pirouetten auf dem Eis, warmen Tee usw. Die Tulpen strecken erst nach der Schneeschmelze ihre Köpfe raus.
    Geniesst den Winter.

    • Trulla sagt:

      Das habe ich mir auch gedacht. Schöne Ideen, Tipps zum Nachmachen, aber muss unbedingt zehn Tage nach Weihnachten schon der Frühlingsstrauss in der Stube stehen! Wir kommen ja gar nicht mehr dazu, die eigentliche Jahreszeit zu leben und geniessen, wenn immer wieder schon alles drei Monate vorher in die Läden und somit ins eigene Heim kommt. Weihnachtsdeko im Oktober, Frühlingsblumen im Januar, Sommermode im April … Es heisst doch, man solle im Hier und Jetzt leben.

  • Marcus Ballmer sagt:

    „…weichen dem ganz normalen Winter, der Kälte, dem Ausverkauf und dem Wiederbeginn des Alltags“, schreibt Frau Kohler im vorliegenden Artikel. Kälte? Mein Thermometer zeigt aktuell 11 Grad. Plus! Und in den nächsten Tagen soll es noch wärmer werden. In einem Medium, das sich der Aktualität rühmt, sollten die Texte einigermassen dieser entsprechen, meine ich. Sonst wirkt das… – sagen wir mal: etwas seltsam.

  • lieberlecker sagt:

    Punkt 13 kann ich nur unterschreiben. Einmal im Jahr ist Aufräumen angesagt (meist nicht ganz freiwillig, sondern im Auftrag der besten Ehefrau von allen;-) ).
    Meine Empfehlung bei Punkt 15: Sigrid Neudecker’s „Madame ist willig, doch das Fleisch bleibt zäh“ ist wirklich lustig und wer es lieber spannend mag, dem sei Jussi Adler-Olsen’s Mehrteiler mit Kommissar Morck empfohlen.
    Geniesst das Januar Loch,
    Andy

  • Toni Stadelmann sagt:

    Und vielleicht ein paar Tage oder Wochen das Handy und all die elektronischen Hilfmittel auf die Seite legen …

    • Katharina I sagt:

      Kommt überhaupt nicht infrage! Ohne elektronisches Gerät gibt’s nämlich kein Sweet Home und das geht gar nicht! :-)

  • Déjà-vu sagt:

    wunderbar! werde mir einige ratschläge zu herzen nehmen. und endlich ist auch wieder einmal miss c. mit dabei, hab sie schon vermisst…

Die Redaktion behält sich vor, Kommentare nicht zu publizieren. Dies gilt insbesondere für ehrverletzende, rassistische, unsachliche, themenfremde Kommentare oder solche in Mundart oder Fremdsprachen. Kommentare mit Fantasienamen oder mit ganz offensichtlich falschen Namen werden ebenfalls nicht veröffentlicht. Über die Entscheide der Redaktion wird keine Korrespondenz geführt.