Ganz schnell ein kleines Festessen auf dem Tisch

An diesen freien Frühlingstagen kann es schon mal vorkommen, dass unerwartet Gäste kommen oder ganz einfach eine spontane, kleine Dinnerparty angesagt ist. Da serviert man am besten etwas, das schnell geht und superfein ist. Mit ein bisschen Stil serviert, kommt Feststimmung auf – egal, ob das Wetter nun mitmacht oder nicht.

Fokusdamnit Tisch

DAS GROSSE GELAGE
Die besten Essen beginnen mit «Einfach mal schnell den Kühlschrank leeren». Servieren Sie, was Sie gerade zu Hause haben. Stellen Sie verschiedene Käsesorten auf den Tisch, türmen Sie Früchte in Schalen auf, und bereiten Sie Salate aus dem Gemüse, das sie gerade haben, zu. Auch können Sie einfach ein Gulasch vom Vorabend dazu anrichten, das schmeckt bei einem solchen zusammengewürfelten Essen auch lauwarm gut. Wichtig aber ist viel frisches und spezielles Brot. Rösten Sie Brotscheiben in der Pfanne mit ein wenig Olivenöl und Knoblauch, und servieren Sie Focaccia, Bauernbrot oder Roggenbrot. (Focusdamnit)

Tomaten an Pestosauce:
Schneiden Sie Tomaten kreuzweise ein, und geben Sie sie zwei Minuten in kochendes Wasser. Schälen und in grosse Stücke schneiden. Für die Pestosauce ein Bündel Basilikum mit einer Knoblauchzehe, drei Esslöffeln Olivenöl und ein wenig Salz in die Küchenmaschine geben und verquirlen. Die Pestosauce über die Tomaten verteilen.

Zucchinisalat:
Zucchini in Scheiben oder Stücke schneiden. Drei Esslöffel Olivenöl und zwei zerdrückte Knoblauchzehen in die Pfanne geben, erhitzen. Sobald der Knoblauch zu duften beginnt, die Zucchini und eine gute Handvoll zerrissene Basilikumblätter in die Pfanne geben. Darauf achten, dass der Knoblauch nicht braun wird. Die Zucchini bissfest kochen, salzen, alles in eine Schüssel geben und dabei den Knoblauch wieder entfernen. In lauwarmem Zustand noch ein wenig Balsamico darüber träufeln.

Schön serviert:
Richten Sie alles rustikal an: hübsche kleine Teller anstelle von grossen, Becher anstelle von langstieligen Weingläsern, Wein und Wasser in schönen Krügen und kleine weisse oder farbige Stoffservietten. An einem solchen Essen bedienen sich die Gäste selbst, somit eignen sich langstielige Gläser nicht, diese sind zu formell und können umkippen.
ordinary fairytales Pilze

GNOCCHI MIT PILZEN
Nehmen Sie dafür Gnocchi vom Markt oder vom italienischen Delikatessengeschäft. Geben Sie Olivenöl und eine zerdrückte Knoblauchzehe in eine Bratpfanne, erhitzen. Sobald der Knoblauch zu duften beginnt, Pilze (etwa Champignons, Eierschwämmchen oder aufgeweichte Steinpilze) beigeben und eine gute Handvoll Thymian darüber streuen. Salzen und pfeffern, alles gut anbraten. Die gekochten Gnocchi in einer anderen Pfanne in Butter anbraten und dazugeben. Alles gut vermischen und servieren. (Ordinary Fairytales)

Schön serviert:
Weisse Bistroteller und ein Tischtuch aus gewaschenem Leinen sehen zu so einem einfachen Gericht am schönsten aus. Vergessen Sie nicht ein paar niedrige Blümchen in Gläser zu stellen. Das können auch gerne selbst gepflückte Gänseblümchen sein. Das vermittelt Festlichkeit und zeigt, dass Frühling ist.
saveur

POULETSCHNITZEL MIT PILZEN
Kaufen Sie Pouletschnitzel, oder schneiden Sie Pouletbrüstchen mit einem guten Messer in Schnitzel. Braten Sie die Schnitzel in ein wenig Butter und Öl an, würzen Sie sie mit Salz und Pfeffer, und stellen Sie sie im Backofen warm. Braten Sie im gleichen Fett zwei geschnittene Schalotten und 300 g Champignons, die in gleichmässige Scheiben oder Stücke geschnitten sind, an. Geben Sie einen gestrichenen Esslöffel Mehl dazu, und löschen Sie alles mit einem Glas Marsala ab. Geben Sie 1 dl Hühnerbouillon bei. Lassen Sie alles ein wenig einköcheln, würzen. Nun nehmen Sie die Schnitzel aus dem Ofen und verteilen die Sauce darüber. (Saveur)

Schön serviert:
Richten Sie die Schnitzel mit viel Petersilie oder Schnittlauch auf einer grossen Platte an. Dazu passen Butternudeln und Tomatensalat (siehe Rezept 1. Bild). Decken Sie den Tisch in Weiss mit Tischtuch und Servietten und einigen niedrigen Kerzen. So kreieren Sie die Stimmung eines guten, alten, altmodischen Sonntagsessens.
techinocolorkitchen

ZWIEBELKUCHEN
Legen Sie einen Blätterteig auf ein mit Backpapier belegtes Backblech. Schneiden Sie Streifen aus dem Teig, und kleben Sie diese mit ein wenig Wasser als Rand rund um den Teig. Stechen Sie den Teig mit einer Gabel ein. Bestreichen Sie den Teig und den Rand mit flüssiger Butter, in die Sie eine Prise Salz gemischt haben. Verteilen Sie ein wenig Frischkäse auf dem Blätterteig. Schneiden Sie feine, kleine Zwiebeln in Ringe, und verteilen Sie diese auf dem Frischkäse. Bestreichen Sie die Zwiebeln mit ein wenig flüssiger Butter, und beträufeln Sie die Zwiebeln mit ein wenig Honig. Geben Sie ein wenig Thymian oder Majoran über die Zwiebeln. Schieben Sie den Teig in den auf 200 Grad vorgeheizten Backofen, und backen Sie ihn ca. 40 Minuten, bis er knusprig und die Zwiebeln geröstet sind. (Technicolorkitchen)

Schön serviert:
Dies ist eine leichte, unkomplizierte Mahlzeit. Servieren Sie sie auf hübschen Tellern mit einem frischen Salat und einem Glas gekühltem Wein. So eine Mahlzeit kann auch auf dem Sofa, dem Couchtisch oder dem Balkon serviert werden.
Penne alla Vodka

PENNE ALLA VODKA
Dies ist eine perfekte Mahlzeit, die man schnell kochen kann, wenn die Gäste zu lange geblieben sind und Hunger bekommen. Auch fein, wenn man von einer Party nach Hause kommt und gerne noch essen und quatschen möchte!

Zutaten:

  • 1 Flasche Provisto di Sugo
  • 500 g Penne
  • 3 Esslöffel (EL) Olivenöl
  • 8 Knoblauchzehen, geschält und ein wenig zerdrückt
  • 1 Peperoncino
  • 2 dl Wodka
  • 4 dl Rahm
  • 2 EL Butter
  • Petersilie
  • Salz und Pfeffer
  • geriebener Parmesan

Zubereitung:

Kochen Sie die Penne al dente (siehe Packungsangaben). Erhitzen Sie das Olivenöl mit den zerdrückten Knoblauchzehen und dem Peperoncino. Der Knoblauch darf nicht braun werden, soll aber duften. Geben Sie die Tomaten bei. Reduzieren Sie die Hitze, und köcheln Sie die Tomaten einige Minuten. Geben Sie den Wodka bei. Würzen Sie mit Salz und Pfeffer, und lassen Sie die Sauce köcheln, bis die Pasta fertig ist. Dann nehmen Sie die Knoblauchzehen und den Peperoncino heraus, geben den Rahm bei. Die Sauce aufkochen, von der Herdplatte nehmen und die Butter daruntermischen. Die Pasta beigeben, die Sauce mit der Pasta nochmals aufkochen, umrühren und mit gehackter Petersilie und Parmesan servieren.

6 Kommentare zu «Ganz schnell ein kleines Festessen auf dem Tisch»

  • Lisa sagt:

    Die Penne alla Vodka sind super fein! Das Rezept kann ich wärmstens empfehlen.

  • Auguste sagt:

    hmm…, ein schrecklich appetitlicher blog wieder mal. Vodka, Rauchlachs und dazu Champagner – aus Einfachheit wird königlicher Genuss und zum schönen Zwiebelkuchen passte der „bubbly stuff“ auch bestens.

  • Oli sagt:

    Mit Rauchlachs wird das Rezept noch getoppt!

  • Daniel sagt:

    Penne a la Vodka? Super Idee, muss ich direkt einmal ausprobieren!

  • Patrick sagt:

    Wow, der Zwiebelkuchen hat es mir besonders angetan! Das ist mal ne richtig geile Idee, welche ich sicher bei Gelegenheit ausprobieren werde. Die Vodka Nudeln sind natürlich absolut zu empfehlen – haben wir in einer ähnlichen Variante auch schon selbst zubereitet.

    • Daniel sagt:

      Sie haben übrigens eine sehr interessante Homepage. Ich habe mich soeben für den Newsletter eingetragen!

Die Redaktion behält sich vor, Kommentare nicht zu publizieren. Dies gilt insbesondere für ehrverletzende, rassistische, unsachliche, themenfremde Kommentare oder solche in Mundart oder Fremdsprachen. Kommentare mit Fantasienamen oder mit ganz offensichtlich falschen Namen werden ebenfalls nicht veröffentlicht. Über die Entscheide der Redaktion wird keine Korrespondenz geführt.