Daheim wie auswärts essen

Immer das Gleiche auf dem Tisch? Das muss nicht sein. Versuchen Sie eines dieser köstlichen und einfachen Gerichte und geniessen Sie ein wenig Restaurantstimmung zuhause.
culinaryporn 5

Reis mit Kokosnussmilch und Kürbis 

Frisch und fein duftet und schmeckt dieses Reisgericht. Es ist mit Kürbis, Zitronengras und Kokosnussmilch ganz einfach zubereitet. (Bild: Culinary Porn)

Zutaten:
  • 200 g Basmatireis
  • 2,5 dl Gemüsebouillon
  • 2 dl Kokosnussmilch
  • 1 EL Olivenöl
  • 2 Frühlingszwiebeln, gehackt
  • 2 Stängel Zitronengras, fein gehackt
  • 200 g Kürbis, in Würfel geschnitten
  • 200 g schwarze Bohnen aus der Dose, abgetropft
  • ein wenig frischer Thymian
  • abgeriebene Schale und Saft von 1 Limette

Zubereitung:

Bouillon und Kokosnussmilch aufkochen, den Reis beigeben und ca. 20 Minuten köcheln lassen bis die Flüssigkeit aufgesogen ist. In der Zwischenzeit Olivenöl erhitzen und die Zwiebeln mit dem Zitronengras dünsten. Den Kürbis beigeben und ca. 10 bis 12 Minuten köcheln lassen bis der Kürbis weich ist, dann den Thymian  beigeben, mit Salz und Pfeffer würzen und die Bohnen dazugeben, alles nochmals einige Minuten köcheln und mit dem Reis mischen. Die abgeriebene Schale und den Saft der Limette untermischen und servieren.

sdvbs

Suppe mit Poulet und weissen Bohnen 

Eine feine Suppe kann ein wundervolles Nachtessen abgeben. Versuchen Sie diese Poulet-Bohnensuppe. (Bild: Howsweeteats)

Zutaten:
  • 3 Pouletbrüstchen, in Würfel geschnitten
  • 1 Handvoll Speckwürfeli
  • 1 Schalotte, gehackt
  • 1 Lauchstängel, in dünne Ringe geschnitten
  • 200 g Champignons, geschnitten
  • Salz, Pfeffer, Paprika
  • 4 Knoblauchzehen, gehackt
  • 1 Beutel Spinat
  • 1 Dose weisse Bohnen, abgetropft
  • 7 dl Hühnerbouillon
  • 200 g geriebener Fontinakäse
  • Olivenöl
Zubereitung:

Speckwürfeli langsam in ein wenig Olivenöl anbraten bis sie knusprig sind. Auf einem Küchenpapier zur Seite legen. Zwiebeln und Lauch im Speckfett anbraten, Knoblauch und Pilze zugeben. Wenn die Pilze gebraten sind, kommt der Spinat in die Pfanne, zudecken und warten bis er zusammenfällt. Pouletwürfel und Bohnen zugeben, würzen und alles ca. 20 Minuten köcheln lassen. Vor dem Servieren die Speckwürfeli und 100 Gramm Fontinakäse zugeben. Servieren Sie die Suppe mit dem verbleibenden Reibkäse.

tumblr_lqv2euVrWG1qjeflro1_400

Empanadas mit würziger Fleischfüllung 

Gefüllte Teigtaschen gibt es fast in jeder Küche. Die spanischen Empanadas sind einen Versuch wert. Servieren Sie sie mit einem feinen Salat dazu. (Bild über: Culinary Porn)

Zutaten:
  • 1 EL Olivenöl
  • 1 Zwiebel, gehackt
  • 2 Knoblauchzehen, gehackt
  • 1 rote Peperoni, in kleine Würfel geschnitten
  • 1 Selleriestange mit Blättern, gehackt
  • 1 Rüebli, gehackt
  • 500 g Rindshackfleisch
  • 100 g Chorizowurst, in Würfel geschnitten
  • 1 KL Cayennepfeffer
  • Salz und Pfeffer
  • 2 hartgekochte Eier
  • 1 Handvoll grüne Oliven, entsteint und gehackt
  • 1 grosser, ausgewallter Kuchenteig
  • 1 Eigelb mit ein wenig Milch gemischt, zum bepinseln
  • getrockneter Oregano

Zubereitung:
Füllung: Olivenöl in einer Gusseisenpfane erhitzen und Zwiebel, Sellerie, Rüebli und Peperoni andünsten. Nach etwa 7 Minuten geben Sie den Knoblauch bei, nochmals 2 Minuten dünsten, die Chorizo beigeben und so lange braten bis sie Öl verliert, dann das Hackfleisch beigeben. Würzen mit Cayennepfeffer, Salz und Pfeffer. Ca. 15 Minuten zugedeckt köcheln, die Oliven beigeben und nochmals 5 Minuten köcheln, zur Seite stellen, abkühlen lassen.

Aus dem Kuchenteig gleichmässige Kreise ausschneiden. Die Füllung in die Kreise verteilen, jeweils eine runde Portion auf die eine Teighälfte legen. Die Eier in Scheiben schneiden und auf die Füllungen verteilen. Die Teigtaschen zufalten und mit ein wenig Wasser zusammenkleben. Auf ein mit Backpapier belegtes Blech legen. Mit der Eigelbmischung bepinseln, ein wenig Oregano darüber streuen und im auf 200 Grad vorgeheizten Backofen ca. 30 Minuten goldgelb und knusprig backen.

Keine Kommentare zu «Daheim wie auswärts essen»

  • Leonardo sagt:

    Suppe heute für meine Familie gekocht. Hat gut geklappt und hervorragend geschmeckt (sogar unser kritischer kleiner Sohn hat mit gegessen) – danke für die Rezepte! Gerade schnell war die Zubereitung aber nicht.

  • Urs sagt:

    Also so was, ausgerechnet zur Mittagszeit stosse ich auf diese leckeren Fotos und Rezepte… gluschtig, sieht lecker aus.

  • Jonas Feist sagt:

    Das Kürbis-Ding werde ich mal ausprobieren. Habe übrigens letzthin nicht gewusst, was ich mit all den Kürbissen aus dem Garten machen soll. Dann, oben aufgeschnitten, das Kerngehäuse rausgenommen und dann mit etwas Flüssigkeit (Bouillon und Weisswein) den Boden bedeckt und fast 2 Stunden bei niedriger Hitze im Ofen gegart. Fantastisch. Als Salat, Beilage, in der Pasta, war wunderbar.

Die Redaktion behält sich vor, Kommentare nicht zu publizieren. Dies gilt insbesondere für ehrverletzende, rassistische, unsachliche, themenfremde Kommentare oder solche in Mundart oder Fremdsprachen. Kommentare mit Fantasienamen oder mit ganz offensichtlich falschen Namen werden ebenfalls nicht veröffentlicht. Über die Entscheide der Redaktion wird keine Korrespondenz geführt.