Kultmöbel 6: Der Stuhl aus Wien

Der Stuhl Nr. 14 von Thonet ist der Stuhl aller Stühle und eines der ältesten Designobjekte. Er wurde 1859 entwickelt nachdem sein Designer, Michael Thonet, das Biegen des Holzes perfektionierte und serienmässig in Produktion gehen konnte. Aber nicht nur in Sachen Design und Produktion war Thonet ein Pionier. Lange vor Ikea hat Thonet eine Art Flatpack entwickelt, ein Vertriebsystem mit dem in einer Kiste von einem Kubikmeter 36 Stühle zerlegt Platz hatten und vor Ort zusammengesetzt werden konnten. Der klassische Wiener Kaffeehausstuhl wird seit über 150 Jahren produziert und steht immer noch in den verschiedensten Umgebungen und in etlichen Abwandlungen in unzähligen Wohnungen dieser Welt.

nsvnLSK
Hier ist der klassische Stuhl als Kleiderablage in einem Schlafzimmer eingesetzt und erinnert ein bisschen an das Musical «Cabaret».
EMMA
Gemischt mit anderen Kollegen steht der klassische Wienerstuhl an einem langen Tisch, aktuell, gemütlich und perfekt. Bild über: Emmas Designblogg.
Interior Porn
Stühle geben auch gute Nachttischchen ab. Der Wienerstuhl eignet sich mit seiner geschwungenen, eleganten Firm besonders gut. Bild über: Interiors Porn.
mycupoftea5
In dieser Küche sorgt der Stuhl für viel Gemütlichkeit. Der Klassiker wirkt immer vertraut und passt sich gut an. Er wirkt immer sehr wohnlich. Bild über: My Cup of Tea.
apartmentdiet
Der Klassiker aus Wien ist auch eines der fotogensten Möbelstücke. Es wirkt ganz einfach immer gut. Die Form, das Filigrane, das Holz machen den Stuhl zu einem Supermodel der Möbelindustrie! Stilmässig bricht er hier die Strenge der kubischen Sofas und die Kühle der dominanten Farbe Weiss. Bild über: Apartmentdiet.
tracepaper
Manchmal bekennt er auch Farbe und sieht damit ebenfalls umwerfend aus. Diese mintgrüne Version steht besonders attraktiv in der eklektischen Umgebung. Bild über: Tracepaper.
riazzoli
Der Stuhl strahlt ganz einfach das Gefühl aus, zu Hause zu sein. Er wirkt durch seine bekannte Form einladend wie ein alter Freund. Bild über: Riazzoli.
finetingsogsjokolade 8
Stolz und keck modernisiert steht er hier in Weiss mit blauen «Socken». Der Stuhl kann auf eine lange Geschichte zurückblicken und erzählt diese immer wieder, wenn er einen Platz in einer Wohnung gefunden hat. Bild über: Finetingogsjokolade.

11 Kommentare zu «Kultmöbel 6: Der Stuhl aus Wien»

Die Redaktion behält sich vor, Kommentare nicht zu publizieren. Dies gilt insbesondere für ehrverletzende, rassistische, unsachliche, themenfremde Kommentare oder solche in Mundart oder Fremdsprachen. Kommentare mit Fantasienamen oder mit ganz offensichtlich falschen Namen werden ebenfalls nicht veröffentlicht. Über die Entscheide der Redaktion wird keine Korrespondenz geführt.