Essen im neuen Look

Das Auge isst mit: Gerichte, die schön, anders und interessant präsentiert werden, schmecken einfach besser. Verpassen Sie Ihrem Lieblingsgericht einen ganz anderen Look, verändern Sie die Zutaten oder die Präsentation und überraschen Sie damit. Hier finden Sie 6 köstliche Beispiele.
gastrogirl

Pizza – aber mit weissen Bohnen

Ja, wir lieben sie, die klassische Margherita mit Tomaten und Mozzarella, aber versuchen Sie auch mal eine ganz andere schnelle Pizza mit weissen Bohnen und Salbei. Dafür einen selbstgemachten oder gekauften ausgewallten Pizzateig auf ein mit Backpapier belegtes Blech legen. Eine Dose weisse Bohnen öffnen, gut abtropfen und mit Wasser spülen. Den Pizzateig mit Olivenöl bestreichen, die weissen Bohnen darüber verteilen und einige Salbeiblätter darüber legen. Salzen und schwarzen Pfeffer aus der Mühle darübergeben, Olivenöl darüber träufeln. Die Salbeiblätter sollten ganz mit Öl bestrichen sein. Im auf 250 Grad vorgeheizten Backofen auf der untersten Rille ca. 10 Minuten knusprig backen. (Bild über: Gastrogirl)

boyfriendreplacement

Meringue und Rahm – aber mit einer Portion Schokolade 

Wir alle kennen die zwei süssen, weissen Schalen mit Rahm oder Glacé in der Mitte. Ein typisch schweizerische Dessert, das wir alle lieben. Versuchen Sie mal eine Meringue selber zu machen, und zwar am Stück. Dafür schlagen Sie 2 Eiweiss mit einer Prise Salz steif, geben danach 100 Gramm Puderzucker bei  und 2 Esslöffel Schokoladenpulver. Dann nochmals schlagen. Die Masse auf ein mit Backpapier belegtes Blech streichen und im auf 140 Grad warmen Ofen ca. 1 Stunden backen. Stellen Sie den Ofen ab, öffnen Sie die Backofentüre und lassen Sie die Meringue auskühlen. Servieren Sie sie mit Schlagrahm, frischen Beeren und geraspelter Schokolade. (Bild über: Boyfriend Replacement)

 

goodmoodfood

Knackiger Salat – aber am Stück 

Sieht ungewöhnlich aus, macht aber Eindruck und Spass, Salat und rohes Gemüse auf diese Art zu essen. Schneiden Sie einen kleinen Salat, halbieren Sie eine Salatgurke (der Länge nach) und einige Tomaten und geben Sie die Sauce darüber. Für einen solchen Salat am Stück schmecken reiche Saucen wie Joghurtsauce, Thousand Island, Gorgonzola oder französisches Dressing besonders gut. Sie können aber auch ein feines Öl nehmen, zum Beispiel Trüffelöl oder Olivenöl mit Balsamico und Honig. (Bild über: Good Mood Food)

BOYFRIENDREPLACEMENT

Caprese – aber als Partyhäppchen 

Es müssen nicht immer Chips, Nüsschen oder aufgeschnittenes Fleisch zu einem Glas Wein serviert werden. Ein feiner Caprese geht auch. Spiessen Sie auf kleinen Holzspiesschen Cherrytomatenhälften, Basilikumblätter und Mozzarellastückchen auf. Salzen Sie sie und servieren Sie alles in kleinen Dippschälchen mit ein wenig Balsamicoessig und Olivenöl. (Bild über: Boyfriendreplacement)

GOOD MOOD FOOD

Eine Portion Gemüse – aber als kalte Platte 

Grünes Gemüse kann man nie genug essen. Auch ungekocht ist es supergesund, vorausgesetzt, dass es mit ein wenig Öl gegessen wird. Servieren Sie also feines, grünes Gemüse als kalte Platte. Dafür schneiden Sie zum Beispiel Gurken und Stangensellerie in Scheiben, Broccoli in Röschen und Avocado in Schnitze. Alles auf einem Bett Salatblätter anrichten, mit Sprossen und frischen Kräutern garnieren. Servieren Sie die Platte mit einem feinem Dressing, zum Beispiel einer Vinaigrette. Diese mischen Sie mit 3 Esslöffeln Zitronensaft, 2 Esslöffeln weissem Balsamicoessig, 4 Esslöffeln Olivenöl, 1 Bund gehackter Petersilie, 1 Kaffeelöffel Dijonsenf, 1 Kaffeelöffel Rohzucker, Salz und 1 gepressten Knoblauchzehe. (Bild über: Good Mood Food)

SDKLVNS

Ein Joghourt – aber erfrischend als Eis am Stil 

Ein gefrorenes Joghurt gibt ein feines Dessert ab. Mischen Sie Naturejoghurt mit Honig und Banane und füllen Sie kleine Gläser damit ab. Gefrieren Sie das Joghurt 2 Stunden im Tiefkühler und stecken Sie dann Holzstängel in die Mitte. Nun gefrieren Sie es über Nacht und servieren es im Glas, als aussergewöhnlichen Dessert.

Keine Kommentare zu «Essen im neuen Look»

  • Uschi Kunz sagt:

    Man kann Brokkoli zwar roh essen, aber etwas blanchiert würde ich diese Kohlart vorziehen.

  • Paula Bokus sagt:

    Also den Salat am Stück habe ich auch schon mal serviert bekommen und war wohl etwas vom langweiligsten was ich jetz verzehrt habe. Die Saucse verteilt sich unheimlich schlecht. Kann ich also gar nicht empfehlen.

    • Fritz Nussbaumer sagt:

      Im Normalfall wasche ich den Salat um Schnecken, Läuse und Pestizide zu entfernen;-)
      Ja, auch bei Saladen die ich bei coop oder Migros gekauft habe.

Die Redaktion behält sich vor, Kommentare nicht zu publizieren. Dies gilt insbesondere für ehrverletzende, rassistische, unsachliche, themenfremde Kommentare oder solche in Mundart oder Fremdsprachen. Kommentare mit Fantasienamen oder mit ganz offensichtlich falschen Namen werden ebenfalls nicht veröffentlicht. Über die Entscheide der Redaktion wird keine Korrespondenz geführt.