Wohnhoroskop: Krebs, 22.6.- 22.7.

Krebse sind häusliche, einfühlsame und umsorgende Wesen. Sie sind gefühlvoll und verletzlich. Ihr Heim ist ihre Festung und dort– gut geschützt – richten sie sich gemütlich und kuschlig ein.
atelier Pfister

Keinem Sternzeichen ist das Zuhause so wichtig wie dem Krebs. Es ist vor allem sein Rückzugsgebiet. Wenn er irgendwo Probleme hat, findet der Krebs in seinem Heim wieder neue Energie. Deswegen braucht er viel Privatsphäre und sein Heim ist eher intim als repräsentativ. Alles auf dem Bild ist von Atelier Pfister.

pale and intersting

Krebse mögen alte Sachen. Sie sammeln und horten gerne – und zwar vor allem für sich selbst. Sie erfreuen sich daran, träumen von vergangenen Zeiten und fernen Orten. Sie legen mit viel Liebe Fotoalben an und schreiben nicht selten Tagebücher. Ihr Bücherschrank ist übervoll und Zeitschriften türmen sich auf Beistelltischchen. Bücher und Wohnaccessoires von Pale and Interesting.

abigail

Für Gemütlichkeit sorgt das richtige Licht – keine grellen Spots oder pompöse Leuchter, sondern hübsche kleine Lämpchen mit süssen Lampenschirmen, die gedämpftes, angenehmes Licht abgeben. Vorhänge und Storen filtern gleissendes Sonnenlicht. Die Lampen sind erhältlich bei Abigail Ahern.

Vintage Rose Garden

Aber ganz verschanzen tut sich auch der Krebs nicht. Im Sommer sind seine Fenster weit offen, Balkon oder Garten sind mit Blumen bepflanzt, die bis in die Wohnung hinein duften. Frische Düfte sind dem Krebs ein Muss. Er legt viel Wert auf das richtige Waschmittel und hilft auch mal mit einem Raumparfüm nach. Bild über Vintage Rose Garden.

designismine

Beim Krebs findet man warscheinlich nicht die neuste Designercouch – ein gutes, solides, weiches Sofa, in das man nach Feierabend reinsinken kann, ist angesagt. Natürlich wird es mit vielen passend assortierten Kissen noch weicher! Bild über Design is Mine.

automatism

Der Krebs mag es eher feminin, er liebt schöne Textilien, Blumen und harmonische Farben. Sanfte Rosatöne und Perlmuttfarben sind wie gemacht für ihn, da sie Wärme ausstrahlen sowie frisch und weich sind. Bild über Automatism.

sweet space Florence Broadhurst

Persönliches, Ausgefallenes, Antikes: Das ist die Mischung, die eine typische Krebswohnung ausmachen kann. Die glänzende Retro-Tapete passt zum verträumten Wohnstil des Krebses. Die Tapete ist von Florence Broadhurst. Bild über Sweet Space.

la maison boheme

Sachen, die sie dem Krebs zum Geburtstag schenken können: Perlen, Muscheln, Dinge, die ans Meer erinnern, Nachttischchen, Lämpchen mit Schirm, Gläser mit Dekorationen, Quilts, Blumenstoffe, Boxen zum Verstauen von Andenken, Fotoalben und Tagebücher, Leinentischwäsche, liebevoll ausgesuchte Antiquitäten, Blumenkistchen und üppige Garten-Blumensträusse, Rüschenkissen, Perlmuttschälchen, Rosenduft fürs Haus, getupfte Teetässchen oder Milchkrüge, Kochbücher mit Hausmannskostrezepte und Kuscheldecken. Bild über La Maison Boheme.

slk s

Berühmte Krebse:
Prince William, Liv Tyler, George Michael, Meryl Streep, Tobey Maguire, Princessin Diana.

Keine Kommentare zu «Wohnhoroskop: Krebs, 22.6.- 22.7.»

  • Alexandra Hengartner sagt:

    Die Einrichtung auf dem ersten Bild finde ich zum Schreien. Ebenso die m.E. absolut grässlichen Lampen. Der Rest passt – auch wenn ich mich wohl nicht so einrichten würde, aber die Farben und Materialien gefallen mir. Bei den Beschreibungen fühlte ich mich „ertappt“, da trifft so ziemlich alles zu… Ach ja: Bin Krebs, Aszendent Krebs :).

  • Alain de la France sagt:

    Astrologie ist ein interessantes Dikussionsthema – besonders fuer Frauen;
    wo geschickt mit Archetypen à la C.G. Jung gespielt wird.
    Beispiel Krebs:
    Ernest Hemingway (Schriftsteller, Reporter) ist der draufgaengerische Krebs (also eher Widder, Loewe)
    Antoine St. Exupery (Autor von „der kleine Prinz“ und Kampfpilot) ist der differenzierte Krebs (also eher Wassermann)
    Franz Kafka/Ingeborg Bachmann sindt die sensiblen Krebse (koennten auch Fische sein).
    Da das System sehr kompliziert aufgebaut ist, mit vielen, auch sich widersprechenden Einfluessen und viel Symbolik;
    findet jeder – der das will – darin etwas…

    Ein „kritisch-rationaler“ Krebs ;-)

  • URSULA sagt:

    HALLO, JA, AUCH ICH BIN EINE KREBSFRAU UND DER BESCHRIEB „MEINES“ WOHNSTILS HAT DURCHAUS ANSÄTZE DIE AUCH MICH BETREFFEN. WAS DIE SÜSSEN FARBEN, RÜSCHEN + ROSENDUFT BETRIFFT EHER NICHT. EBENSO DIE GESCHENKVORSCHLÄGE!!!! ICH BIN FROH DASS SICH DIE GANZE MENSCHHEIT NICHT AUF 12 WOHNTYPEN FESTLEGEN LÄSST – JEDER MENSCH IST DOCH SO EINZIGARTIG UND SOLL AUCH SEINEN EIGENEN STIL LEBEN UND DER ASZENDENT HAT JA SCHEINBAR AUCH NOCH EIN WICHTIGES WÖRTCHEN MITZUREDEN…. ICH FIND DIE PARALLELEN IMMER WIEDER INTERESSANT UND MAN MUSS JA NICHT IMMER ALLES SO ERNST NEHMEN UND ABER SICH DIE KÖRNER RAUSPICKEN DIE EINEM „PASSEN“. ÜBRIGENS: MIR GEFÄLLT SWEET-HOME!

  • Roland Peer sagt:

    Ich bin auch Krebs, die Bilder repräsentieren definitiv nicht mein Wohnstil, jedoch treffen die Beschreibungen schon meine Vorlieben.

  • Hulu sagt:

    Schaut mal wie beleidigt und enttäuscht ihr nun seit, weil dieser Beitrag nicht gerade euer Wohnzimmer wiederspiegelt: typisch Krebs eben! ;)

  • Krebsmann sagt:

    Ich bin Krebs. Diese Einrichtung würde ich würde ich weder mir noch irgend einem anderen Sternzeichen zumuten wollen.

  • Berta Müller sagt:

    1. Gibt es da noch den Aszendenten (wenn wir schon beim Thema Horrorskop sind) und dann ist da auch noch Erziehung und äusser Einflüsse wie z.B. der Ehe-mann/freu bzw. Lebenspartner …
    Desweitern bezweifle ich (selber Krebs) stark, dass alle Krebse dem Klischee entsprechen.

  • Krebsiger sagt:

    Als Krebs hab ich mein Zuhause auch völlig anders eingerichtet. Modern, offen und spartanisch.

    Aber da ich ja nun jetzt weiss was mir liegt (offenbar lag ich doch jahrelang daneben ?!) werde ich mein Heim umgestalten.
    Bis es fertig ist, wird dann jemand kommen die mir sagt, wie ein Mann der um exakt 13:04 geboren wurde und kurze braune Haare hat, sein Heim einrichten würde.

    Vielleicht fühle ich mich dann wieder wohler…

    • Humala sagt:

      :-D Ich muss dir da vollumfänglich zustimmen. Das Einzige was da stimmt ist, dass mir mein Wohnumfeld absolut wichtig ist und ich da sehr viel Wert darauf lege, dass alles aufeinander abgestimmt ist. Ansonsten alles eher modern, puristisch und so kleine völlig schräge Kitschdetails, was kleines Gegensätzliches, erst auf den zweiten Blick erfassbar…:-)

  • Eva sagt:

    Ich habe Sternzeichen Krebs – und habe mich grösstenteils „ertappt“ gefühlt :)
    Klar stimmt meine Einrichtung nicht 100% mit den Beschreibungen überein, aber eine deutliche Tendenz ist vorhanden…

  • rusalka sagt:

    Schade, dass Astrologie auf diese Weise trivialisiert wird. Wie so oft wird auch hier der Fehler gemacht und behauptet, vom Sternzeichen allein lasse sich alles ableiten, dabei gibt es (mindestens!) noch zwei andere schwerwiegende Faktoren: das Mondzeichen und der Aszendent. Das Sternzeichen sagt eher was über Berufswahl, Lebensweg und, wie erwähnt, „Grundstimmung“ aus. Der Aszendent sagt, wie wir uns selber sehen und auf den ersten Blick von anderen wahrgenommen werden. Und das Mondzeichen sagt was über unseren innersten, oft verborgenen Wesenskern aus, über unsere emotionale Seite, unsere Bedürfnisse. So habe ich es zumindest verstanden.

  • Otto Liebschitz sagt:

    Jedem Einsiedlerkrebs seine eigene Muschel.

  • Regula Merz sagt:

    Mein Mann ist Krebs, ich bin im Aszendent Krebs. So ein Ramsch würde uns niemals ins Haus kommen!

  • Angela N. sagt:

    Die Bücher überall: JA, zugegeben; die offenen Fenster: JA, unbedingt; Blumen/Garten/ZImmerpflanzen: JA; Tagebuch: JA, aber das tun auch andere Tierkreiszeichen. Zarte Farben: NEIN! Für mich bitte alle Herbsttöne, leuchtend stark, und Weiss.
    … aber diese Einrichtungen… Nei merci! Und Geschenke: bitte FRAGEN, was der Krebs WIRKLICH haben will!!!
    Rüschenkissen??? Igitt!!!
    Tip: nicht einfach irgendwelche Astro-Bücher lesen und Wohnhoroskop zusammenstiefeln sondern die Krebse fragen, wie sie es so mit dem Wohnen haben :-)

  • Johnny Boy sagt:

    Was sind das nur für scheussliche Lampen.
    Die Bücher alle von Atlanta Bartlett?
    Gähn.

  • Cybot sagt:

    Mein Vater ist auch Krebs, aber in unserer Familie war er definitiv immer derjenige, der sich für Einrichtung am wenigsten interessierte. Aber das hier abgebildete ist ohnehin nicht gemütlich, sondern der Inbegriff von Kitsch. Mir scheint die Autoren dieses Blogs haben durchwegs einen Geschmack, der Männer zuverlässig dazu bringt, schreiend aus der Wohnung zu rennen. Ich wette die sind alle Singles und wundern sich auch noch wieso…

    • Natalie sagt:

      Es ist eine Autorin – und die ist verheiratet.

      Aber es ist schön, dass Sie den Geschmack aller Männer kennen!

  • P.M. sagt:

    und was ist mit den Krebs-Männern??

  • Martin Reifler sagt:

    So ein Quatsch, ich bin Krebs. Im abgebildeten kitschigen Zuhause würde ich mich total unwohl fühlen, mein Zuhause sieht total anders aus, weit, offen, leicht, modern, das pure Gegenteil. Und ich fühle mich wohl so. Dieser Artikel zeigt nur was für ein kindischer Aberglaube Astrologie ist.

    • Frau Krebs sagt:

      Mag sein, dass das beschriebene Wohnbild nicht dem Ihren entspricht, Herr Reifler. Ich bin eine junge Krebsfrau, die sich zwar mit den abgebildeten Fotos nicht vollumfänglich anfreunden kann, aber sich dennoch bei der ausführlichen Beschreibung ertappt fühlte. Egal wie kitschig und abwegig der ABERglaube sein mag: ich entspreche anscheinend dem Klischee!

    • Anita sagt:

      Ich bin selbst Krebs (Sonnenstand) und finde den Artikel toll. Ich kann mich vom Geschmack her darin wieder finden. Nebenbei: Astrologie ist kein Aberglauben, sondern zeigt Trends auf. Mit vorliegendem Artikel ist eine Wesensbeschreibung, ein Grundton des Krebsgefühls angegeben, nicht eine exakte Analyse eines Menschen mit Sonnenstand Krebs. So werden sich sicher auch Menschen darin erkennen können, die in ihrem Kosmogramm (Horoskop) eine starke Krebsbetonung haben. Es geht hier lediglich um eine Umschreibung von Gemeinsamkeiten einer Menschengruppe, wie etwa z.B. die Beschreibung einer Mentalität von Menschen eines bestimmten Landes.

      • Lukas sagt:

        Natürlich ist Astrologie kein Aberglaube für diejenigen, die daran glauben. Für alle anderen würde ich aber Realitätsansprüche der Realität wegen vornehmlich zurückhalten. Wie auch immer: unterhaltsam, Wohnumgebungen mit Sternzeichen zu verknüpfen.

Die Redaktion behält sich vor, Kommentare nicht zu publizieren. Dies gilt insbesondere für ehrverletzende, rassistische, unsachliche, themenfremde Kommentare oder solche in Mundart oder Fremdsprachen. Kommentare mit Fantasienamen oder mit ganz offensichtlich falschen Namen werden ebenfalls nicht veröffentlicht. Über die Entscheide der Redaktion wird keine Korrespondenz geführt.