Winternachtstraum

Nie schläft man so gerne und so lange wie im Winter. Es ist früh dunkel und die Welt draussen lockt weniger als in den hellen Monaten. Zeit also, ein wenig zu träumen und unser Schlafzimmer gemütlich und romantisch zu gestalten. Diese Ideen bieten Inspirationen für einen persönlichen Winternachtstraum zu Hause.

 

Maluna

Weihnachtszauber mit Feenlichtern

Ja, Weihnachtsschmuck passt auch ins Schlafzimmer. Hängen Sie zum Beispiel einen Lichtervorhang an einen transparenten Vorhang und diesen rund ums Bett. Um aus einem Bett vorübergehend eine Art Himmelbett zu machen, können Sie zum Beispiel grosse Äste an die Bettecken montieren. Spannen Sie Drahtseile dazwischen, um Vorhänge anzubringen. Weihnachtsdekorationen sind hier auch noch an den Fenstern zu entdecken. Da hängen nämlich zarte, feine, durchsichtige Schneesterne. (Bild über: Maluna) 

Shoppingtipps: Feenlichter gibt es in allen Kaufhäusern. Transparente Fertigvorhänge finden Sie auch in allen Wohnabteilungen. Plexiglassterne in einer ähnlichen Anmutung habe ich bei Pfister gesehen.

misspaprika

 

Privatsphäre mit Vorhang

Kuschliger, wärmer und privater wird ein Bett hinter Vorhängen. Ziehen Sie eine Schiene durch den Raum und befestigen Sie daran üppige, schwere Vorhänge. Am besten füttern Sie die Vorhänge. So werden sie schwerer und bieten auch eine hübsche Innenansicht. Mit aufgezogenen Vorhängen gibt das Bett ein dramatisches Bild ab. Unterstützt wird diese Wirkung hier noch mit einem grossen Bild hinter dem Bett. (Bild über: Miss Paprika)Shoppingtipps: Günstige Vorhangstoffe in grossen Breiten gibt es zum Beispiel bei Les Tissus Colbert.

misspaprika

Die gemütliche Ecke

Da möchte man doch am liebsten gleich reinkuscheln und  sich durch Dickens, Austen und den Brontë Sisters durchlesen. Was aussieht wie in einem gemütlichen, englischen Landhaus, kann man auch nachahmen. Eine gemusterte Tapete hilft erstmal, ein paar Bilder und natürlich Regale mit guten Büchern. (Bild über: Miss Paprika)

Shoppingtipps: Tapeten in dieser Anmutung finden Sie in den Kollektion von Neisha Crossland, Florence BroadhurstOsborne and Little oder  Cole and Sons. In der Schweiz bieten zum Beispiel Hurter Tapeten gute Tapetendesigns an. Penguin hat wunderschöne, gebundene Ausgaben von englischen Klassikern und der englische Buchladen von Orell Füssli führt diese.

lanaloustyle

Das weibliche Boudoir

Der Boudoirstil macht ein Schlafzimmer sanft, weiblich und sexy. Die Zutaten zu diesem Stil sind: Puderfarben, Wäschelook, sinnliche Textilien wie Satinbettwäsche, Vorhänge aus Samt oder Seide, Kuschelteppiche, französische Antiquitäten aus dem 18. Jahrhundert, oder Möbel in dieser Anmutung, liebevolle Details wie Blumenvasen gefüllt mit Rosen, Bilderrahmen, Döschen, Tassen und Schälchen. Mehr über diesen Wohnstil erfahren Sie im Sweet-Home-Blog: Einfach sexy: der Boudoirstil. (Bild über: Lanalou Style)

Fuckingglamorous

Ein improvisiertes Märchenzelt

Diese Idee ist ideal für Teenager- oder Kinderzimmer. Hängen Sie einen Tücherhimmel übers Bett, einige Lichterketten und Lampions. So wird ein einfaches Bett verzaubert und bekommt ein märchenhaftes Ambiente.

bodieandfou

Tiefe und Wärme mit dunklen Farben

Weiss ist keine gemütliche Wandfarbe. Besonders im Winter vermittelt sie keine Wärme und Wohnlichkeit. Wagen Sie also tiefe, dunkle Töne und schaffen Sie damit einen dramatischen, starken Effekt. Dieses Bild beweist, dass das durchaus modern und reduziert umgesetzt werden kann. (Bild über: Bodie and Fou)

Lust auf gemütliche Winterromantik mit Klassikern? Diese kleinen Filme machen Lust darauf:

David Copperfield

Pride and Predjudice

poiresauchocolat-220x220
Wieso nicht ...

... Dessert mit Mini-Glacékugeln servieren?

Es geht auch klein, und sieht erst noch chic aus: Machen Sie mit einem kleinen Löffel Mini-Glacékugeln und servieren Sie ein Dessert damit. Das kann ein warmer Pudding sein wie ein «Applecrumble» oder auch ein Tässchen mit Schokoladecreme, Fruchtsalat oder Kompott. (Bild über: poiresauchocolat)

Keine Kommentare zu «Winternachtstraum»

  • Laura sagt:

    Wunderbar! Brauche gerade dringend ideen für mein Schlafzimmer.
    An Abana; Ist ihre Frage ernst gemeint? Jetzt mal im ernst, es geht hier doch um Inspiration, um die schönen Dinge im Leben. Für Putztipps empfehle ich Ihnen diese Seite von How clean is your house? http://www.channel4.com/4homes/how-to/cleaning/

  • abana sagt:

    Frau Diva . . .

    . . . wie putzen Sie das Boudoir oder das Märchenzelt ?

    . . . und was machen Sie nach der Wehnachtszeit – Kehrichtsäcke füllen ?

  • Mike Schramm sagt:

    Kurz: Kitsch.

  • Corinne sagt:

    hammmmer schön!!!!

  • diva sagt:

    wenn ich da an die möbel-pfister-interio-ikea-einheits-schlafzimmer denke, die ich bei meiner tätigkeit als putzfrau diesen sommer immer wieder gesehen habe… doppelbett, je ein kissen, je eine decke, schrank mit schiebetür, zwei stühle für kleider, zwei «nachttischen» aus plexiglas und designer-funzel an der decke… das ganze möglichst in grau und sterilem weiss… von kuschelatmosphäre und gemütlichkeit keinen schimmer…
    … dann…

    … ist dieser bericht ein richtiger genuss!!!!!

    • Lene Meier sagt:

      Schön geschrieben, trotzdem sind einige Schlafzimmer sehr „puffig“ gestaltet.

    • Miss A sagt:

      Vielleicht sollte ich mich auch mal als Putzfrau betätigen – fremde Wohnungen besichtigen ist jedesmal wahnsinnig interessant! Wie ein neues Buch aufschlagen.

Die Redaktion behält sich vor, Kommentare nicht zu publizieren. Dies gilt insbesondere für ehrverletzende, rassistische, unsachliche, themenfremde Kommentare oder solche in Mundart oder Fremdsprachen. Kommentare mit Fantasienamen oder mit ganz offensichtlich falschen Namen werden ebenfalls nicht veröffentlicht. Über die Entscheide der Redaktion wird keine Korrespondenz geführt.