Alles kalter Kaffee?

Kaffee kann man nicht nur trinken: Man kann damit auch köstliche Kuchen, Desserts oder Glacés zaubern. Lassen Sie sich vom feinen Kaffeegeschmack und den süssen Rezepten verführen.
nvsdnnsnvn

Kaffee-Glacé

Eine Tasse Kaffee-Glacé anstelle eines Kaffees nach dem Essen ist das perfekte Dessert nach einem sommerlichen Essen. Sie können Kaffeelikör darüber giessen, das Glacé mit Schlagrahm servieren oder Mokkaschokolade darüber raspeln. Um selber Glacé zuzubereiten, benötigen Sie eine Eiscreme-Maschine. Sie können aber auch Kaffeeglacé fertig kaufen, am besten in einer Confiserie, die selber Glacé macht. (Quelle: The Sweet Life)

Zutaten:
  • 4 dl Rahm
  • 4 dl starker Kaffee
  • 120 Zucker
  • 1 Päckchen Vanillezucker
Zubereitung:

Kochen Sie den Rahm mit dem Zucker und dem Vanillezucker auf, nehmen Sie die Milch vom Herd und giessen Sie den Kaffee dazu. Lassen Sie die Mischung abkühlen und bereiten Sie dann in der Glacémaschine gemäss Anleitung die Glacé zu.

c sxc, s mxc m

Schokolademuffins mit Kaffeefrosting

Kaffee und Schokolade schmecken zusammen doppelt so gut. Diese Muffins werden mit Mokkaschokolade zubereitet und bekommen ein feines Kaffeefrosting. (Quelle: Kwanster)

Zutaten:
  • 150 Gramm Mehl
  • 1 Päckchen Backpulver
  • 100 Gramm Zucker
  • 125 Gramm weiche Butter
  • 2 Päckchen Vanillezucker
  • 100 Gramm Mokkaschokolade in kleine Stückchen gebrochen
  • 2 Esslöffel Kakaopulver
  • 1 Prise Salz
  • 2 Eier
Zubereitung:

Kochen Sie den Zucker und den Vanillezucker mit einem Glas Wasser auf, bis der Zucker geschmolzen ist, nehmen Sie die Pfanne vom Herd und geben Sie die Butter und die Schokolade bei, alles gut rühren und auf Zimmertemperatur abkühlen lassen. Mischen Sie Mehl, Backpulver und Kakaopulver und sieben Sie es in eine Schüssel. Nun verquirlen Sie die Eier und vermischen sie mit einem Mixer mit der Zucker-Butter-Schokoladenmischung, danach geben Sie die Mehlmischung bei und verrühren alles gut. Nun verteilen Sie den Teig in eine Muffinform und backen die Muffins im auf 180 Grad vorgeheizten Ofen ca. 30 Minuten. Danach mischen Sie das Frosting mit 120 Gramm weicher Butter, 160 Gramm Puderzucker, 1 Päckchen Vanillezucker und 1 Esslöffel Espresso. Mit einem Spritzsack geben Sie nun das Frosting auf die Muffins und raspeln ein wenig Mokkaschokolade darüber.

 as a sa

Kaffee-Nuss-Kuchen

Kaffee und Kuchen passen gut zusammen, auch in einem Kuchen. Dieser Kuchen kann entweder mit nur einem Kaffeefrosting bestrichen werden oder aber in zwei Hälften gebacken werden und eine Frostingfüllung bekommen. (Bild über: Dream About Food)

Zutaten für den Kuchen:
  • 300 Gramm Mehl
  • 1 Päckchen Backpulver
  • 150 Gramm gemahlene Haselnüsse
  • 300 Gramm Zucker
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 200 Gramm Butter
  • 1 dl Buttermilch
  • 1 Prise Salz
  • 3 Eier
  • 2 Esslöffel Instant-Kaffee
Zutaten für die Füllung:
  • 150 Gramm Butter
  • 200 Gramm Puderzucker
  • 4 Esslöffel Doppelrahm
  • 1 Prise Salz
  • 2 Esslöffel Instant-Kaffee
Zubereitung:

Den Backofen auf 180 Gramm vorheizen. Lösen Sie den Kaffee in 1 dl heissem Wasser auf. Schmelzen Sie die Butter und giessen Sie den Kaffee dazu, gut verrühren. Mischen Sie Mehl, Nüsse, Zucker und Salz. Giessen Sie die Butter-Kaffeemischung zur Zucker-Mehl-Mischung. Sachte verrühren, so dass die Buttermischung abkühlt. In einer anderen Schüssel schlagen Sie die Eier auf und verquirlen sie, mischen Sie die Buttermilch und das Backpulver dazu und verrühren Sie alles gut. Nun geben Sie die Eiermischung in den Teig und verrühren alles gut. Giessen Sie den Teig zu gleichen Teilen in zwei runde Backformen und backen Sie die Kuchenteile ca. 20-25 Minuten. Der Kuchen ist durchgebacken, wenn er bei Berührung leicht zurückspringt oder wenn ein Spiess, beim Reinstechen und Rausziehen sauber bleibt. Kühlen Sie die Tortenhälften ab. Bereiten Sie nun die Füllung zu: Geben Sie alle Frostingzutaten in eine Schüssel und verrühren Sie diese gut mit einem Mixer. Nun bestreichen Sie die untere Kuchenrondelle mit der Hälfte der Füllung und decken Sie mit der zweiten Kuchenrondelle zu. Streichen Sie den Rest der Füllung über den Kuchen und verteilen Sie einige gehackte Walnüsse darauf.

CosykitchenCoffeePuddingFront

Milchkaffeepudding 

Ein süsser, cremiger Kaffee zum Auslöffeln. Der Milchkaffeepudding gibt ein feines, unerwartetes Dessert ab. Sie können auch ein wenig Kahlua Kaffeelikör untermischen oder darüber giessen, auch Baileys passt gut. (Quelle: A Cozy Kitchen)

Zutaten:
  • 5 dl Milch
  • 2 Esslöffel Instant-Kaffee
  • 1 Kaffeelöffel Kakaopulver
  • 2 Esslöffel Maizena
  • 100 Gramm Zucker
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 2 dl Rahm
Zubereitung:

Bereiten Sie in einer grossen Schüssel ein Eisbad vor. Kochen Sie Milch unter ständigem Rühren mit 1 Päckchen Vanillezucker, dem Kaffee, dem Kakaopulver, dem Maizena und einer Prise Salz auf und kochen Sie das Ganze unter ständigem Rühren einige Minuten. Giessen Sie den Pudding in eine kleine Schüssel und geben Sie diese in das Eisbad. Kühlen Sie den Pudding im Eisbad unter ständigem Rühren. Giessen Sie den Pudding in Gläser oder Tassen und kühlen Sie ihn im Kühlschrank ca. 20 Minuten. Um das Bilden einer Haut zu verhindern, legen Sie eine Plastikfolie auf den Pudding. Nun schlagen Sie den Rahm mit 1 Päckchen Vanillezucker und einem Esslöffel Puderzucker. Verteilen Sie den Rahm auf die Puddings und stäuben Sie den Zimt darüber.

 sd. .s,d

Espresso Martini

Ein Drink, so süss wie ein Dessert. (Quelle: The Martin Blog)

Zutaten:
  • 3 cl kalter Espresso
  • 1,5 cl Kahlua Kaffeelikör
  • 3 cl Vanille Wodka
  • 4,5 cl Baileys
Zubereitung:

Alle Zutaten mit Eiswürfel in einem Cocktailshaker mischen und in ein Martiniglas abgiessen.

Und noch ein wenig Kaffee-Nostalgie:

Wenn Sie einmal in London sind und wirklich guten Kaffee trinken möchten, ist die Bar Italia immer noch der beste Ort dafür, 22, Frith Street, Soho, London W1.

skdnsd

Keine Kommentare zu «Alles kalter Kaffee?»

  • Dr. Pavel sagt:

    Für einen guten Eiskaffee an einem Hitzetag würde ich töten.

  • omama sagt:

    Kalter Kaffe macht, wie man sagt, schön – ich warte aber schon seit unzähligen Jahren auf die Wirkung!
    Spass beiseite, ich habe den ersten kalten kaffee während meiner Jahre in Sizilien kennen und lieben gelernt. Ist erfrischend und beinhaltet mein Lieblingsgetränk – also zwei fliegen auf einen Schlag.
    Die obigen rezepte lösen schon am frühen, eher regnerischen Morgen einen angeregten Speichelfluss bei mir aus – Danke!
    Sollte man alle genüsslich ausprobieren, ich freue mich jetzt schon drauf

Die Redaktion behält sich vor, Kommentare nicht zu publizieren. Dies gilt insbesondere für ehrverletzende, rassistische, unsachliche, themenfremde Kommentare oder solche in Mundart oder Fremdsprachen. Kommentare mit Fantasienamen oder mit ganz offensichtlich falschen Namen werden ebenfalls nicht veröffentlicht. Über die Entscheide der Redaktion wird keine Korrespondenz geführt.