Freundliche Auffrischer

Klare Farben und starke Formen bringen neue Energie in die Wohnung. 14 Beispiele.

1 — Das Schmuckstück

Endlich leuchtet der Himmel wieder blau, und die Sonne scheint durch mein Fenster. Nach vielen düsteren Regentagen fühlt sich das ganz besonders an. Es weckt auf, regt an und vermittelt neue Energie. So ähnlich schaffen Sie das mit klaren Farben und starken Einzelstücken in der Wohnung. Dieses coole Regal von Hay steht in der Wohnung von Mia und Sebastiaan Vadasz, deren Wohnung wir für eine Sweet-Home-Story besucht haben. Mit seinen unterschiedlich farbigen Tablaren und der unkomplizierten, leichten, auffälligen Form bietet es hier Platz für Lieblingsbücher und hübsche Dinge. (Foto: Rita Palanikumar für Sweet Home

2 — Pretty in Pink

In Pink schafft das hier ein kleines schlichtes Regal. Es steht im Zentrum einer kleiner Kunst- und Objektsammlung und beweist, dass sich Schönes und Praktisches durchaus verbinden lassen. Ein ähnliches Regal finden Sie bei Nomess. (Bild über: Sight Unseen)

3 — Sonnenecke

Mit Zitronengelb ist hier aus einer unscheinbaren Ecke eine freundliche, einladende Wohnecke geworden. Die Zutaten dafür sind die Kombination von einzelnen formstarken Designstücken und der ungewöhnliche, sanft verlaufende Anstrich, der die Farbe des Sofas aufnimmt. (Bild über: Decoration Facilisimo)

4 — Neon

Bei einem anderen Besuch für unsere beliebten Homestorys entdeckten wir die grafisch gestaltete und gekonnt eingerichtete Wohnung von Creative Director Thom Pfister und Einrichtungsexpertin Kathrin Wiedmer. Sie sind stolz darauf, nichts Bequemes zu besitzen, dafür aber spielen sie gekonnt mit starken Einzeltücken und Farben. So leuchtet in diesem Durchgang ein Tisch in strahlendem Neongelb. Entdecken Sie die ganze Homestory und viele Inspirationen. (Foto: Rita Palanikumar für Sweet Home

5 — Puzzle mit Farben

Ich habe gerade eine grosse Katalogproduktion hinter mir und habe dabei auch Betten mit neuer Bettwäsche bezogen. Dabei kam eine Diskussion im Team auf und einige meinten, dass bei Bettwäsche ganz klar nur Weiss gehe. Das sehe ich nicht so. Ich finde Weiss für Wäsche natürlich auch frisch und edel, aber weshalb soll man sich einschränken, wenn man spielen, stylen und dabei für Abwechslung sorgen kann? Das ist in diesem Schlafzimmer, entdeckt im Blog von Claire Brody Designs, auf grafische Art gelungen. Weiss spielt dabei immer noch eine bedeutende Rolle. Das Bett selbst leuchtet in Knallblau, die Nachttischchen sind goldgelb und die dazu gruppierten Sitzmöbel bunt gemischt. 

6 — Freundliche Designgruppe

Ein ähnliches Puzzlespiel wie im obigen Schlafzimmer ist hier in einer Ecke mit verschiedenen starken Designermöbeln entstanden. Jedes hat eine andere Farbe und eine andere Form. Zusammen wirken sie verspielt, einladend – und sehr frisch. (Bild über: The Nordroom)

7 — Entdecken Sie Memphis

Die unkomplizierte Sitzecke vom letzten Beispiel lässt an die Memphis-Designbewegung von 1980 denken. Diese ist gerade wieder gross angesagt. Kein Wunder, passen doch die fantasievollen starken Einzelstücke, die eine Art neuer Art déco sind, gut in unsere Zeit. Dieses Inszenierung zeigt neues Design in diesem Stil. (Bild über: Panissue

8 — Willkommen im Legoland

Farben und Formen wecken die Spielfreude. Ein knallgelbes Sideboard hat eine gestreifte Wand als Kulisse bekommen und bietet einen angemessenen fröhlichen Platz für Kunst und Designstücke. Dabei ist auch die Tischleuchte Tahiti von Ettore Sottas für Memphis. (Bild über: Ilaria Fantone)

9 — Akzente zum Sitzen

Mit farbigen Stühlen, Sesseln und Poufs lässt es sich besonders gut Akzente setzen. Und genau solche Akzente sind es, die die Wohnung auffrischen, ihr Farbe geben und für ein neues Wohngefühl sorgen. (Bild über: Homes to love)

10 — Hingucker

Wie chic farbige Einzelstücke in einer ruhigen Umgebung aussehen können, zeigt dieses Beispiel aus der Wohnung von Thom Pfister und Kathrin Wiedmer: Ein gelber Stuhl und rote Wandregale beleben dieses Teenagerzimmer. Entdecken Sie noch mehr starke Designideen und die ganze Homestory. (Foto: Rita Palanikumar für Sweet Home)

11 — Leuchtkraft

Signalwirkung hat hier der neonfarbene Hocker von Tom Dixon im Schlafzimmer von Mia und Sebastiaan Vadasz. Endecken Sie noch mehr frische Wohnideen und die ganze Homestory der jungen Familie. (Foto: Rita Palanikumar für Sweet Home

12 — Flächenanstrich

Auf einfache Art kann man mit Pinsel und Farbe die Wohnung neu aufmischen. Grafisch gekonnt ist das auf diesem Beispiel, entdeckt über den Blog Kikette, in einem Kinderzimmer gelungen. 

13 — Orangeninsel

Starke Farben tun Kinderzimmern gut. Sie ziehen an, wecken und beleben den Raum. So dürfen auch grössere Polstermöbel Farbe bekennen. (Bild über: SF Girl)

14 — Pink und Gelb

Zum Schluss eine wunderschöne, knallige Version des trendigen Farbpaars Pink und Gelb, das ich vor einer Woche an dieser Stelle präsentiert habe. Hier ist es klar und gekonnt als poppiger Auffrischer eingesetzt. (Bild über: The Nordroom)

Credits: 

Blogs und Magazine: The Nordroom, SF Girl, Kikette, Homes to love, Ilaria Fantone, Panissue, Claire Brody Designs, Sight Unseen, Decoration Facilisimo
Sweet-Home-Storys: «Wir haben nichts Bequemes», die Wohnung von Thom Pfister und Kathrin Wiedmer – «Frisch und freundlich», zu Besuch bei Mia und Sebastiaan Vadasz

10 Kommentare zu «Freundliche Auffrischer»

  • ironlady sagt:

    Oups, bei den gewagten, leider nicht (immer) gelungenen Kombinationen bekommt man ja ein Aufmerksamkeitsdefizitsyndrom. Wie findet man so die erwünschte Entspannung, die ein Zuhause bieten sollte…

  • ksimmen sagt:

    Guten Abend
    Haben Sie vielleicht eine Idee, woher die Wandleuchten aus dem Bild 6 oder 14 sein könnten? Über den Link zum Blog Nordroom habe ich nichts heraus gefunden.
    Herzlichen Dank wie immer für den inspirierenden Beitrag.

    • Pamela sagt:

      Hallo zusammen. Es ist nicht nordroom sondern zilverbauw aus NL. Es ist ihre Haus und sie hat jede Menge Fotos … happy week end – pamela von MAISON MELA CASLANO

  • Ira vom Gubel sagt:

    Das Beispiel 5 spricht mich am meisten an. Ich habe mit Farben kein schlechtes Händchen und experimentiere auch hin und wieder ohne gleich die ganze Einrichtung auszutauschen. Nachhaltigkeit und gute Qualität sind mir wichtig.

  • ma brügger sagt:

    Wunderschöne Bespiele, welche mich immer wieder überraschen und freuen! Die Farbkombi Gelb/Pink ist so frisch und ungewohnt, dass ich sie demnächst bei mir zuhause ausprobieren werde… (Vielleicht gibts dann aber doch nur Rosa/Grün)
    Vielen Dank für die schönen Inspirationen, Ihren Blog sehen ich mir immer als erstes an.

  • Elisa Grosch sagt:

    Ich finde immer wieder toll, was Sie den Lesern zeigen.
    Selbst wenn ich es nicht so umsetzen würde, regen ihre Bilder die eigene Kreativität an.
    Danke

  • Rita sagt:

    Nur noch furchtbar diese Farbkombinationen!

  • Hansjörg Keller sagt:

    Wieder ein überaus relevanter Beitrag auf hohem Niveau!

  • maia sagt:

    zu 1: Ich finde es immer spannend, wenn Dinge zweckentfrendet werden, aber ein Regal mit „TALAREN“ kann ich mir nicht wirklich vorstellen. Und was, wenn einer dann am Sonntag vom Pfarrer benötigt wird?

  • Sophie Blanc sagt:

    Immer sehr sehr extrem diese Ideen. Leider.

Kommentar

Die E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Die benötigten Felder sind mit * markiert.

800 Zeichen übrig

Die Redaktion behält sich vor, Kommentare nicht zu publizieren. Dies gilt insbesondere für ehrverletzende, rassistische, unsachliche, themenfremde Kommentare oder solche in Mundart oder Fremdsprachen. Kommentare mit Fantasienamen oder mit ganz offensichtlich falschen Namen werden ebenfalls nicht veröffentlicht. Über die Entscheide der Redaktion wird keine Korrespondenz geführt.